Startseite » Hausbau in Brandenburg » Bauen und Wohnen in Königs Wusterhausen
Krüpelsee bei Königs Wuserhausen
Krüpelsee bei Königs Wuserhausen Assenmacher / CC BY-SA

Bauen und Wohnen in Königs Wusterhausen

Vorstadtidylle und tolle Infrastruktur

Königs Wusterhausen gehört mit seinen 36.900 Einwohnern (Stand: September 2019) zum Landkreis Dahme-Spreewald und liegt südöstlich von Berlin. Die Städte Königs Wusterhausen, Wildau und Mittenwald sind Teil des Berliner Umlands bzw. des begehrten Speckgürtels. Im Landkreis gibt es insgesamt 77 ausgewiesene Naturschutzgebiete, weshalb der überwiegende Teil der insgesamt 2.274 km2 unbewohnt ist. In den vergangenen fünf Jahren war bei Immobilieninteressenten – sowohl Grundstücke für Neubauten als auch Bestandsimmobilien – Königs Wusterhausen und der umgebende Großraum besonders beliebt, denn nach Berlin ist es nur ein Steinwurf.

Wohnen im PrinzenQuartier

Das PrinzenQuartier in Königs Wusterhausen
Das PrinzenQuartier in Königs Wusterhausen © HBB Hanseatische Wohnungsbaugesellschaft mbH & Co. KG

Das PrinzenQuartier ist ein ruhiges Areal am Beethovenring, dass Sie in nur sechs Autominuten vom Bahnhof Königs Wusterhausen erreichen. Hier, am westlich Rand von der Innenstadt gelegen, genießen Sie ein idyllisches und ländliches Wohnumfeld. In der unmittelbaren Nachbarschaft stehen Einfamilien- und Reihenhäuser, die von gepflegten Gärten und Gehwegen umgeben werden. Es ist ein junges Quartier das ideal für Familien mit Kindern geeignet ist.

Innerhalb weniger Gehminuten haben Sie den Spielplatz Königsweg und einen Netto-Supermarkt. Die nächste Kita liegt circa 850 m entfernt. Und nur vier Gehminuten sind es bis zur nächsten Bushaltestelle, wo die Linien 730 und 735 zum Bahnhof und nach Mittenwalde sowie Waltersdorf halten. Somit haben Sie eine direkte Verbindung zum Bahnhof Königs Wusterhausen, wo IC, RB, RE und S-Bahn halten. Die möglichen Ziele, ohne Umsteigen, sind Berlin-Westend, Potsdam, Cottbus, Frankfurt (O.), Eberswalde und Lübbenau. Sowohl Wochentags als auch am Wochenende garantieren die Zugverbindungen eine hervorragende Anbindung an die Hauptstadt. Und rund um den Bahnhof stehen Ihnen zahlreiche Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Im PrinzenQuartier erwartet Sie ein familienfreundliches Wohnumfeld. Derzeit geht der 3. Bauabschnitt in den Verkauf. In den vergangenen Jahren haben hier bereits zahlreiche Familien ein neues Zuhause gefunden. Es entstehen Doppel- und Reihenhäuser sowie moderne Stadthäuser mit Wohnflächen von 132 bis 151 Quadratmetern. Auch bei den anderen Haustypen liegt der Ausstattungsfokus auf ein modernes und weitläufiges Wohnambiente in Massivbauweise: Die Terrasse am Wohnzimmer lädt zum Verweilen ein, während im Innenraum Fußbodenheizung, Echtholzparkett, Stangenheizungen im Badezimmer sowie auf Wunsch auch ein Kaminofen für ein Wohlfühlambiente sorgen. Bei den Badezimmern werden Markenfliesen von Villeroy & Boch verarbeitet. Badewanne und bodengleiche Dusche lassen keine Wünsche offen. Und die Fenster bzw. Terrassentüren erhalten einbruchhemmende Rollläden. Die präzise Verarbeitung von hochwertigen Produkten garantiert langfristig einen hohen Wohnkomfort, der den Wert des Objekts positiv beeinflusst. 

Zwischen dem PrinzenQuartier und dem Bahnhof liegen das Schloß, das Dahmelandmuseum, der Kiebitzpark sowie gemütliche Restaurants, Geschäfte und Supermärkte. Alles für den täglichen Bedarf finden Sie in Königs Wusterhausen ganz zentral. Im PrinzenQuartier können Sie sich den Traum vom Eigenheim in bevorzugter Wohnlage realisieren.

Königliches

Königs Wusterhausen
Königs Wusterhausen Foto: ©pure-life-pictures - stock.adobe.com

Königs Wusterhausen, umgangssprachlich und von den Bewohnern liebevoll KW genannt, gilt als ein Mittelzentrum im Landkreis Dahme-Spreewald. Die Stadt blickt aufgrund der wasserreichen Umgebung auf eine lange Geschichte zurück und hat sich in den vergangenen Jahren auch auf ihr architektonisches Erbe konzentriert, was zahlreiche Tagestouristen anlockt. Dazu gehören das eindrucksvolle Schloss und der gepflegte Schlosspark ebenso wie zahlreiche Kirchen – die älteste stammt aus dem 13. Jahrhundert und befindet sich im Ortsteil Deutsch Wusterhausen. Und im Kavalierhäusern am Schloss gibt es das „Wusterhausener Zwölfender“ – ein selbstgebrautes Bier aus der Privatbrauerei, die beliebten Kriminaldinner und Konzerte. In den Sommermonaten geht es hier wie in einem Urlaubsort zu. Die Gäste verweilen bis lange in den Abendstunden im Schlosspark und genießen die einmalige Stimmung.

Themenübersicht Haubau-Planung

Hausbau-Planung von A-Z – Wie zeigen Ihnen den Weg ins eigene Haus

Finden Sie den richtigen Baupartner für Ihr Traumhaus

Finden Sie Ihr Traumhaus und erleben Sie es Live vor Ort.

Alles für Familien

In den vergangenen Jahren hat sich Königs Wusterhausen darauf eingestellt, dass es vom Zuzug nach Berlin profitieren und Familien das Umland entdecken werden. So gibt es heute sechs Grundschulen, drei Oberschulen und zwei Gymnasien. Für die Kinderbetreuung haben Sie zahlreiche Kitas in freier und kommunaler Trägerschaft. Ferner gibt es mehr als 200 Vereine. Tennisplätze, Kegelanlage, ein großes Stadion und viele Sportclubs bieten zahlreiche Angebote für Kinder und Erwachsene. Darüber hinaus besitzt Königs Wusterhausen die regional bekannte Fachhochschule für Finanzen und die Justizakademie des Landes Brandenburg.

Idyllisch und attraktiv

Kreuzkirche Königs Wusterhausen
Kreuzkirche Königs Wusterhausen SteffenKahl / CC BY-SA 2.0 DE

Östlich von Königs Wusterhausen beginnt ein ausgezeichnetes Natur- und Seenparadies. Die beliebtesten Ziele sind der Krimnicksee, Krüpelsee und Zeesener See, wo Wassersportler und Angler ideale Bedingungen vorfinden. Es war einst in den 1920er Jahren ein beliebtes Ausflugsziel für Großstädter, während in den vergangenen Jahren viele junge Familien die Gegend erneut entdeckten.

Trotz der vorstädtischen Lage müssen Sie auf die Vorzüge der Hauptstadt nicht verzichten: Mit dem Auto brauchen Sie von Königs Wusterhausen nur 40 Minuten bis zum Alexanderplatz – zum beliebten Kurfürstendamm sind es 35 Minuten. Von Königs Wusterhausen lassen sich die südlichen und östlichen Berliner Bezirke sehr gut erreichen, denn die S-Bahn S46 fährt über Baumschulenweg, Neukölln, Tempelhof bis nach Westend. Somit bieten sich viele Umsteigemöglichkeiten sowohl zur U-Bahn als auch weiteren öffentlichen Verkehrsmitteln.

Starke Wirtschaft

Nördlich von Königs Wusterhausen liegt Wildau. Der Ort ist in der Region und bei Berlinern für das A10 Center Wildau und die Technische Hochschule Wildau bekannt. Zudem gibt es ein großes Cinestar, das A10 Bowling und Redo XXL Wildau mit tellergroßen Burgern. Auch bietet das nahegelegene Gewerbezentrum Waltersdorf attraktive Geschäfte und ein IKEA Möbelhaus. In diesem Großraum befinden sich zwei Drittel der Einzelhandelsflächen des Landkreises. Und wichtige Unternehmen haben sich rund um oder im näheren Einzugsgebiet zum Flughafen Schönefeld angesiedelt. Tesla, der E-Auto-Hersteller aus Kalifornien, wird 20 Kilometer nordöstlich von Königs Wusterhausen, in Grünheide, sein erstes Werk in Europa errichten. Alle Wirtschaftszweige – von Automotive, Biotechnologie, Logistik bis zur Luftfahrttechnik – profitieren von der guten Anbindung, denn neben den Bundesautobahnen und Bundesstraßen sind die Wasserstraßen, Königs Wusterhausen hat einen Binnenhafen, ebenfalls von Bedeutung.

Gefragte Wohnlage

Staabe Neue Mühle
Staabe Neue Mühle Lienhard Schulz / CC BY-SA

Für Königs Wusterhausen kam der Grundstücksmarktbericht des Gutachterausschusses für 2018 (veröffentlicht Mai 2019) zu dem Ergebnis, dass sich das Kaufgeschehen auf alle Ortsteile bzw. vorwiegend auf verschiedene Wohnparks verteilte. 2018 war Königs Wusterhausen mit 126 Grundstücken Spitzenreiter der Gemeinden beim Verkauf von Baugrundstücken für den individuellen Wohnungsbau, ebenso wie schon im Vorjahr. Weiter heißt es: “Der Kaufpreis für ein freistehendes Ein- und Zweifamilienhaus wird wesentlich durch die Objektlage bestimmt. Die höchsten Preise werden im Berliner Umland insbesondere in den Berlin nahen Gemeinden Schönefeld, Zeuthen sowie in der Stadt Königs Wusterhausen erzielt.” Beim durchschnittlichen Kaufpreis für ein Ein- oder Zweifamilienhaus kommt die Gemeinde Königs Wusterhausen mit 300.000 € nach Zeuthen (355.00 €), Schönefeld (353.000 €) und Eichwalde (332.000 €). Neben einem weiterhin anhaltenden Interesse an Wohnhäusern konnte für 2018 auch im Segment Eigentumswohnung ein positiver Trend beobachtet werden.

Königs Wusterhausen bietet für junge Familien attraktive Wohnquartiere, die hauptsächlich vorstädtisch geprägt sind und Erholung vom Alltag bieten. Nachfrage und Preise orientieren sich an der Lage, denn in Königs Wusterhausen und dem unmittelbaren Umland ist in den vergangenen Jahren Bauland rar geworden. Vielleicht lassen Sie sich vom PrinzenQuartier inspirieren und finden  Ihr neues Zuhause.

RIV GmbH GmbH / C.S. 

Möchten auch Sie in Königs Wusterhausen Ihr Haus bauen? Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Baupartner behilflich.

Ich bin an weiteren Informationen interessiert:

Anrede
Ihr Vorname
Ihr Nachname (Pflichtfeld)
PLZ
Ort
Straße / Hausnummer
Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
Ihre Telefonnummer
Ihre Nachricht

Einverständniserklärung / Datenschutz

captcha

Weitere Informationen zum Thema Hausbau in Brandenburg

Hausbau in Brandenburg

Für die meisten Menschen in Deutschland ist der Bau eines Eigenheims einer der größten Lebensträume. Derzeit sind die Zeiten günstig für den Hausbau, da die

Weiterlesen »