Letzte Meldungen

Der Keller wird zum Stockwerk für Genießer

Weinlager, Sauna & Co. liegen dicht beieinander

Weinkeller, Sauna & Co. machen das Untergeschoss zu einem Stockwerk für Genießer. Fotos: GÜF/Braun Weinkeller, Sauna & Co. machen das Untergeschoss zu einem Stockwerk für Genießer. Fotos: GÜF/Braun

Bad Honnef. Gute Vorsätze gehören zu jedem Jahreswechsel: Mehr Obst und Gemüse, mehr Zeit für Familie, Freunde und sich selbst sowie insgesamt weniger Stress im Alltag sind gern genannte Absichten für das neue Jahr. Viele dieser Vorsätze folgen einem gemeinsamen Ziel, nämlich das Leben wieder mehr zu genießen. Was dafür aber häufig fehlt, ist die Zeit – und auch der Raum, denn schnell kann es in den heimischen vier Wänden für Hobbies zu eng werden. „Wer sich räumlich vergrößern möchte und plant, ein Haus zu bauen, sollte daher nicht auf einen Keller verzichten. Das Untergeschoss wird immer mehr zum Stockwerk für Genießer, denn es bietet genau den Platz, den es für die ganz persönlichen Interessen der Hausbewohner braucht“, sagt Stephan Braun von der Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF).

Weinkeller, Sauna & Co. machen das Untergeschoss zu einem Stockwerk für Genießer. Fotos: GÜF/Braun

Weinkeller, Sauna & Co. machen das Untergeschoss zu einem Stockwerk für Genießer. Fotos: GÜF/Braun

Früher spielte sich der Feierabend in vielen Haushalten vor allem auf der Couch im Wohnzimmer ab. Er begann mit der Tagesschau um 20 Uhr und endete rund zwei Stunden später nach dem Fernsehfilm der Woche. Heute sind die Menschen in ihrer Abendgestaltung deutlich flexibler und profitieren dabei von einem riesigen Angebot an Möglichkeiten. Viele dieser Möglichkeiten finden den dafür notwendigen Raum im Untergeschoss. „Bauherren schwärmen davon, endlich Platz für eine Wellnessoase mit Sauna und Whirlpool zu haben, für einen klassischen Partykeller mit Theke, Tischfußball und Musikbox oder für einen Weinkeller mit genügend Platz für kostbare Tropfen“, zählt Braun auf. Weitere Beispiele für die individuelle Kellernutzung sind eine kleine Werkstatt zum Basteln und Reparieren, ein Proberaum für Musiker oder ein Heimkino mit Beamer und Leinwand.

Beton-Fertigkeller bieten viele Vorteile

Wer sich beim Hausbau für einen Keller der Gütegemeinschaft Fertigkeller entscheidet, profitiert neben der Nutzungsvielfalt schon vorher von mehreren Vorteilen: Bereits lange vor Baubeginn wird der Fertigkeller mit Rücksicht auf die finanziellen Möglichkeiten des Bauherrn maßgenau zugeschnitten. Basierend auf Architektur und Statik des neuen Eigenheimes sowie auf der Bodenbeschaffenheit wird der Kellerbau komplett durchkalkuliert und ein fixer Gesamtpreis berechnet. Qualitativ entsprechen die Fertigkeller aus wasserundurchlässigem Beton den strengen Güte- und Prüfbestimmungen des RAL Gütezeichens 518 „Fertigkeller“. Unabhängige Güteprüfer stellen die Einhaltung der Qualitätsvorgaben regelmäßig sicher. In einem Betonwerk werden die Kellerelemente vorgefertigt und dann in kurzer Zeit auf der Baustelle zusammengefügt – das garantiert die schnelle und termingerechte Fertigstellung des Untergeschosses und auch der Hausbau kann planmäßig beginnen. „Keller- und Hausbauer arbeiten gründlich und vorsorglich Hand in Hand, damit der Bauherr das Traumhaus bekommt, das er sich wünscht und in dem er viel Platz für ein genussvolles Leben mit der ganzen Familie vorfindet“, schließt Braun.

Quelle: GÜF/FT

Der Keller wird zum Stockwerk für Genießer
5 (100%) 1 Stimmen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*