Startseite » Rund ums Haus » Gartengestaltung » Nützlingswaben für den Garten
Gartengestaltung

Nützlingswaben für den Garten

Neudorff/txn-p
Neudorff/txn-p

Jeder Hobbygärtner weiß, dass Insekten zum ökologischen Gleichgewicht gehören. Doch nehmen Schädlinge überhand, gerät dieses Gleichgewicht aus den Fugen.

Anstatt gleich zum Schädlingsspray zu greifen, bevorzugen viele Gartenbesitzer ein umweltschonenderes Vorgehen: Sie installieren spezielle Nützlingswaben, die obendrein noch sehr dekorativ sind. Denn die sechseckigen Rahmen aus heimischem, unbehandeltem FSC-Holz bieten speziellen Insekten, sogenannten Nützlingen, ein optimales Zuhause. Blattlaus-Vertilger wie Marienkäfer und Florfliegen bevorzugen Kiefernzapfen als Versteck und für die Überwinterung. Eine andere Nützlingswabe enthält Äste mit hineingebohrten Löchern, die Mauerbienen gute Nistmöglichkeiten bieten. In schön gebündelten Bambusstäben hingegen fühlen sich Grabwespen besonders wohl, die ihre Nachkommen mit Zikaden oder Blattläusen füttern und so zum biologischen Pflanzenschutz im Garten beitragen.

Die Waben wurden vom Gartenprofi Neudorff entwickelt. In der Regel werden mehrere der kleinen Holz-Sechsecke direkt nebeneinander an einer sonnigen, regengeschützten Stelle im Garten aufgehängt, so dass die Nützlinge direkt einziehen können. Dann sind die Pflanzen vor Schädlingen besser geschützt und gleichzeitig blühen Garten, Terrasse oder Balkon wieder richtig auf.



Tags

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung