Startseite » Rund ums Haus » Heimwerken » Sicherheitsausrüstung beim Hausbau
Heimwerken

Sicherheitsausrüstung beim Hausbau

Sicherheitsschuhe
Sicherheitsschuhe gehören zur Standardausrüstung auf der Baustelle Foto: Capri23auto / Pixabay

Beim Hausbau sind häufig auch die Bauherren selbst ein aktiver Part auf der Baustelle. Zwischen den professionellen Handwerkern sind es dann oft die privaten Bauherren, die keinen oder viel zu wenig Augenmerkt auf die Sicherheitsmaßnahmen auf einer Baustelle legen. Allen voran sollte hier eine geeignete Arbeits- und Schutzkleidung genannt werden. Neben einem Schutzhelm sollten immer auch professionelle Sicherheitsschuhe getragen werden. Ergänzt wird dies noch durch eine geeignete Hose und einer Jacke aus einem widerstandsfähigen Material. Diese können den Körper bestmöglich vor den äußeren  Faktoren schützen.

In der Eile liegt das Risiko

Häufig sind es gerade diese grundlegenden Dinge, die für ein erhöhtes Verletzungsrisiko sorgen. Wer z.B. nur einmal schnell nach dem Rechten sehen möchte und daher nicht mit geeignetem Schuhwerk die Baustelle betritt, geht ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende Verletzungen ein.

Bei dem ungesicherten Gang über die Baustelle können sich spitze Gegenstände, wie Nägel oder Schrauben, spielend leicht durch die Sohle von normalen Straßenschuhen bohren. Mit speziell dafür gefertigten Sicherheitsschuhen wäre ein solcher Vorfall kein Problem, da die dafür vorgesehene Sohle das Eindringen von spitzen Gegenständen vertrauenswürdig verhindert.

Ähnlich verhält es sich mit der weiteren Schutzausrüstung. Auch wer nicht aktiv mit auf der Baustelle anpackt, setzt sich mit dem Betreten dieser einem Risiko aus. Dieses kann jedoch durch die oben beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen deutlich eingeschränkt werden. Die schwerwiegendsten Unfälle passen daher häufig genau dann, wenn in Eile noch etwas erledigt werden möchte und die betroffenen Personen für den kurzen Gang über die Baustelle „ausnahmsweise“ auf die Sicherheitsvorkehrungen verzichten.

Worauf sollte man also achten?

Wichtig ist es daher, eine geeignete Schutzausrüstung immer parat zu haben, denn auch wer nicht aktiv mit anpackt, ist einem erhöhten Risiko für Baustellen-Unfälle ausgesetzt. Denken Sie dabei vor allem an einen Helm und die Sicherheitsschuhe. Diese beiden grundlegenden Aspekte der Schutzkleidung sollten niemals fehlen.

Für eine geeignete Schutzausrüstung müssen Sie nicht einmal mehr zum Fachhandel fürs Handwerk fahren. Bestellen Sie die benötigten Produkte einfach und bequem im Netz. Spezielle Online-Shops für das Handwerk bieten Ihnen hier ein großes Sortiment zum Thema Arbeitsschutz an, sodass Sie mit beim nächsten Mal mit einem guten Gewissen die Baustelle betreten können.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Villa Laguna - Roth Massivhaus

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung