Letzte Meldungen

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Februar 2018

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Februar 2018 Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Februar 2018

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Februar 2018

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Februar 2018

seit der letzten Bundestagswahl sind nun schon über 4 Monate vergangen und noch immer steht Deutschland ohne eine handlungsfähige Regierung dar. Zwar setzt die alte Regierung ihre Arbeit noch kommissarisch fort, jedoch wird sie kaum weitreichende Entscheidungen für die Zukunft treffen. Diesen sind aber in vielen Bereichen dringend erforderlich.

Die aktuellen Zahlen zu den erteilten Baugenehmigungen zeigen, wie dringend das Problem des Wohnraummangels angegangen werden muss. Danach wurden in den ersten 11 Monaten des Jahres 2017 7,8 Prozent weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt. Damit öffnet sich die Schere zwischen dem Bedarf an Neubauwohnungen und den fertig gestellten Wohnungen zwangsläufig wieder stärker. Kein Wunder also das Branchenverbände der Immobilienwirtschaft wie der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) oder der Immobilienverband Deutschland (IVD) an die Politik appellieren und dringend einen Aktionsplan für die Lösung des Wohnungsproblems fordern.  

Hinzu kommt: der Druck auf die Wohnungsmärkte könnte kurzfristig noch weiter zunehmen. Auch wenn die Europäische Zentralbank (EZB) in ihrer letzten Sitzung die Zinsen unverändert auf dem extrem niedrigen Niveau belassen hat, könnte es 2019 zu ersten Zinserhöhungen kommen. Auch die gute wirtschaftliche Entwicklung und der Anstieg der Inflation könnten den Druck auf die EZB erhöhen, die Nullzinspolitik zu beenden. In der Regel spiegelt sich in der Entwicklung der Baufinanzierungszinsen die Erwartungshaltung der Finanzinstitute wieder. Daher könnten bereits in 2018 die Zinsen für Baufinanzierungen leicht steigen.

In der Vergangenheit haben Verbraucher häufig aus Angst vor weiten steigenden Zinsen mit einer erhöhten Nachfrage nach Immobilien und schnellen Kaufentscheidungen reagiert. So will man sich noch die niedrigen Zinsen zu sichern. Allerdings sind übereilte Kaufentscheidungen ein schlechter Ratschlag. Ein so wichtiger Schritt wie der Immobilienerwerb sollte immer wohl überlegt sein. Eine Fehlentscheidung ist häufig kostspieliger als die Mehrkosten für die Zinsen aufgrund der Zinserhöhung.

Wie Sie sicher bereits schon selbst festgestellt haben, sind mit dem Bau eines Hauses viele Entscheidungen zu treffen: Wo will ich bauen? Welche Bauweise bevorzuge ich? … und viele mehr. So müssen Sie sich auch Gedanken über das Heizsystem machen. Nachdem wir Ihnen in der letzten Ausgabe einen Überblick über die Thematik verschafft haben, möchten wir Ihnen in dieser Ausgabe die Wärmepumpe näher vorstellen.

Fehlen Ihnen noch konkrete Vorstellungen zum Aussehen Ihres zukünftigen Hauses empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall, einen Blick auf die Gewinnerhäuser unseres letzten Leserhauswettbewerbs zu werfen. Aber auch ansonsten finden Sie in dieser Ausgabe wieder zahlreiche Anregungen für Ihr Traumhaus.

Ihr Ulrich Barz 

Inhalte des Regionalen Immobilien Journal Februar 2018

Immobilienmarkt aktuell

IVD-Erschwinglichkeitsindex

Baugenehmigungszahlen weiter im Sinkflug 

Große Koalition muss Signale für die Zukunft setzen 

Finanzierung

Die Zinsen steigen

Hausangebote mit KfW-Effizienzhausförderung kritisch prüfen

Dr. Klein Privatkunden AG in Königs Wusterhausen: Ausgezeichneter Service und kostenlose Beratung

Hausbau & Technik

Neues Magazin für modernen Wohnungsbau mit Ziegel

Am 6. Mai 2018 ist „Tag des deutschen Fertigbaus“ 

Roth-Massivhaus Kundenzentrum in Berlin eröffnet 

Wir präsentieren: Das Leserhaus 2017 

Erste Energieausweise werden ungültig 

Endlich in die Gänge kommen… 

Bauen mit Wärmepumpen

  • Wärmepumpen im Aufwind
  • Buderus Wärmepumpe „Best of the Best“ 
  • Reicht eine Standard-Wärmepumpe aus?
  • Energieeffizient heizen und Kosten sparen 

Aktuelle HEA-Übersicht zeigt Vielfalt beim Energielabel 

Türen: Aushängeschild für den Eingangsbereich und Designelement im Innenraum 

Fenster- und Türentrends 

Wohntrends

Parketttrends 2018: Authentische Echtholzböden 

Gesundes Schlafen

  • Früh im Bett und trotzdem müde? Erholsamer Schlaf fängt mit dem richtigen Bett an
  • Im Wasserbett zur Ruhe finden 

Edles Design zum Lüften

Dunstabzug: Von oben oder von unten?

Recht aktuell

Urteile 2017 zum Baurecht 

Schnee und Eis vom Dach 

Neues Bauvertragsrecht wirksam 

Finanzamt geht leer aus 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*