Gartengestaltung

Gartenplanung im neuen Heim

Gartenplanung
Ein schöner Garten durch eine durchdachte Gartenplanung

Durch eine wohlüberlegte und gezielte Planung können Sie den Garten Ihres neuen Zuhauses in eine einladende grüne Oase verwandeln, die sich harmonisch in die umliegende Nachbarschaft einfügt und gleichzeitig Ihren individuellen Wünschen gerecht wird. Der Außenbereich sollte sorgfältig gestaltet werden, um einen ansprechenden und gemütlichen Rückzugsort zu bieten, an dem Sie Ruhe und Entspannung finden. Es wird ein Ort sein, an dem Sie sich gerne aufhalten, sei es nach einem langen Arbeitstag oder während des Wochenendes, um wertvolle Zeit mit Ihrer Familie und Freunden in einer ansprechenden und beruhigenden Umgebung zu verbringen.

Worauf kommt es bei der Gartenplanung an?

Die Planung eines Gartens ist ein kreativer Prozess, der die Berücksichtigung verschiedener Aspekte erfordert, um sowohl funktionalen als auch ästhetischen Ansprüchen gerecht zu werden. Bei der Konzeption Ihres Gartens sollten Sie eine klare Vorstellung von der Aufteilung der verschiedenen Elemente haben:

Grünflächen:

  • Zweckbestimmung: Überlegen Sie, wie die Grünflächen genutzt werden sollen. Sollen sie als Spielbereiche für Kinder, als offene Rasenflächen für gesellige Veranstaltungen oder einfach zur visuellen Erholung dienen?
  • Gestaltung: Wählen Sie Rasensorten, die dem lokalen Klima und der Bodenbeschaffenheit angepasst sind. Berücksichtigen Sie dabei den Pflegeaufwand und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Fußverkehr.
  • Nachhaltigkeit: Erwägen Sie alternative Grünflächen wie Wildblumenwiesen, die weniger Pflege benötigen und die Biodiversität fördern.
Blumenbeet
Blumenbeet

Beete:

  • Pflanzenauswahl: Bestimmen Sie, welche Arten von Pflanzen Sie einsetzen möchten, basierend auf Faktoren wie Sonneneinstrahlung, Bodenart und Wasserbedarf. Kombinieren Sie Stauden, Einjährige und Mehrjährige für eine ganzjährige Farbvielfalt.
  • Design: Überlegen Sie, ob Sie erhöhte Beete verwenden möchten, die eine bessere Kontrolle über die Bodenqualität und eine erleichterte Pflege bieten. Planen Sie die Anordnung der Beete so, dass sie sowohl ästhetisch ansprechend als auch praktisch sind.
  • Themenbezogene Beete: Betrachten Sie thematische Gestaltungen wie einen Kräutergarten, einen Gemüsegarten oder einen Duftgarten, die spezifische Anforderungen und Interessen bedienen.

Gartenwege:

  • Materialauswahl: Entscheiden Sie sich für Materialien, die sowohl praktisch als auch stilistisch zu Ihrem Garten passen. Naturstein, Kies, Ziegel oder Holzdielen sind beliebte Optionen, die unterschiedliche ästhetische Effekte und Pflegeanforderungen haben.
  • Funktionalität: Planen Sie die Wege so, dass sie eine natürliche Bewegung durch den Garten ermöglichen, Zugang zu allen wichtigen Bereichen bieten und bei allen Wetterbedingungen sicher begehbar sind.
  • Integration: Die Wege sollten sich nahtlos in das Gesamtdesign einfügen und praktische Verbindungen schaffen, ohne die natürliche Schönheit oder die Funktionalität des Gartens zu stören.

Ein besonderes Augenmerk sollte auch auf die Wahrung Ihrer Privatsphäre gelegt werden, was durch strategisch platzierte Hecken, Zäune oder auch natürliche Barrieren wie dicht bepflanzte Sträucher erreicht wird. Weiterhin spielt die Auswahl der Gartenmöbel eine wesentliche Rolle. Diese sollten nicht nur komfortabel und wetterbeständig sein, sondern auch ästhetisch zu dem Gesamtbild Ihres Gartens passen. Ob auf der Terrasse, dem Rasen oder unter einem schattigen Pavillon, die richtigen Möbel tragen maßgeblich dazu bei, den Garten in einen alltagstauglichen und einladenden Außenbereich zu verwandeln.

Gestaltung des Gartens

Garten mit Vogeltränke
Eine Vogeltränke als Gestaltungselement im Garten

Die Gestaltung Ihres Gartens beginnt mit der Wahl eines übergeordneten Stils, der das visuelle und atmosphärische Gesamtkonzept prägt. Je nach persönlichen Vorlieben kann dieser modern und minimalistisch sein, sich durch klare Linien und eine reduzierte Farbpalette auszeichnen, oder Sie entscheiden sich für einen romantischen Naturgarten, der mit einer Vielzahl von Blumen, Kletterpflanzen und natürlichen Materialien bezaubert. Vielleicht zieht es Sie auch zu einem exotisch inspirierten Garten mit asiatischen Elementen wie Wasserspielen, Steinlaternen und Bambuspflanzungen. Es ist wichtig, dass Sie sich eine klare Vision für den Garten erarbeiten und diese konsequent umsetzen, um sicherzustellen, dass alle Elemente harmonisch zusammenwirken und das gewünschte Ambiente schaffen.

Gartenwege und Beete planen

Die Grundeinteilung des Gartens legt einen wichtigen Grundstein für die Gestaltung und sorgt dafür, dass er optisch in verschiedene Bereiche wie in Rasenflächen, Beete, Gewässer wie einen Gartenteich und in eine Terrasse unterteilt wird. Zusätzlich können Sie auch kleine Inseln in Form eines Pavillons, einer Gartenlaube oder eines Springbrunnens kreieren und so für optische Highlights sorgen, die zur Auflockerung beitragen.

Bäume und Blumen anpflanzen

Bepflanzung des Gartens
Bepflanzung des Gartens

Leider können Sie nicht einfach in den nächsten Blumenhandel fahren und sich die Pflanzen aussuchen, die Ihnen am besten gefallen, denn dann besteht die Gefahr, dass sie nicht zur Art des Bodens in Ihrem Garten passen. Als Laie ist es aber gar nicht so einfach zu erkennen, ob der Boden nun eher leicht oder schwer ist, ob er viel Lehm, Schluff oder Sand enthält und wie hoch sein pH-Wert ist. Wenn Sie sich nicht auskennen, können Sie einfach selbst eine Bodenprobe nehmen und diese in ein Labor zur Untersuchung einschicken lassen. Mit dem Ergebnis, das Sie dann erhalten, fällt es viel leichter, die passenden Pflanzen auszuwählen und den heimischen Garten in ein wahres Paradies voller Obstbäume und bunter Blumen zu verwandeln. Auf sauren Böden gedeihen zum Beispiel Quitten und Pfingstrosen ganz hervorragend, während sich Äpfel, Birnen und Erdbeeren in Gärten mit alkalischem Untergrund besonders wohlfühlen. Wenn in Ihrem Haushalt kleine Kinder oder Haustiere leben, sollten Sie bei der Auswahl der Pflanzen darauf achten, dass Sie keine giftigen Exemplare wie Efeu, Fingerhut oder Goldregen in Ihren Garten setzen.

Mit Sichtschutzlösungen mehr Privatsphäre schaffen

Wenn Sie am Sonntagmorgen auf der Terrasse Ihr Frühstück genießen, wollen Sie bestimmt nicht, dass Ihnen die Nachbarn aus dem Wohnzimmerfenster oder die Passanten auf der Straße direkt auf den Teller schauen können. Ebendarum raten wir Ihnen dringend dazu, sich für einen geeigneten Sichtschutz wie eine dichte Hecke, einen blickdichten Gartenzaun oder einzelne Sichtschutzelemente zu entscheiden. Dabei können Sie selbstverständlich dem Thema Ihres Gartens treu bleiben und zum Beispiel mit einem Holzzaun den natürlichen Charakter in Ihrem Außenbereich unterstreichen oder mit einer gläsernen, aber blickdichten Sichtschutzwand einen minimalistisch gestalteten Garten ergänzen.

Gemütliche Sitzgelegenheiten aufstellen

Gartenmöbel
Gartenmöbel gehören in jeden Garten

Die Einrichtung von gemütlichen Sitzgelegenheiten verwandelt Ihren Garten im Sommer effektiv in eine Erweiterung Ihres Wohnraums, die vielseitig nutzbar ist. Ob Sie dort in Ruhe ein Buch lesen, entspannen, ein kurzes Nickerchen in der Sonne halten oder einen geselligen Abend mit Familie und Freunden bei einem köstlichen Essen genießen möchten – die Auswahl der richtigen Möbel ist entscheidend für Ihren Komfort und die Gesamtatmosphäre.

Auswahl und Anordnung der Gartenmöbel:

  1. Rattanliegen:
    • Funktionalität: Gartenliegen aus Rattan bieten nicht nur einen hohen Komfort für entspannte Sonnenbäder, sondern sind auch robust und wetterbeständig. Ihre flexible Einsatzfähigkeit macht sie zu einer idealen Wahl für jeden Garten.
    • Ästhetik: Mit ihrem natürlichen Look fügen sie sich nahtlos in verschiedene Gartendesigns ein. Sie passen besonders gut zu bunten Landhausgärten, ergänzen aber ebenso harmonisch klassisch gestaltete Außenbereiche. Ergänzen Sie die Liegen mit farblich abgestimmten Polstern und Kissen, um zusätzlichen Komfort und visuelles Interesse zu schaffen.
  1. Hängematte:
    • Entspannung pur: Eine Hängematte ist der Inbegriff von Entspannung im Freien. Sie bietet eine einladende Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen und die Natur aus einer ganz entspannten Perspektive zu genießen.
    • Design: Das lässige, oft farbenfrohe Design der Hängematte fügt einen Hauch von Hippie-Flair hinzu und kann als spielerisches Element in jedem Garten dienen. Positionieren Sie die Hängematte zwischen zwei stabilen Bäumen oder nutzen Sie ein Hängemattengestell, um sie flexibel im Garten oder auf der Terrasse zu platzieren.
  2. Aluminium-Möbel:
    • Leichtigkeit und Moderne: Eine Sitzgruppe aus Aluminium überzeugt durch ihre Leichtigkeit und das moderne Design. Dies macht sie besonders geeignet für Gärten mit einem puristischen, zeitgenössischen Stil.
    • Wetterfestigkeit: Aluminium ist korrosionsbeständig und besonders pflegeleicht, was diese Möbel ideal für den Einsatz im Freien macht. Stellen Sie eine Gruppe aus Tisch und Stühlen auf, um einen zentralen Ort für Mahlzeiten und gesellige Zusammenkünfte zu schaffen.
Entspannung auf der Terrasse
Entspannung auf der Terrasse

Integration in den Garten

Bei der Auswahl und Platzierung der Gartenmöbel sollten Sie darauf achten, dass diese harmonisch mit der umgebenden Landschaft und den bereits vorhandenen Elementen des Gartens interagieren. Die Möbel sollten nicht nur funktional sein, sondern auch das Gesamtbild des Gartens ergänzen und bereichern. Positionieren Sie Sitzgelegenheiten so, dass sie den besten Blick auf den Garten bieten und gleichzeitig Schutz vor zu starker Sonneneinstrahlung erhalten. Durch geschickte Anordnung und Auswahl der Möbel wird Ihr Garten zu einem charmanten und einladenden Ort, an dem Sie und Ihre Gäste gerne Zeit verbringen.

Die wichtigsten Punkte für die Gartenplanung auf einen Blick

Die sorgfältige Planung und Gestaltung eines Gartens bewirkt eine tiefgreifende Verwandlung Ihres Außenbereichs bewirken. Indem Sie gezielt über die Funktion und das Design jedes Elements nachdenken – von Grünflächen über Beete und Wege bis hin zu Sitzgelegenheiten und Sichtschutz – schaffen Sie nicht nur einen optisch ansprechenden Garten, sondern auch einen praktischen und gemütlichen Raum, der Ihre Lebensqualität steigert. Dieser Raum dient als Ruheoase und sozialer Treffpunkt, der die Grenzen Ihres Wohnraums erweitert und eine Brücke zur Natur schlägt. Mit der richtigen Planung und den passenden Materialien kann Ihr Garten zu einem lebendigen Teil Ihres Zuhauses werden, der Schönheit und Funktionalität in Einklang bringt.

Element

Wichtige Aspekte

Grünflächen

Zweckbestimmung, Gestaltung, Nachhaltigkeit

Beete

Pflanzenauswahl, Design, Themenbezogene Beete

Gartenwege

Materialauswahl, Funktionalität, Integration

Sichtschutz

Privatsphäre erhöhen, ästhetische Integration, Funktionalität

Sitzgelegenheiten

Auswahl der Möbel (Rattanliegen, Hängematte, Aluminium-Möbel), Anordnung, Harmonie mit Gartenstil und Funktionalität

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung