Letzte Meldungen

Holzpellets

Das Heizen mit Holzpellets stellt für Hausbesitzer immer häufiger eine interessante Alternative zu herkömmlichen Brennstoffen dar. Experten prognostizieren diesem besonders umweltfreundlichen Brennstoff für die kommenden Jahre einen klaren Aufwärtstrend auf dem Markt. Die kleinen verdichteten Brennkörper in Kugel- oder Zylinderform aus Holz bzw. Sägenebenprodukten überzeugen vor allem durch deutlich günstigere Preise im Vergleich zu Erdöl oder Erdgas. Hinzu kommt: Die Pelletspreise pro kg sind umso geringer, je mehr für eine Lieferung bestellt wird. Ein weiterer Vorteil dieses Brennstoffs liegt in seinem hohen Wirkungsgrad von über 90 Prozent. Zudem entsteht bei der Verbrennung von Holzpellets kein umweltschädliches Schwefeldioxid – anders als bei fossilen Brennstoffen. Auch die CO2-Freisetzung ist bei der Nutzung von Pellets aus Holz deutlich geringer.

Anschaffungskosten für das Heizen mit Holzpellets

Wer in diese besonders umweltfreundliche Quelle für erneuerbare Energie investieren will, sollte jedoch mit hohen Anschaffungskosten rechnen. Im Vergleich zu Öl- oder Gasheizungen sind der Kauf und die Installation einer Pelletheizung deutlich teurer. Hausbesitzer sollten zudem genügend Lagerfläche für die Pellets schaffen. Doch die anfänglich hohen Preise machen sich dauerhaft durch niedrigere Brennstoffkosten bezahlt. Wer sich grundsätzlich für das Heizen mit Holz interessiert, sollte auch über Holzbriketts oder Kaminholz als mögliche Alternativen nachdenken.

Es konnten keine passenden Inhalte gefunden werden. Vielleicht kann Ihnen die Suchfunktion weiterhelfen.

Suche

Beliebte Artikel

Zufällige Artikel

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.