Immobilienerwerb

Immobilienkauf: Wie finde ich das passende Haus?

Haus kaufen
Haus kaufen Foto: Kwangmoo on Deposit Photos

Die Haussuche ist kein leichtes Unterfangen. Daher ist es wichtig, sich ausreichend vorzubereiten und das Budget sowie die Bedingungen oder Wünsche im Vorfeld festzulegen. Anschließend kann die Suche über verschiedene Wege beginnen – beispielsweise im Internet oder über Zeitungsanzeigen. Wurde eine passende Immobilie gefunden und eine Besichtigung vereinbart, sollte das Haus genauestens unter die Lupe genommen werden.

Vor der Haussuche: Das Budget und die eigenen Bedingungen festlegen

Wer ein Haus kaufen möchte und sich daher auf die Suche nach einer passenden Immobilie macht, sollte sich ausreichend darauf vorbereiten. Unter anderem sollte man sich im Vorfeld Gedanken um das verfügbare Budget machen. Hierzu ist zunächst eine Haushaltsrechnung notwendig – durch diese lässt sich herausfinden, welche monatliche Kreditrate stemmbar ist. Anschließend macht es Sinn, das Eigenkapital zu ermitteln und schließlich eine unverbindliche Anfrage nach einem Immobiliendarlehen zu stellen. So kann herausgefunden werden, ob eine Hausfinanzierung überhaupt möglich ist.

Bei der Haussuche wird man durch diese Vorgehensweise wissen, welche Immobilien man sich leisten kann. Hierbei sollte man allerdings nicht nur den Kaufpreis berücksichtigen, sondern auch die Kaufnebenkosten – zu diesen gehören die Notarkosten, die Grunderwerbsteuer oder die Kosten für ein Gutachten.

Neben dem verfügbaren Budget sollte man die konkreten Kriterien an das Haus festlegen. Meist ist es hilfreich, eine Liste zu erstellen. Auf dieser sollten alle Punkte notiert werden, die das Haus unbedingt erfüllen muss, sowie alle Punkte, die von Vorteil wären, aber auf die man notfalls verzichten könnte. Bei der Erstellung der Liste können folgende Fragen helfen:

  • Wie groß soll das Haus sein und wie viele Zimmer sind erforderlich?
  • Soll die Immobilie über einen Garten verfügen?
  • In welcher Lage sollte sich das Haus befinden?
  • Soll das Haus bezugsfertig sein oder wäre es denkbar, ein renovierungsbedürftiges oder modernisierungsbedürftiges Haus zu erwerben?

Wo finde ich ein passendes Haus?

Suche nach einem passenden Haus im Internet
Suche nach einem passenden Haus im Internet Foto: belchonock on Deposit Photos

Es gibt viele Möglichkeiten, sich auf die Haussuche zu begeben. In der heutigen Zeit nutzen zahlreiche Menschen vor allem das Internet. Hier gibt es verschiedene Immobilienbörsen. Zusätzlich kann es Sinn machen, sich regelmäßig auf den Kleinanzeigenportalen umzusehen. Wer die Suche ausweiten möchte, kann sich außerdem auf den Websites von Immobilienmaklern oder Bauträgern nach passenden Immobilien umsehen.

Daneben kann es sich lohnen, bei den Büros von Immobilienmaklern vorbeizuschauen: Oftmals finden sich hier – genau wie bei manchen Banken – Aushänge von Immobilienangeboten. Bei Bedarf kann zudem ein Immobilienmakler beauftragt werden. Zudem kann man sich in Zeitungen nach Immobilienangeboten umsehen. Weiterhin ist es ratsam, möglichst vielen Menschen aus dem Bekanntenkreis davon zu erzählen, dass man auf der Suche nach einer Immobilie ist. Manche Angebote werden nämlich nicht veröffentlicht, sondern nur von Mund zu Mund weitergetragen.

Eine weitere Möglichkeit für die Haussuche ist, ein eigenes Inserat aufzugeben. Das ist zum Beispiel in Zeitungen, in den sozialen Medien oder auf Online-Wohnbörsen möglich. Es bietet sich auch an, einen Aushang mit einer Beschreibung der gewünschten Immobilie sowie den eigenen Kontaktdaten am Schwarzen Brett im Supermarkt aufzuhängen oder diesen an Straßenlaternen zu heften.

5 Tipps zur Besichtigung

Schlüsselübergabe nach Hauskauf
Schlüsselübergabe nach Hauskauf Foto: NewAfrica on Deposit Photos

Sobald man eine passende Immobilie gefunden hat, sollte man diese besichtigen – idealerweise bei Tageslicht. Nachfolgend haben wir fünf Tipps für die Hausbesichtigung.

Tipp 1: Das Exposee der Immobilie einsehen

Vor der Besichtigung ist es ratsam, das Exposee anzufordern. In diesem findet man verschiedene Informationen zur Immobilie – beispielsweise das Baujahr, der energetische Zustand und die Größe.

Tipp 2: Sich mit der Lage vertraut machen

Die Lage der Immobilie sollte möglichst gut zu den eigenen Bedürfnissen und Wünschen passen, denn diese ist das Einzige, was sich im Nachhinein nicht mehr verändern lässt. Daher sollte man überprüfen, ob sich Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitangebote und Ärzte in der Nähe befinden, ob es eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel gibt und wie weit die Immobilie vom Arbeitsplatz entfernt liegt. Wer Kinder hat oder zukünftig plant, sollte zudem auf die Entfernung von Kindergärten, Schulen und Spielplätzen achten. Darüber hinaus spielen eine eventuelle Lärmbelästigung sowie die Nachbarschaft eine Rolle.

Tipp 3: Das Haus und seinen Zustand genauestens überprüfen

Während der Besichtigung sollte man sich das Haus genauestens anschauen und den Zustand kontrollieren. Hierbei sind unter anderem folgende Punkte relevant:

  • Größe der einzelnen Räume
  • Anzahl der Steckdosen
  • Bodenbeläge im Innenbereich und Außenbereich
  • Heizungsanlage
  • Strom- und Wasserversorgung
  • Zustand des Kellers und des Dachs
  • Zustand der Fenster, der Abdichtungen und der Fassade
  • Stellplatz, Garage oder Carport

Tipp 4: Wichtige Unterlagen beim Verkäufer anfordern

Wenn man an der Immobilie interessiert ist, sollte man die relevanten Unterlagen anfordern. Hierzu zählen beispielsweise der Energieausweis, die Grundrisse, die Bauunterlage und der Grundbuchauszug.

Tipp 5: Einen zweiten Besichtigungstermin vereinbaren

Nach dem ersten Besichtigungstermin sollte man sich in einem zweiten Besichtigungstermin näher mit dem Zustand des Hauses vertraut machen – idealerweise gemeinsam mit einem Experten. Ein Baugutachter kann Mängel besser erkennen und einordnen.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung