Startseite » Bauen » Sicherheitstechnik » Schutz vor Einbrechern: Sicher fühlen im eigenen Heim
Sicherheitstechnik

Schutz vor Einbrechern: Sicher fühlen im eigenen Heim

Schlüsseldienst bei Montage eines Panzerriegels zum Schutz vor Einbruch
Schlüsseldienst bei Montage eines Panzerriegels zum Schutz vor Einbruch Foto: ©Dan Race - stock.adobe.com

Das eigene Haus ist immer auch eine Kapitalanlage, eine Absicherung fürs Alter und ein finanzieller Wert. Vor allem ist es aber das Zuhause, die Zuflucht, der Ort, an dem man sich im besten Fall so wohl und sicher fühlt wie nirgendwo sonst.

Dafür steckt man extrem viel Zeit, Geld und Ideen in die Gestaltung der eigenen vier Wände, gerade dann, wenn es kein Haus von der Stange ist, sondern besonders viele eigene Ideen einfließen konnten. Umso schlimmer ist es, wenn jemand diesen Zufluchtsort durch einen Einbruch beschädigt und in gewisser Weise beschmutzt. Häufig ist es gar nicht der finanzielle Schaden, der nach einem solchen Vorfall am meisten schmerzt, sondern das Gefühl, dass jemand in unsere Privatsphäre eingedrungen ist. Das besondere Gefühl der heimischen Sicherheit ist nicht selten für immer zerstört. Viele Menschen mussten ihr Haus nach einem Überfall oder Einbruch aufgeben, weil sie sich einfach nicht mehr wohlfühlen konnten. Aus dem einstigen Traumhaus ist ein Albtraum geworden.

Für das gute Gefühl: Einbrüchen durch wirkungsvollen Schutz vorbeugen

Besser ist es, wenn es erst gar nicht so weit kommt. Eine garantierte Sicherheit gibt es leider nicht, dass das Eigenheim in den Fokus von Kriminellen rückt. Gerade in den dunklen Monaten steigen die Zahlen der Einbrüche

jedes Jahr wieder, auch wenn seitens der Polizei gerade gegen organisierte Banden immer wieder aktiv vorgegangen wird. Aber je sicherer das eigene Haus ist, desto größer ist die Chance, dass Einbrecher es erst gar nicht versuchen oder aber davon ablassen, wenn sie merken, dass ein unerlaubtes Eindringen in Haus oder Wohnung zu schwierig ist.

Ob luxuriöser Neubau oder aber ältere Bestandsimmobilie: Maßnahmen, die Einbrecher abschrecken und Einbrüche erschweren, lohnen sich immer, schließlich geht es bei ihnen nicht nur um den Schutz von Besitztümern, sondern vor allem auch ein gutes Gefühl für die Bewohner. Mit hohen Kosten sind diese Maßnahmen im Übrigen nicht zwingend verbunden.

Beratung in Anspruch nehmen und sinnvoll handeln

Schon lange bietet die Polizei Beratungen zum Thema Einbruchschutz an. Entsprechend ausgebildete Beamte begutachten Ihr Haus und erklären genau, wo es in punkto Sicherheit möglicherweise Schwachstellen gibt, die Sie beheben sollten. In der Regel sind das natürlich die Haustür, die Fenster, Kellereingänge oder der Balkon.

Aber auch viele Schlüsseldienste aus Ihrer Region beraten und rüsten entsprechend auf, wenn Sie eine entsprechende Anfrage stellen. Möglicherweise gibt es einfache Varianten, die viel zusätzlichen Schutz bringen könnten.

Das können neue moderne Schließmechanismen sein, spezielle Fensterbeschläge, Balkenschlösser und vieles mehr. Wer neu baut, sollte im Vorwege derartige Erkundigungen einziehen und wenn möglich etwas mehr Geld für den Faktor Sicherheit ins Budget einplanen. Mit dreifach verglasten Scheiben, einer Alarmanlage oder Kameras erreichen Sie oft eine Menge, und direkt beim Bau eingeplant, ist es in der Regel kostengünstiger als bei einer späteren Nachrüstung. Wenn sie solche Gedanken berücksichtigen, ist ein gutes und sicheres Gefühl in den eigenen vier Wänden gewährleistet.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung