Letzte Meldungen

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Juli 2017

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Juli 2017 Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Juli 2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Juli 2017

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Juli 2017

langsam aber sicher biegt der Bundestagswahlkampf auf die Zielgerade ein. Bislang sieht alles danach aus, als könnte die CDU weiterhin die stärkste Kraft im Land bleiben. Nur kurz konnte der Spitzenkandidat der SPD Martin Schulz den Umfragewerten seiner Partei Anfang des Jahres auf die Sprünge helfen. Doch wie viel Wert solche Umfragen heutzutage noch haben, zeigten die letzten Wahlen. Nur Wenige haben tatsächlich mit einem Brexit oder einem Wahlsieg von Trump gerechnet. Und so könnte es vielleicht im Herbst auch in Deutschland eine Überraschung geben.

Auffällig in diesem Wahlkampf ist bislang allenfalls die Ruhe. Zwar versucht die SPD verzweifelt an Profil zu gewinnen, doch auf die Umfragewerte hat das bislang wenig Auswirkung. Frau Merkel dagegen setzt in gewohnter Manier auf Beständigkeit und lässt sich wie immer kaum zu konkreten Aussagen hinreißen. So gibt es bis jetzt auch noch kein Wahlkampfprogramm der CDU.

Für die Mieter und zukünftigen Wohneigentümer in Deutschland dürfte es sehr spannend werden, ob endlich etwas für mehr Wohnungsbau in den Ballungszentren getan wird. Nachdem zum Beispiel die Mietpreisbremse in ihrer bisherigen Form kaum Wirkung gezeigt hat und die Mieten weiterhin rasant steigen, plant die SPD eine Verschärfung dieser Regelung. Branchenverbände wie der IVD betrachten solche Pläne mit Argwohn. Sie sehen dadurch den Wohnungsneubau gefährdet.

Eine ähnliche Einstellung haben auch CDU-geführte Koalitionen, die die Mietpreisbremse in zwei Bundesländern sogar wieder abschaffen wollen. Allerdings sind dabei die Argumente der Koalition in Nordrhein-Westfallen zum Beispiel widersprüchlich. Demnach soll die Mietpreisbremse bislang wirkungslos gewesen sein, gleichzeitig aber die Investitionen in den Wohnungsbau angeblich gebremst haben.

Tatsache ist, dass nur mehr gebaute Wohnungen einen weiteren Anstieg der Mieten verhindern können. Eine weitere Voraussetzung ist natürlich auch, dass die Baukosten und insbesondere die Baunebenkosten nicht weiter steigen. Hier könnte die Politik Mut beweisen und zeigen, dass sie es mit der Förderung des Wohnungsbaus ernst meint, indem sie zum Beispiel die Grunderwerbsteuer für den Ersterwerb von selbstgenutztem Wohneigentum abschafft.

Angesichts der wieder entflammten Diskussion über die Zukunft der gesetzlichen Rentenversicherung und dem zu erwartenden Rentenniveau ist die Bildung von Wohneigentum ohnehin die sinnvollere Alternative zur Mietwohnung. Gerade für Familien mit Kindern ermöglicht  das Haus im Grünen die Realisierung ihres persönlichen Wohntraums. Oft sind Wohnungen mit vier und mehr Zimmern in der Innenstadt für den Normalverdiener unerschwinglich. Ein Familienhaus lässt sich dagegen mit der richtigen Planung und Dank der niedrigen Zinsen eher realisieren.

Welche Dinge Sie dabei für ein kindgerechtes Zuhause beachten sollten, können Sie neben weiteren spannenden Themen in dieser Ausgabe lesen.

Inhalte des Regionalen Immobilien Journal Juli 2017

Immobilienmarkt aktuell

Keine Entspannung auf dem Immobilienmarkt in Sicht 

Kurfürstenresidenz Potsdam: Mitten in Potsdam – für Familien und Individualisten 

Berlin-Staaken: Neues Wohnquartier am Gärtnereiring 

Berliner Volksbank Immobilien GmbH: Immobilie im Mittelpunkt, die Bank macht´s möglich 

Finanzierung

Bauzinsen pendeln sich bei Ein-Prozent-Marke ein

Vor dem Kauf Sanierungskosten klären lassen

Auf Baufinanzierung gut vorbereiten 

Zinsen unter 2 Prozent bis zum Schluss 

Hausbau & Technik

Damit Ihr Haus nicht baden geht – Maßnahmen zum Schutz vor Wasser 

Fenster & Türen 4.0 – Automation sorgt für Sicherheit, Komfort und perfektes Raumklima 

Natürlich ausgeglichen – Mit frischer Luft und ökologischen Baustoffen ein gesundes Raumklima erzielen 

Polarhaut serienmäßig – „Schönhagen“ von Danhaus am Polarkreis erprobt 

Familienhäuser – Kindgerecht wohnen

  • Für ein harmonisches Zusammenleben von Groß und Klein 

Modernisierung

  • Energiefresser Altbau 
  • Fallstricke bei der Modernisierung
  • Wie steht es um Ihre Heizung?
  • Mehr Komfort durch Barrierefreiheit

Hausbau in Brandenburg 

  • Bauen und Wohnen im Landkreis Oberhavel
  • Zwischen Schlössern und Seen die Seele baumeln lassen 
  • Bungalow, Satteldach, Stadtvilla – Brunzel Bau entwickelt individuelle Traumhäuser 

Wohntrends

Familienhäuser – Kindgerecht wohnen

  • Teppich reduziert Lärm und Schall 
  • Ungestörter Schlaf für die Kleinen 
  • Qualitätsmöbel sind im Kinderzimmer ein Muss 

Kleine Küche – großer Effekt 

Rund ums Haus

Schwimmbad & Swimmingpool 

Selbstständiger Saubermann – Mit Poolrobotern lässt sich das Becken ganz bequem reinigen 

Gartendusche – die Alternative zum Pool 

Familienhäuser – Kindgerecht wohnen

Kinderfreundliche Gartengestaltung – Spielen und die Natur entdecken mit HELLWEG 

Recht aktuell

Verhandeln oder vor Gericht ziehen? 

Streit mit der Baufirma 

 

Viel Spaß beim Lesen wünscht  

Ulrich Barz
Herausgeber – RIV-Verlag

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Regionales Immobilien Journal Berlin & Brandenburg Juli 2017
5 (100%) 5 Stimmen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*