Letzte Meldungen

Grundstückssuche – so gehen Sie vor

Baugrundstück finden Foto: Marco2811 - Fotolia

Baugrundstück finden Foto: Marco2811 – Fotolia

Sicherlich werden Sie sich viele Grundstücke ansehen oder sich für den Bau mit einem Partner entscheiden, der auch diesen schwierigen Teil für Sie übernimmt. Im dicht besiedelten Deutschland noch ein Plätzchen für das Eigenheim zu finden ist nicht ganz leicht. Gerade in begehrten Wohnlagen ist das Angebot spärlich und die Preise hoch. Allerdings sind die durchschnittlichen Grundstückspreise in der Region Berlin / Brandenburg im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstadtregionen moderat. Daher warten viele Alteigentümer von unbebauten Grundstücken auch mit dem Verkauf auf steigende Preise.

Zunächst sollten Sie eine Idee über den von Ihnen gewünschten Standort entwickeln. Neben der grundsätzlichen Entscheidung Stadt oder Land spielen hier Nahverkehr, die Erreichbarkeit von Schulen und Ihres Arbeitsplatzes eine Rolle.

Wo finde ich Grundsstücksangebote?

Für die Suche nach dem passenden Bauland haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten. Eine erste Anlaufstelle sind die Bau- und Planungsämter der Städte und Gemeinden. Gemeinden haben oft auch ein berechtigtes Interesse daran, Ihnen bei der Suche eines Grundstückes zu helfen. Dieses Interesse begründet sich aus der Verantwortung für die Weiterentwicklung einer Region. Natürlich gehört zur Suche auch ein Blick in die lokalen Zeitungen oder entsprechenden Fachzeitschriften wie das Regionale Immobilien Journal Berlin & Brandenburg. Hier bieten viele Makler oder Bauträger ihre Grundstücke an. Der direkte Weg zum Makler – auch in virtueller Form über das Internet – kann ebenfalls eine Alternative darstellen. Ein Makler kann aber auch mit der Suche nach dem Wunschgrundstück beauftragt werden. Allerdings will dieser natürlich für seine Dienstleistung entsprechend in Form der Maklerprovision entlohnt werden.

Eine weitere Alternative kann das Angebot der Banken darstellen. Diese vermitteln ebenfalls Grundstücke oder bieten diese über Zwangsversteigerungen an. Bei Zwangsversteigerungen sollte aber besondere Vorsicht geboten sein. Oft sind die vorliegenden Informationen über das betroffene Grundstück spärlich. Letzte Alternative könnte noch die Kirchengemeinden sein, die Bauland als Erbpachtgrundstück anbieten.

In der heutigen Zeit ist natürlich das Internet eine gute Quelle um passende Angebote zu finden. Es gibt zahlreiche Immobilienportale, die viele Angebote bereit halten. Neben bundesweit agierende Portale wie immobilienscout24.de oder immonet.de gibt es auch zahlreiche regionale Portale wie zum Beispiel immoportal-berlin.de, wo man zahlreiche Grundstücksangebote finden kann. Allerdings ersetzt kein Onlineexposé die Vor-Ortbesichtigung.

Grundstückskauf nicht überstürzen

Lassen Sie sich Zeit, wenn Sie sich auf die Suche nach einem geeigneten Grundstück machen und prüfen Sie vor dem Kauf gründlich! Der Blick in das Grundbuch und in den Bebauungsplan der Gemeinde sollte selbstverständlich sein. Informieren Sie sich, ob sich das Umfeld des Grundstücks künftig stark ändern kann. Kann vielleicht der reizvolle Ausblick verbaut oder eventuell eine Schnellstraße neben Ihr Grundstück gebaut werden? Was darf genau gebaut werden? Wie sind die Besitzverhältnisse? Gibt es Lasten? Wie sieht die Erschliessung des Grundstücks aus? Nehmen Sie auf jeden Fall bei der zuständigen Baubehörde Einblick in eventuelle Planungsunterlagen, die Sie direkt betreffen könnten. Jeder, der ein berechtigtes Interesse darlegt, kann bei den entsprechenden Stellen Einsicht nehmen. Sind die Möglichkeiten der Bebauung unklar, kann mittels einer Bauvoranfrage Sicherheit schaffen. Auch ein Bodengutachten ist ein absolutes Muss. Existiert keines so sollten Sie in Erwägung ziehen eines anfertigen zu lassen. Über mögliche Baulasten informieren Sie sich im Baulastenverzeichnis Ihrer zuständigen Baubehörde.

Auch dem Nachbarrecht sollten Sie die gebührende Aufmerksamkeit schenken, schließlich müssen Sie mit Ihrem Nebenan auskommen. Am besten nutzen Sie eine Checkliste, um alle relevanten Informationen über Ihr künftiges Bauland zusammenzutragen und es richtig zu bewerten. Da man in der Regel nur einmal im Leben baut, sollten Sie sich einen Fehlkauf ersparen.

Fabian Möbis

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.