Letzte Meldungen

Kleine Küche – große Wirkung

Tipps, wie eine Mini-Küche zur funktionalen Wohlfühloase wird

Klein aber fein. Auch kleine Küchen ermöglichen professionelles Arbeiten in Wohlfühlatmosphäre. (Foto: AMK) Klein aber fein. Auch kleine Küchen ermöglichen professionelles Arbeiten in Wohlfühlatmosphäre. (Foto: AMK)

Die große offene Wohnküche ist in aller Munde und der Traum vieler Deutschen. Doch in manchen alten Wohnungen und Häusern im Bestand lassen die Grundrisse aus der Entstehungszeit keine Erweiterung der eher kleinen Küche in einem abgeschlossenen Raum zu. Hier muss jedoch auf eine schöne funktionale Küche nicht verzichtet werden. Denn insbesondere auch in kleinen Räumen zeigen die Funktionen einer modernen Einbauküche ihre ganzen Stärken.

„Eine neue Küche ist wie ein Maßanzug vom Schneider“, weiß Kirk Mangels, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMJede Menge Stauraum dank intelligenter Schranktypen. (Foto: AMK)K), „denn sie wird individuell dem Raum und den Bedürfnissen der Nutzer angepasst, sodass Funktion und Komfort optimal abgestimmt sind.“ Durch langjährige Erfahrung, aktuelle wissenschaftliche Studien, die Kenntnis über die Ergonomie des Menschen und eine intensive Befragung über die Bedürfnisse der Kundschaft, kann ein Küchenfachhändler heute auch eine kleine Küche großzügig wirken lassen und professionell ausstatten. Hier muss es an nichts fehlen und es gibt auch genug Stauraum für all die notwendigen Utensilien. Grundsätzlich plant der Küchenfachhändler zunächst mit dem Grundriss. Hier sind Fenster und Türen, Anschlüsse für Wasser/Abwasser und Strom sichtbar. Er fragt nach der Höhe des Raumes genauso wie nach der Anzahl der im Haushalt lebenden Menschen und ggf. Tiere. Dann fragt er nach den Koch- und Essgewohnheiten der Bewohner, aber auch danach, wieviel sie an Getränken lagern wollen. In der modernen Küche gibt es verschiedene Schranktypen und Auszugssysteme, die jede Ecke, jeden Ober- und Unterschrank, bestmöglich zugänglich machen. Diese Systeme sind mittlerweile kleine Stauraumwunder, was gerade in kleinen Küchen sehr wichtig ist. Die Anordnung der verschiedenen Arbeitsbereiche und Zonen erfolgt heute ebenfalls nach einem auf kurze Wege und Komfort ausgerichtetem Ablauf. Hinzu kommt die bestmögliche Ausleuchtung der Funktionsbereiche, heute meist mit integrierter LED-Lichttechnik.

Doch auch optisch lässt sich eine Menge bewirken: Bei kleinen Küchenräumen vergrößern helle Farben bei Fronten und Wänden sowie bei Arbeitsplatten den optischen Eindruck deutlich. Der Fußbodenbelag sollte ebenfalls eher hell ausfallen, denn auch das macht den Raum größer.

Energieeffiziente und leise Elektrogeräte vervollständigen die moderne Küche. Hier ist eine enorme Vielfalt im Angebot der Hersteller, sodass die Bewohner immer ihre individuell passende Lösung finden. Sollte nur wenig Raum zu Verfügung stehen, sind Kombigeräte wie beispielsweise ein Backofen mit integriertem Dampfgarer oder integrierter Mikrowelle, oder eine Kühl-Gefrier-Kombination in einem einzigen Standgerät, ein sehr guter Kompromiss. Viele Spülenhersteller bieten passende Schneidebretter als Auflagen, sodass die Spüle zur zusätzlichen Arbeitsfläche wird. Ebenso sollte an eine eingegliederte Müllentsorgung gedacht werden, damit später kein Abfalleimer im Weg steht. Oft kann man noch kleine Essplätze in Mini-Küchen unterbringen, wenn man zum Beispiel einen Klapptisch vorsieht oder einen Teil des Küchenblocks als Frühstücksplatz nutzt. Ohne Zweifel: Die Zubereitung selbst mehrgängiger Menüs geht dann wie von selbst, auch auf kleinstem Raum. (AMK)

Ich bin an weiteren Informationen zu diesem Thema interessiert:

Weitere Infos per E-Mail oder Post
Nennen Sie mir passende Anbieter zu diesem Thema
Bitte um Rückruf (Bitte Telefonnummer angeben)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße

PLZ / Ort

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht (optional)

captcha

Kleine Küche – große Wirkung
5 (100%) 1 Stimmen

1 Kommentar zu Kleine Küche – große Wirkung

  1. Sich einen Fachmann ins Haus zu holen, der dann im Hinblick auf die Kundensituation eine Idee einer Küche erstellt, macht auf jeden Fall Sinn. Ich würde es nicht mehr anders versuchen. Der denkt dann eben auch an Dinge, wie Farbe und Struktur der Fronten und ihre Wirkung im jeweiligen Umfeld. Die Lieblingsfarbe ist da nämlich nicht immer die optimale Lösung – zumindest nicht dauerhaft, weil nicht zeitlos.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Ratgeber Einbauküche: So klappt’s! | www.immobilien-journal.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*