Letzte Meldungen

Sichtschutz für den Balkon – sicher und gut geschützt

Sichtschutz Balkon Sichtschutz Balkon Foto: U.J. Alexander / shutterstock.com

Ein Sichtschutz für den Balkon erfüllt gleich mehrere Zwecke. Ganz klar, Sie werden damit vor den Blicken anderer geschützt. Der Balkonsichtschutz bietet aber noch viel mehr. Er schützt nicht nur Sie, sondern auch Ihren Balkon. Wind und starke Hitze kann mit entsprechenden Schutzmaßnahmen vom Balkon ferngehalten werden. Wichtig sind die richtige Montage und hochwertiges Material.

Immer ein passender Balkonsichtschutz 

Sichtschutz für Balkon mit Trennwand

Sichtschutz für Balkon mit Trennwand Foto: adpePhoto / shutterstock.com

Der Sichtschutz für den Balkon kann gut auf Ihre Bedürfnisse und auf den jeweiligen Balkon abgestimmt werden. Es gibt verschiedene Arten des Balkonsichtschutzes. Es kann ein Rundumsichtschutz sein, ein seitlicher Schutz oder auch ein Balkonsichtschutz von oben.

Bespannung / Matten

Wenn Sie die Front abgedeckt haben möchten oder einen Rundumschutz wünschen, ist sie Bespannung eine gute Möglichkeit. Die Balkonbespannung kann mit Matten verschiedener Art erfolgen. Es können aber auch Sichtschutzplatten genutzt werden. Es werden Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten an Materialien geboten.

Seitlicher Schutz

Der seitliche Balkonsichtschutz kann ebenfalls durch Bespannung mit Matten erfolgen. Oftmals reicht aber auch ein Rankengitter aus. Hier kann dann eine schützende Bepflanzung heranwachsen. Die Seiten können aber auch durch Segel oder Schirmen abgedeckt werden. Der seitliche Sichtschutz dämmt oftmals auch den Windeinfluss auf dem Balkon ein wenig ein.

Markisen

Sichtschutz für Balkon mit Markise

Sichtschutz für Balkon mit Markise Foto: Hadrian / shutterstock.com

Markisen sind ein hervorragender Blickschutz von oben. Alle gegenüberliegenden Wohnungen, die höher sind, wie Ihr eigener Balkon, können nicht mehr auf Ihren Balkon blicken. Die Markisen lassen sich oftmals so tief ziehen, dass auch das direkte Gegenüber keine neugierigen Blicke mehr wagen kann. Der Balkonsichtschutz schützt zusätzlich auch noch vor Sonneneinstrahlung. Hier haben Sie also einen Sichtschutz mit doppelter Wirkung.

Entdecken Sie verschiedene Materialien

Es gibt für Ihren Balkonsichtschutz viele Möglichkeiten. Auch was die Materialien angeht, wird Ihnen eine sehr große Auswahl geboten. Zu beachten ist, dass nicht jedes Material, für alle Jahreszeiten geeignet ist. Dennoch sind einige Materialien besonders hitzebeständig und andere halten sogar den Frost ein wenig fern.

Balkonsichtschutz aus Holz

Holz ist ein Material, welches ständig arbeitet. Es kann das ganze Jahr Ihren Sichtschutz darstellen. Jedoch bedarf Holz eine intensive Pflege, damit es gut erhalten bleibt. Hitze, Nässe und Kälte gehen nicht spurlos an diesem Sichtschutz vorüber. Eine regelmäßige Lasur und eventuell auch Lackierung sollte bei diesem Material in Betracht gezogen werden. 

Sichtschutz aus Bambus

Bambus ist ebenfalls eine Holzart. Jedoch ist sie besonders robust. Der Balkonsichtschutz liegt damit auch absolut im Trend. Bambus ist eine Trendholzart, die sich in vielen Haushalten wiederfindet. Der Sichtschutz ist pflegeleicht und bringt eine besondere Atmosphäre. Der Schutz kann ganzjährig auf dem Balkon belassen werden. Zur Reinigung reicht oftmals ein einfaches Abbürsten der Bambusstäbe. Bambusmatten können aus verschieden starken Bambusstäben bestehen.

Schilfrohr als besonderer Sichtschutz 

Schilfrohr ist ein recht ausgefallenes Material für den Balkonsichtschutz. Es ist auf jeden Fall ein Blickfang. Anstatt die Blicke anderer abzuwehren, locken Sie diese mit dem Schilfrohrsichtschutz an. Sie sind dennoch gut geschützt, denn die Blicke fallen nur auf die angebrachten Schilfrohrmatten. Diese lassen sich auch gut mit Accessoires verzieren. Kleine Frösche und Co könnten zum Beispiel an dem Schilfrohr sitzen. Schilfrohr muss hin und wieder ersetzt werden. Es bietet Ihnen kein Sichtschutz auf Lebenszeit.

Robuster Balkonsichtschutz aus Kunststoff 

Kunststoff ist ein robustes Material. Es kann Ihnen einen ganzjährigen Sichtschutz bieten. Wichtig ist, dass Sie bei der Farbwahl ein gutes Auge beweisen. Sie müssen bedenken, dass gerade die Sonne große Auswirkung auf manche Farben hat. Wählen Sie zum Beispiel ein kräftiges Rot, wird es schon nach knapp einem Jahr sehr verblasst sein. Nehmen Sie lieber gleich helle, freundliche Farben. Kälte kann das Kunststoff brüchig machen. Entscheiden Sie sich daher lieber für hochwertige Kunststoffplatten. Hier zahlt sich die Dicke des Kunststoffes aus. Kunststoffplatten halten den Wind gut ab. Jedoch kann dies zu Stauwärme auf dem Balkon führen.

Atmungsaktiver Sichtschutz aus Stoff 

Stoff lässt sich einfach spannen. Gerade Markisen bestehen meistens aus Stoff. Es ist ein sehr vorteilhafter Sichtschutz, da Stoff atmungsaktiv ist. Der Wind prallt nicht direkt auf den Balkon, zieht aber dennoch leicht durch den Stoff hindurch. Die Sonne wird verdunkelt und die Hitze ein bisschen abgehalten. Wird der Stoff imprägniert, kann auch der Regen vom Balkon ferngehalten werden. Achten Sie darauf, dass es ein möglichst blickdichter Stoff ist. Nur so, können Sie auch ganz sicher fremde Blicke fernhalten. Stoffbespannungen sollten im Winter gut verstaut werden. Die Kälte macht den Stoff schnell spröde.

Ein natürlicher Balkonsichtschutz aus Pflanzen

Sichtschutz für Balkon mit Pflanzen

Sichtschutz für Balkon mit Pflanzen Foto: Trong Nguyen / shutterstock.com

Wenn Sie es natürlich bevorzugen, sind Pflanzen die beste Wahl. Sie eignen sich nicht so recht für den kompletten Sichtschutz auf dem Balkon. Aber zum Zwischensetzen oder zum seitlichen Sichtschutz auf dem Balkon, sind Pflanzen perfekt. Sie geben eine besondere Atmosphäre auf dem Balkon und liefern auch ein besonderes Klima. Sie können den Duft Ihrer Pflanzen und Blumen genießen, ohne dass Sie jemand beobachten kann. Die Pflanzen sollten im Winter einen entsprechenden Schutz bekommen.

Die Montage des Sichtschutzes

Der Balkonsichtschutz kann eine echte Herausforderung werden. Manche Markisen und Matten müssen fest montiert werden. Ist der Balkon jedoch Eigentum eines Vermieters, können Sie als Mieter nicht einfach handeln. Feste Montagen vom Sichtschutz erfordern Bohrungen ins Mauerwerk. Hier sollten Sie unbedingt die Genehmigung Ihres Vermieters einholen. 

Erhalten Sie keine Genehmigung für die feste Montage des Sichtschutzes, können Sie zu Klemmstangen greifen. Es gibt Teleskopstangen, welche an Balkonwänden und Balkondecken festgeklemmt werden können. Diese Befestigung ist jederzeit wieder entfernbar. Viele Matten, gerade welche aus Stoff oder Schilfrohr, werden einfach nur um den Balkon gespannt. Hier werden die Enden an der Brüstung festgeklemmt oder festgebunden.

Wichtig ist, dass sie bei jeder Montage darauf achten, dass der Sichtschutz wirklich fest ist. Fällt der Sichtschutz vom Balkon, kann eine Gefährdung anderer Personen bestehen. Bitte kontrollieren Sie auch nach der Montage regelmäßig die Befestigung Ihres Balkonsichtschutzes.

Fazit

Ein Balkonsichtschutz kann individuell gestaltet werden. Die Montage kann in der Regel von Ihnen selber vorgenommen werden. Sollten Sie Angst haben, was den sicheren Sitz des Schutzes angeht, kann auch professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden. Jeder Sichtschutz braucht regelmäßige Wartung und etwas Pflege. Nur so kann er lange erhalten bleiben.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.