Startseite » Wohntrends » Möbel und Deko » Büro ergonomisch einrichten: Darauf sollten Sie achten
Möbel und Deko

Büro ergonomisch einrichten: Darauf sollten Sie achten

Rückenschmerzen aufgrund fehlende Ergonomie am Arbeitsplatz
Rückenschmerzen aufgrund fehlende Ergonomie am Arbeitsplatz Foto: seoworkbuygenericpills on Pixabay

Die Ergonomie im Büro wird oft unterschätzt

Viele von uns sitzen mehrere Stunden täglich an einem Schreibtisch, tippen in den Laptop oder den PC. Ob im Büro oder Zuhause – während der Arbeit kommt nicht nur die Bewegung zu kurz. Auch die Ergonomie erhält viel zu wenig Beachtung. Und wer hat nach dem Job nicht Lust sich einfach mal zu bewegen, sich zu strecken?

Was ist Ergonomie?

Mit der Ergonomie wird die Gesetzmäßigkeit der Arbeit definiert. Mit Hilfe der Ergonomie sollten am Arbeitsplatz möglichst optimale Bedingungen geschaffen werden, um die psychische und körperliche Gesundheit der Arbeitnehmer weitgehend zu erhalten. Um das Konzept der Ergonomie umsetzen zu können, reichen nicht nur innovative Einrichtungsgegenstände. Arbeitsinhalte, die Organisation und das Umfeld müssen ebenfalls angepasst und optimiert werden. Mit Hilfe der Ergonomie wird das Arbeitsklima verbessert, es lassen sich bessere Ergebnisse bei der Arbeit erzielen.

Die Ergonomie spielt aber nicht nur im Arbeitsbereich eine wichtige Rolle. Schüler verbringen einen Großteil ihres Tages in Schulen, an Universitäten und Zuhause am Schreibtisch. Die Ergonomie wurde lange Zeit hinweg vor allem in diesem Bereich eher stiefmütterlich behandelt. Aber neue Trends zeigen, dass auch in Schulen und Universitäten ein erhöhtes Augenmerk auf Ergonomie gelegt wird. Denn Unternehmen wie eromesmarko.de zeigen, dass auch im Bildungsbereich innovative Einrichtungen nicht außer Acht gelassen werden, dass ständig neue Ideen für ergonomische Einrichtungsgegenstände konzipiert werden. Das Konzept der Lernwelten findet bereits in zahlreichen Schulen und Universitäten Einzug und sorgt für die Umsetzung ergonomischer Ideen.

Ergonomie als Präventionskonzept

Vor allem bei der Büroarbeit sollte die Ergonomie nicht außer Acht gelassen werden. Falsch ausgestattete Büroplätze sorgen auf Dauer für Rückenprobleme, falsche Haltung und Schmerzen. Es gibt bereits zahlreiche Ergonomie- Richtlinien, die vom Arbeitgeber umgesetzt werden müssen, da sie gesetzlich verankert sind. Werden Büros ergonomisch eingerichtet, können langfristig Ausfälle von Mitarbeitern aufgrund von Erkrankungen im Muskelapparat und Veränderungen im Skelett reduziert werden.

Der ergonomische Arbeitsplatz

Die Maße des Schreibtisches sollten mindestens 80 Zentimeter tief und 160 Zentimeter breit sein. So wird eine ausreichende Arbeitsfläche ermöglicht. Die Höhe des Tisches sollte – je nach Körpergröße – rund 18 bis 30 Zentimeter über der Sitzfläche liegen. Die Tischplatte sollte so konzipiert sein, dass die Unterarme problemlos waagerecht aufgelegt werden können. Kabeln unter dem Schreibtisch sollten weitgehend vermieden werden. Es gilt die Beinfreiheit unter dem Schreibtisch zu erhalten, damit diese während der Arbeit ungehindert bewegt werden können. Zudem wird der höhenverstellbare Schreibtisch weitgehend empfohlen, um individuelle Anpassungen vorzunehmen.

Der ergonomische Bürostuhl

Der Bürostuhl sollte so konzipiert sein, dass jederzeit eine individuelle Anpassung an den Nutzer möglich ist. Die wechselnde Haltung bei der Arbeit sollte ermöglicht werden. Die Sitzfläche sollte so gestaltet sein, dass die Beine in einem 90 Grad Winkel zum Boden sind. Die Beine sollten demnach nicht in der Luft sein, feste Bodenhaltung sollte gegeben sein. Hierbei sollten die Füße gerade auf dem Boden stehen. Die Kniekehlen sollten beim Zurücklehnen noch rund zwei Zentimeter von der Sitzkante entfernt sein. Die optimale Sitzhöhe wird zwischen 42 und 53 Zentimetern.

Der ergonomische Büroraum

Pro Bildschirmplatz sollten 10 Quadratmeter zur Verfügung stehen. Zu kleine Büroräume widersprechen dem ergonomischen Prinzip. Auch die Luftfeuchtigkeit nimmt einen wichtigen Aspekt bei der Ergonomie ein. Diese sollte im Büro bei 40 bis 60 Prozent liegen. Um diese Luftfeuchtigkeit zu erzielen, wird das regelmäßige Lüften, der Einsatz von Luftbefeuchtern und Büropflanzen empfohlen.

Die Temperatur des Raumes sollte bei 20 bis 22 Grad liegen. Zusätzlich sollten im Büro Materialien verwendet werden, die positiv zur Akustik beitragen. Glatte Oberflächen lenken den Schall ab, wodurch dieser ungehindert im Raum zirkuliert. Mit weichen Materialien und Oberflächen kann die Akustik im Büro verbessert werden.

Lärm im Büro kann auf Dauer bei den Mitarbeitern zu Stress führen. Bereits der Einsatz von weichen Materialien, Wandbildern und Teppichen kann den Lärmpegel reduzieren, und zu einem angenehmen Arbeitsklima führen.

Fazit

Lange Zeit wurde der Ergonomie in Büros kaum Beachtung geschenkt. Räume wurden platzoptimiert genutzt, auf ergonomische Richtlinien wurde oftmals vergessen. Der positive Nutzen der ergonomischen Einrichtung ist nicht nur gesetzlich verankert. Viele Arbeitgeber haben die positiven Effekte bereits für sich erkannt, und rüsten Büroräume für ihre Mitarbeiter nach.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Baufinanzierung zu Top-Zinsen: Jetzt kostenlos anfragen!

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung