Startseite » Hausbau aktuell » Hausbau-Tipps » „Apfel oder Birne? Egal!“
Hausbau-Tipps

„Apfel oder Birne? Egal!“

© Can Stock Photo Inc. / famveldman
© Can Stock Photo Inc. / famveldman

Herbststimmung, Apfelernte und 10 Musterhäuser in der Berliner Musterhausausstellung Unger-Park in Werder.

Ein Apfel hat 7 Prozent weniger Kalorien als eine Birne. Eine Birne hat zwanzig Prozent weniger Fett als ein Apfel. Gesund für uns sind beide. Vor allem aber dann, wenn dieses Kernobst im eigenen Garten geerntet wurde. Nach dem Siegeszug von Superfood-Erzeugnissen aus aller Welt steht inzwischen fest: was Gojibeeren, Chiasamen und Granatapfel können, das können unseren heimischen Früchte und hauseigenen Gemüsesorten schon lange: uns gesund ernähren. Und das zu einem deutlich günstigeren Preis und ohne extrem lange Lieferwege.

Aber wer kann schon auf dem Balkon Obst züchten oder die eigenen Möhren ernten? Kaum einer. Außer Petersilie, Schnittlauch und Basilikum geht da nicht viel. Für viele Menschen ist genau diese Tatsache ein wichtiger Aspekt, bei der Planung der eigenen Zukunft. Wo will ich leben mit meiner Familie? Wohnung oder Haus? Balkon oder Garten mit Blumenbeeten, Tomatenpflanzen und Obstbäumen? Die Beantwortung dieser Fragen ist von vielen Kriterien abhängig.

Für den Start dieses langwierigen und wichtigen Entscheidungsprozesses ist die Unger-Park Musterhausausstellung einfach optimal. Hier bekommen Hausbau-Interessierte Antworten auf Ihre Fragen und Entscheidungshilfen. Egal, ob es da um die Auswahl eines geeigneten Grundstückes oder die Finanzierungsmöglichkeiten geht, die Fachberater der 10 verschiedenen Haushersteller sind auf allen Gebieten auskunftsfähig und up to date. Die Musterhäuser zeigen eindrucksvoll den aktuellen technischen Stand der Hausbaubranche – jedes Haus sorgt für seine hausgemachte „Energiewende“ mit dem „Plus zum Energiesparen“. Nachhaltigkeit spielt beim Bauen eine immer größere Rolle. Das liegt an den gewaltigen Fortschritten in der Bautechnologie, den immer schärfer werdenden Gesetzen und dem gestiegenen Umweltbewusstsein der Menschen Denn auch dabei zeigt sich, wie entscheidend die Natur für unser Wohlbefinden in der Zukunft sein wird.

Ob mit kleinem oder großem Garten am Haus, ob mit Blumenkübeln auf der Terrasse oder eigenen Obstbäumen – die Möglichkeit sein Lebens- und Wohnumfeld selbst zu gestalten, ist und bleibt ein guter Weg, gesund zu leben. Mehr Infos gibt es dazu in allen 10 Musterhäusern in der grünen Musterhausausstellung UNGER-Park Berlin/Werder in den Havelauen, an der A10 Abfahrt Phöben, An den Hainbuchen Ecke Mielestraße, 14542 Werder. Mittwoch bis Sonntag 11-18 Uhr geöffnet.

Alle Informationen auch im Internet unter www.unger-park.de.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Leserhauswettbewerb 2018 - Die große Wahl zum Haus des Jahres

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.