Startseite » Immobilienmarkt aktuell » Immobilienerwerb » So beliebt sind Immobilien auf Mallorca
Immobilienerwerb

So beliebt sind Immobilien auf Mallorca

Immobilie auf Mallorca
Immobilien auf Mallorca sind beliebt Foto: Tom Podmore on Unsplash

Den Traum vom Eigenheim haben viele Menschen. Doch nur wenige können ihn sich erfüllen. Besonders im Trend liegen Immobilien im Ausland – besonders auf Mallorca. Weshalb sich das Leben auf der Insel so lohnt und ob sich ein Kauf oder der Hausbau besser eignen, erklärt dieser Artikel.

Immobilie auf Mallorca kaufen – die Vorteile

Sowohl der Hausbau auf Mallorca als auch der Kauf von bestehenden Immobilien ist sehr beliebt. Wer sich für den Kauf einer Immobilie entscheidet, kann zwischen einer traditionellen Finca, einer luxuriösen Villa oder einem typisch mallorquinischen Landhaus wählen. Hier gibt es eine Vielzahl an attraktiven Immobilien.

Besonders praktisch ist dabei, dass es genug Immobilienmakler gibt, die auch deutsch sprechen. Sucht man in Mallorca Immobilien, wird man also auf jeden Fall fündig. Immerhin ziehen immer mehr Personen aus Deutschland auf die Insel oder schaffen sich ein Feriendomizil an.

Wichtig beim Kauf einer Immobilie ist, die richtige Lage zu erwischen. Wer nur seinen Urlaub dort verbringen möchte, muss nicht so viel bedenken wie jemand, der auswandern will. Man sollte sich die entsprechende Gegend auf jeden Fall auch einmal außerhalb der Saison ansehen. Denn dann, wenn der touristische Trubel erst einmal abflacht, erkennt man die wahren Vorzüge oder Schwachstellen einer Region.

Zudem sollte jeder, der eine Immobilie auf der Insel besitzen will, die rechtliche Lage genau kennen. Auch hier helfen erfahrene Immobilienmakler. So ist man stets auf der sicheren Seite und erspart sich womöglich einige Konflikte. Immerhin unterscheidet sich das spanische Immobilienrecht in einigen Punkten von dem deutschen.

Hausbau auf Mallorca

Villa im mediterranen Stil
Villa im mediterranen Stil auf Mallorca Foto: Photo by Ralph (Ravi) Kayden on Unsplash

Wesentlich mehr zu beachten gibt es beim Hausbau auf Mallorca. Immerhin hat jedes Land eigene Rechte und Voraussetzungen, die man berücksichtigen sollte, wenn es um den Bau einer Immobilie geht. Es ist wichtig, sich mit der rechtlichen Situation gut auszukennen. Nur dann wird der Hausbau auch ein wahrer Erfolg.

Dies beginnt bereits beim Grundstückskauf. Es ist sinnvoll, zunächst eine Grundstücksanalyse vornehmen und die öffentlich-rechtlichen Kriterien der vorgesehenen Bebauung prüfen zu lassen. So kann ermittelt werden, ob es irgendwelche Hindernisse gibt, die der Bebauung im Weg stehen. Zu diesem Zweck sollte man am besten bereit einen Architekten ins Boot geholt haben.

Auf eine Baugenehmigung wartet man auf Mallorca in der Regel einige Monate. Dies variiert von Gemeinde zu Gemeinde. Danach sollte man eine geeignete Baufirma wählen. Am besten bittet man hierbei einen guten Architekten um Rat. Dieser kennt womöglich schon Unternehmen, die eine gute Arbeit leisten.

Der große Vorteil vom Hausbau auf Mallorca liegt auf der Hand: Bauherren können sich hier ihr eigenes Reich nach individuellen Wünschen und Vorstellungen errichten. Die Villa oder das Haus wird genauso, wie man es sich vorstellt. Hier bleiben keine Wünsche offen.

Gründe für eine Immobilie auf Mallorca

Wohnen auf Mallorca
Mallorca ist als Wohn- und Urlaubsort gefragt Foto: Photo by Eve Ji on Unsplash

Die Gründe, aus denen sich immer mehr Deutsche eine Immobilie auf Mallorca zulegen, sind vielfältig. Dabei ist es ganz egal, ob man sich für einen Hausbau oder den Kauf einer bestehenden Immobilie entscheidet.

Für viele ist eine Immobilie auf Mallorca wahrer Luxus für den Urlaub. Sie möchten maximale Flexibilität genießen und streben daher ihr eigenes Ferienhaus an. Der große Vorteil davon ist, dass sich nicht jedes Jahr aufs Neue die Frage stellt, wo nun Urlaub gemacht wird und ob die Lieblingsunterkunft noch frei ist. Man kann ab- und abreisen, wann man möchte. So lassen sich die Ferien besonders flexibel gestalten.

Viele Deutsche überwintern auch auf Mallorca. Der Grund: Hier ist das Klima sehr angenehm, sodass sich auch die Wintermonate gut überstehen lassen. Im milden Klima Mallorcas verbringen die Deutschen sehr gerne Zeit.

Ein weiterer Grund für den Immobilienkauf oder -bau ist die Geldanlage. Immobilien werden immer mehr als Anlageobjekte gesehen und können attraktive Rendite erzielen. Das Beste dabei ist, dass sie weitestgehend wertstabil sind. Die meisten Immobilien steigern ihren Wert mit der Zeit. Doch Vorsicht: Hierbei handelt es sich um eine langfristige Anlage. Somit sollten Investoren ein wenig Geduld mitbringen.

Auch zur Vermietung an Feriengäste eignet sich eine eigene Immobilie auf Mallorca. Sie stellt ein praktisches passives Einkommen dar. Vor allem in der Hauptsaison, aber auch in der Nebensaison lässt sich hier einiges an Geld erwirtschaften, da Ferienunterkünfte sehr gefragt sind. Mallorca ist und bleibt eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen.

Was bietet Mallorca?

Mallorca eignet sich für viele Menschen. Sowohl ältere Personen, die das milde Klima zu schätzen wissen und ruhige Minuten am Strand verbringen, als auch ganz junge Leute, die gerne Party machen, sind hier gut aufgehoben. Zudem eignet sich die Insel für jeden, der gerne Sport treibt, da zahlreiche Routen für Wanderungen und Fahrradtouren vorhanden sind. Ebenso geeignet ist Mallorca als Reiseziel für jeden, der gerne Wassersport treibt. Tauchen, Stand up Paddling oder Kajakfahren – hier kommt jeder auf seine Kosten.

Darüber hinaus bietet Mallorca eine atemberaubend schöne Natur. Das ist auch der Grund vieler, sich eine Immobilie auf der Insel zuzulegen. Hier kann man richtig entspannen und zur Ruhe kommen. Ob für die Ferien oder den Ruhestand – hier kann man die Seele baumeln lassen.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung