Startseite » Immobilienmarkt aktuell » Immobilienerwerb » Wissenswertes rund um den Immobilienerwerb in Hamburg
Immobilienerwerb

Wissenswertes rund um den Immobilienerwerb in Hamburg

Immobilienerwerb in Hamburg
Immobilienerwerb in Hamburg - die Hafencity ist eine attraktiver Wohnstandort Foto: Kookay / Pixabay

Wer sein Geld möglichst risikoarm anlegen möchte, der wird sich eher eine Immobilie kaufen, statt beispielsweise in Aktien zu investieren. Falls Sie auf der Suche nach einem optimalen Standort für Ihr Eigenheim oder die Kapitalanlage sind, kommt vielleicht Hamburg infrage. Die Rendite kann hoch und dennoch stabil sein, wenn Sie sich für das passende Objekt entscheiden.

Hamburg: Stadtteile, Geschichte und wichtige Eckdaten

Hamburg ist in verschiedene Bezirke unterteilt, die jeweils ihren ganz eigenen Charme haben. Insgesamt gibt es sieben Bezirke, welche die Gesamteinwohnerzahl von Hamburg von 1.899.160 beherbergen. Zu den Bezirken zählen Hamburg-Mitte, Eimsbüttel, Altona, Wandsbek, Hamburg-Nord, Bergedorf und Harburg. Diese einzelnen Bezirke sind in Stadtteile aufgeteilt.

Die Hansestadt besteht bereits seit mehr als 1000 Jahre und wurde im 9. Jahrhundert unter dem damaligen Namen Hammaburg bekannt. Anfänglich handelte es sich um ein kleines Dorf, dass sich bis heute zu einer echten Weltstadt entwickelt hat. Vor allem der Hamburger Dom, der bereits im 11. Jahrhundert stattfand, hat die Stadt in ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus berühmt gemacht. Um das 14. Und 15. Jahrhundert herum hatte Hamburg als typische Hafenstadt zahlreiche Probleme mit Piraten. An diese Zeit erinnert heute noch das Denkmals Störtebekers – eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt.

Infrastruktur und Umgebung Hamburgs

Die Infrastruktur in Hamburg gilt als sehr gut. Sowohl als Standort für Wohnungen als auch für Unternehmen und Bürokomplexe ist die norddeutsche Stadt aufgrund der effizienten Transportmöglichkeiten geeignet. Ob mit dem Auto, dem Zug oder per Schiff – Hamburg kann schnell verlassen und von überall aus erreicht werden. Das Straßennetz und der Schienenverkehr wurde in den letzten Jahrzehnten laufend weiter ausgebaut und gilt als modern. Hamburg ist heute der größte Knotenpunkt für Eisenbahnen im nördlichen Europa.

Aufgrund der Lage direkt am Meer ist Hamburg ein Magnet für Besucher aus aller Welt. Ob Geschäftsreisen oder Urlauber – die Menschen wissen die Schönheit und den Abwechslungsreichtum Hamburgs zu schätzen. Davon profitieren auch die Menschen, welche vor Ort leben. Zahlreiche Geschäfte, Bars, Clubs und kulturelle Angebote sorgen dafür, dass Urlaub in der eigenen Heimat für die Bewohner Hamburgs problemlos möglich ist.

Nicht nur Kinos, Theater und die Strandpromenade sind beliebt, sondern auch Ausflüge in der Natur bieten sich an – und das trotz Großstadtflair. Ob eine Wanderung ins Alte Land oder die Fahrt in gemütliche Städtchen wie Schwerin und Lüneburg – wer die Ruhe sucht, wird diese in der Umgebung Hamburgs finden.

Der Immobilienmarkt in Hamburg

Hamburg bietet einen interessanten Immobilienmarkt
Hamburg bietet einen interessanten Immobilienmarkt Foto: Karsten Bergmann / Pixabay

Der Markt für Immobilien ist gerade in Städten wie Hamburg einem ständigen Wandel unterworfen. Besonders zeichnet sich der Immobilienmarkt in der Hansestadt dadurch aus, dass in den letzten Jahren zahlreiche neue Bauprojekte ins Leben gerufen wurden. Diese versorgen die Städter mit modernen Wohnungen und exklusiven Bürogebäuden. Sofern Sie es auf einen bestimmten Stadtteil oder einen Bezirk abgesehen haben, sollten Sie sich über die aktuellen Projekte vor Ort informieren.

In Hamburg gibt es weitaus mehr Wohnungen als Häuser zu kaufen, was schlicht an der dichten Bebauung liegt. Vor allem werden Sie malerische Altbauten, aber auch zahlreiche moderne Wohnanlagen in zentraler Lage finden. Bevor Sie sich für einen Stadtteil entscheiden, bietet es sich an, einen Ausflug dorthin zu unternehmen. So lässt sich auf einen Blick sehen, ob die Gegend infrage kommt.

Generell ist der Immobilienmarkt in Hamburg stark umkämpft. Immer mehr Menschen möchten die schöne Hansestadt als ihre neue Heimat bezeichnen. Das macht sich in den steigenden Preisen sowohl für Immobilien zum Kaufen als auch in den Mietpreisen bemerkbar. Nicht ohne Grund steht Hamburg im Fokus von großen, aber auch kleinen, privaten Investoren. Genügend Interessenten für einen Wiederverkauf oder für die Miete wird es hier in den nächsten Jahren sehr wahrscheinlich geben.

Darauf sollten Sie beim Erwerb einer Immobilie in Hamburg achten.

Wie oben bereits angedeutet, ist vor allem die passende Gegend entscheidend dafür, dass der Kauf der Immobilie sich auszahlt. Wenn Sie selbst in das Objekt einziehen möchte, wissen Sie sicherlich sowohl eine zentrale Lage als auch ein wenig Ruhe zu schätzen. Diese beiden eigentlich widersprüchlichen Wünsche lassen sich vereinen, weil Hamburg die Stadt der vielen Facetten ist. Da solche Immobilien mit einer perfekten Lage sehr gefragt sind, sollten Sie ein entsprechendes Budget mitbringen. Zudem kann es ein wenig Geduld kosten, bis die perfekte Immobilie gefunden wird. Von heute auf morgen eine Immobilie in Hamburg kaufen zu wollen, ist keine gute Idee.

Wenn Sie keinerlei Kontakte in die Immobilienbranche pflegen und auch sonst nichts mit Hamburg zu tun haben, sollten Sie einen Profi engagieren. Der Makler vor Ort kann Ihnen dabei helfen, eine optimale Immobilie zu finden. Das wird selbst mit der Hilfe vom Makler länger dauern, als sich das viele potenzielle Käufer wünschen. Doch es zahlt sich auch, Geduld mitzubringen, weil die Objekte im beliebten Hamburg nie lange leer stehen werden.

Auch wer eine Immobilie verkaufen möchte, sollte die Hilfe eines Maklers in Anspruch nehmen. Er hat die nötige Marktkenntnisse und kann einen fairen Preis erzielen. Bei der Auswahl des Maklers sollten Sie ein etabliertes Unternehmen mit dem Immobilienverkauf beauftragen. So bieten sich die Experten zum Wohnung verkaufen mit CITY Immobilienmakler in Hamburg an.

Nicht nur die Lage, sondern auch die Ausstattung der Immobilie in Hamburg ist entscheidend für den Werterhalt auf lange Sicht. Möchten Sie hohe Mieten einnehmen, sollten vor allem das Bad, die Küche und der Bodenbelag hochwertig sein. Solvente Mieter gibt es in Hamburg viele, diese haben allerdings auch entsprechend hohe Ansprüche. Achten Sie deshalb auch darauf, wer bei einem Mehrparteienhaus noch mit in der Einheit wohnt. Handelt es sich um Mieter oder Eigentümer aus einer bestimmten Schicht, ist die Chance hoch, dass neue Mieter aus der gleichen Schicht sich hier wohlfühlen. Falls Sie selbst in das Objekt einziehen möchten, müssen die anderen Parteien natürlich ebenfalls zu Ihnen passen.

Gerade im Bereich der City ist das Wohnen inzwischen sehr teuer. Sehen Sie sich den aktuellen Mietspiegel und die Entwicklung der Kaufpreise einmal genauer an. Ob und inwiefern die Kosten in den kommenden Jahren weiter steigen, kann niemand sicher sagen. Fest steht: Momentan befinden sich Immobilienbesitzer in einer sehr guten Lage, weil hohe Preise gerne gezahlt werden. Davon könnten Sie einmal profitieren, wenn Sie heute in ein passendes Objekt in Hamburg investieren. Dafür muss der Kaufpreis heute fair und plausibel sein.

Abschließend lässt sich sagen: Wenn Sie auf eine perfekte Lage, eine hochwertige Ausstattung und eine angemessene Umgebung achten, kann beim Kauf der Immobilie in Hamburg nicht viel schiefgehen. Hamburg gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Städten Deutschlands.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Leonwood

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung