Letzte Meldungen

Ratgeber Einbauküche: So klappt’s!

Ob Neubau oder Immobilienkauf – auch die Küche will gut geplant sein. Seit 2005 ist das Marktvolumen für Küchen und Küchenmöbel stetig angestiegen, schon längst ist die Küche zum Statussymbol und Wohnraum geworden. Einbauküchen liegen dabei stark im Trend. Damit aus der Vielzahl der Möglichkeiten einmal die Traumküche wird, ist sorgfältige Küchenplanung notwendig.

Ratgeber Einbauküche Ratgeber Einbauküche sferrario1968 / Pixabay

Inspiration für die Traumküche

Küchenkataloge, Küche bei Freunden oder Küchenausstellungen – es gibt viele Orte, an denen sich Inspirationen für die neue Küche finden lassen. Hilfreich zur Seite stehen auch Planungstools wie der 3D-Küchenplaner von inhofer.de. In wenigen Schritten lassen sich erste Küchenideen festhalten, gerade für unerfahrene Bauherren bietet dieses Vorgehen wichtige Anhaltspunkte und erste Eindrücke von der neuen Traumküche.

Checkliste Küchenplanung

Im Rahmen der Planung rund um die neue Einbauküche sind einige Vorüberlegungen zu treffen, die sich leicht anhand folgender Checkliste abarbeiten lassen.

  • Stauraum planen – Wie viel Stauraum ist nötig, wo soll Platz gefunden werden.
  • Funktions- oder Wohnküche – Je nachdem, wie die Küche vorwiegend genutzt werden soll, müssen Sitzgelegenheiten, Küchentheke und Arbeitsflächen eingeplant werden. Große Familien brauchen auch mehr Platz in der Küche, das gilt fürs Kochen wie fürs Wohnen.
  • Herzstück Herd – Welcher Herd soll eingebaut werden und wie viele Kochfelder sind nötig. Zur Auswahl stehen heute Elektroherde mit Ceranfeld, Gasherde oder neuere Induktionsherde.
  • Groß oder klein – Arbeitshöhen können heute in verschiedenen Maßen geliefert werden. Als Faustregel gilt: Ellenbogenhöhe minus 10 bis 15 Zentimeter ergibt die optimale Höhe der Arbeitsflächen. In Küchenstudios gibt es mittlerweile Ergonometer, die die perfekte Höhe einfach ermitteln.

Weitere Fragen rund um die Küche drehen sich um die nötigen Einbaugeräte, das richtige Licht in der Küche und gewünschte technische Standards. In vielen Küchen ist längst schon Smart Home eingezogen und die Elektrogeräte werden zum Teil elektronisch gesteuert. Auch die Größe der Küche ist relevant. Dass auch kleine Küchen richtig toll aussehen und funktionieren können, lesen Sie hier!

Einbauküche – die Optik

Inspiration für die Traumküche

Inspiration für die Traumküche sferrario1968 / Pixabay

Möbel sind Geschmackssache, das gilt auch für die Einbauküche. Die Auswahl an Designs und Oberflächen ist heute fast grenzenlos. Je nachdem, welchen Küchenstil man bevorzugt, kann die Einbauküche edel puristisch, knallbunt oder ganz im Landhausstil gestaltet werden. Besonders edel und auch langlebig sind Einbauküchen aus Massivholz. Die Naturküchen müssen dabei längst nicht immer im rustikal-bäuerlichen Stil ausgestattet sein. Glatte Holzfronten und Edelstahlgriffe machen die Küche zum Designobjekt mit Nachhaltigkeitseffekt.

Herkömmliche Einbauküchen bestehen aus MDF- und Spanplatten oder HPL-Platten (Schichtpressstoffplatten). Die Fronten sind mit verschiedenen Oberflächen beschichtet, so zum Beispiel Kunststoff und Lack oder bestehen aus Glas, Holz oder Edelstahl. Die unterschiedlichen Materialien bestimmen dabei nicht nur das Design der Küche, sondern bringen auch verschiedene Eigenschaften mit. So sind die glänzenden Kunststoff- und Lackschichten zwar pflegeleicht, aber es ist auch jeder einzelne Fingerabdruck oder Fettschmierer auf ihnen zu sehen. Gleiches gilt für Edelstahl und Acryloberflächen. Edelstahl, Holz und Glas sind hochwertige Massivmaterialien, die gut aussehen und lange halten. Allerdings haben Einbauküchen mit diesen Fronten auch ihren Preis.

Ratgeber Einbauküche: So klappt’s!
Bewerten Sie diesen Beitrag

1 Kommentar zu Ratgeber Einbauküche: So klappt’s!

  1. Ich habe vor meine Küche zu renovieren und auch mehr etwas mehr Geld dafür in die Hand zu nehmen. Am besten wo ich Individualität mit einbringen kann. Designer Küchen Möbel sozusagen. Ich habe mir auch schon alles bildlich ausgemalt. Ich bin super vor-freudig.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*