Startseite » Wohntrends » Bad » Moderne Badgestaltung in schwarz-weiß
Bad

Moderne Badgestaltung in schwarz-weiß

Moderne Badgestaltung in schwarz-weiß
Moderne Badgestaltung in schwarz-weiß Foto: ©denisismagilov - stock.adobe.com

Eine moderne Badgestaltung in edlem Schwarz-Weiß ist elegant und überaus zeitlos. Schon immer war ein schwarz-weißes Interieur im Bad etwas ganz Besonderes. Dieser schmucke Badezimmer-Trend wird gewiss auch noch in den nächsten Jahren bestehen bleiben. Denn obwohl lediglich zwei Farben im Fokus stehen, ergeben sich doch buchstäblich 1.001 Design- bzw. Gestaltungsmöglichkeiten.

Farbwirkung von Weiß und Schwarz

Das menschliche Auge nimmt Schwarz und Weiß nicht als Farben wahr. Somit ergeben sich vielfältige Einrichtungs- bzw. Gestaltungsmöglichkeiten in Ihrem Bad. Ob verspielte oder dezente Musterungen, ob extravagante Ornamente oder klare Strukturen – erlaubt ist, was gefällt. Trotz aller Kreativität wirkt ein schwarz-weißes Badezimmer nicht „überladen“. Sie werden sich niemals „satt“ daran sehen, denn der minimalistisch-klassische Style ist einfach immer wieder etwas Besonderes. Selbst wenn es Blümchenfliesen oder andere romantisch-verspielte Elemente in Ihrem Bad gibt: In Kombination mit schwarz-weißen Highlights erscheint das gesamte Ambiente auf Anhieb harmonisch und ausbalanciert.

Schwarz und Weiß in Kombination mit weiteren Farben

Foto: R ARCHITECTURE / Unsplash

Ob große Flächen oder klare Linien, ob verschnörkelte Strukturen oder einheitlich konzeptionierte Areale – Schwarz und Weiß kommen in Verbindung mit Farben wie Rot, Blau oder Türkis exzellent zur Geltung. Dabei gilt allerdings: Weniger ist mehr. Anderenfalls könnten vor allem kleinere Badräume überladen und dementsprechend ungemütlicher erscheinen. Hier und da ein paar vereinzelte Farbtupfer – dann machen Sie mit Ihrem Schwarz-Weiß-Bad alles richtig. Spielen Sie mit den zusätzlichen farblichen Elementen. Ein „Zuviel“ an Schwarz oder Weiß sollte aber dennoch nicht gegeben sein, da die Räumlichkeit dann möglicherweise kalt und steril wirkt. Kompensieren Sie diesen Effekt doch mal mit Chrom-Elementen oder mit Holz. Das Naturmaterial verleiht Ihrem Bad sofort mehr Wärme und bildet zur Schwarz-Weiß-Symbiose eine tolle Natürlichkeit.

Wie viel Schwarz darf sein?

Die Farbe Schwarz ist ausgesprochen kraftvoll und sie strahlt eine einzigartige Magie aus. In gewisser Weise wirkt sie sogar beruhigend und mutet zudem überaus edel an. An Attraktivität ist diese klassische Colorierung also kaum zu übertreffen. „Zuviel“ des Guten sollte es aber dennoch nicht sein. Gerade in einer kleineren Badräumlichkeit wirkt zu viel Schwarz möglicherweise erdrückend, es lässt das Bad düster und mystisch erscheinen – eben nicht sonderlich einladend.

Bad modern gestalten – minimalistisch-klassisch

Auf den ersten Blick mag es womöglich ein wenig extravagant erscheinen, wenn die Dusche im Bad komplett in Schwarz designt wird. Auch die Badewanne kann in Kombination dazu allerdings gerne ebenfalls in der Trend-Farbe „erstrahlen“. Sie brauchen nicht zu befürchten, dass ein solches Konzept „schwer“, behäbig oder gar düster anmutet. Um eben diesen Effekt zu vermeiden, halten Sie die Wände, den Boden und die Decke im Raum in einem klaren Weiß. Auf diese Weise ergibt sich ein wunderbar minimalistisch-klassisches Ambiente, das seinesgleichen sucht. Auch in umgekehrter Farbwahl können Sie in optischer Sicht das Beste aus Ihrem Bad herausholen. Eine weiße Dusche und eine weiße Badewanne ergeben zu einer oder zwei Wänden in Schwarz einen herrlichen Kontrast. Der Boden und die Decke sollten jedoch möglichst weiß sein oder mit schwarz-weißen Ornamenten aufgelockert werden. Tageslicht wertet das Flair in Ihrem Bad zusätzlich auf. Platzieren Sie überdies da und dort eine schöne Pflanze, weil sich das Grün harmonisch vom Schwarz-Weiß-Style abhebt.

Schwarze Badmöbel

Schwaze Bademöbel in Kombination mit einer schwarzen Wand
Schwaze Bademöbel in Kombination mit einer schwarzen Wand Foto: Dariusz Jarzabek – stock.adobe.com

Schwarze Badmöbel machen in Kombination zu einem Schwarz-Weiß-Styling in Ihrem Bad absolut was her. Sicherlich sollten Sie grundsätzlich beachten, dass die Farbe Schwarz nicht überwiegt. Insbesondere in kleinen Badräumen besteht andernfalls die Gefahr, dass das Ambiente erdrückend erscheint. Mit geschickt platzierten Spiegeln, mit Leuchtelementen und einem großen Fenster, durch das viel Tageslicht einfällt, lässt sich dies jedoch leicht ausgleichen. Auch eine oder zwei Pflanzen wirken auflockernd und lassen das Flair im Raum noch attraktiver und natürlicher erscheinen. Dann steht Ihrem Vorhaben, schwarze Badmöbel im schwarzen Bad zu platzieren, nichts im Wege. Vor allem dann nicht, wenn die Einrichtungsgegenstände mit stilvollen Chrom- oder Stahlelementen bestückt sind.

Schwarze Badeinrichtung

Eine schwarze Badeinrichtung hat durchaus etwas für sich. Setzen Sie aber mit dekorativen Highlights auflockernde Akzente. So wirkt ein kleines, aber auch ein geräumig konzeptioniertes Bad durch ein „*Übermaß“ an Schwarz oft nur wenig einladend. Stellen Sie sich in dem Zusammenhang vor, wie Sie am Morgen nach dem Aufwachen ein solches Bad betreten. Wohlgefühl und Entspannung stellen sich hingegen dann ein, wenn die schwarze Badeinrichtung eine harmonische, ausgewogene Symbiose zu weißen oder silbernen Elementen bildet. Auch hier können Sie mit zusätzlichen Spiegeln und Lampen Großartiges erreichen und Ihr Bad zu einer schmucken Wellness-Oase machen. Wählen Sie darüber hinaus schicke Badarmaturen in Weiß oder einer auffälligen Kontrastfarbe. Ein feines Pastellgrün, ein kreatives Gelb oder ein innovatives Türkis – das sind Farben, die zu einem solchen Interieur wunderbar aussehen.

Highlights setzen – schwarze Badarmaturen

Schwarze Armatur als optisches Hightlight im modernen Badezimmer
Schwarze Armatur als optisches Hightlight im modernen Badezimmer Foto: ©denisismagilov – stock.adobe.com

Schwarze Armaturen sind derzeit absolut en vogue. Gleichzeitig brillieren sie aber durch ihren zeitlosen Charakter. Ist die Einrichtung Ihres Bades vornehmlich in einem edlen Weiß gehalten, ziehen schwarze Badarmaturen im Kontrast dazu die bewundernden Blicke auf sich – gerade im Bezug auf eine freistehende Badewanne. Perfekte Eye-Catcher dazu – Grünpflanzen in schwarzen Übertöpfen, abgesetzt mit Chrom-Elementen.

Modernes Badezimmer mit freistehender Badewanne mit schwarzer Armatur
Die schwarze Armatur setzt die freistehende weiße Badewanne gut in Szene Foto: ©Parilov – stock.adobe.com

Schwarze Wände im Bad – das ist zu beachten?

Gestalten Sie nicht alle vier Wände Ihres Bades in Schwarz. Eine weiße Decke und ein weißer Boden lassen Ihre Badräumlichkeit in Verbindung zu dem Schwarz großzügiger und stilvoll erscheinen. Lichteinflüsse, beispielsweise in Form von Tageslicht oder kleinen LEDs, wirken „wahre Wunder“, wenn es darum geht, schwarzen Wänden im Bad ihren „düsteren“ Charakter zu nehmen. Weiße Armaturen sowie designstarke Schwarz-Weiß-Ornamente verleihen dem Interieur ein zusätzliches Maß an Kraft und Frische. Wichtig ist auch hier, dass das Ambiente durch zu viel Schwarz nicht überlastet anmutet.

Fazit

Bei der schwarz-weißen Gestaltung Ihres Bades stehen Ihnen buchstäblich 1.001 Möglichkeiten offen. Erleben Sie mit stilvollen Highlights, wie Sie ein schwarzes Bad noch schöner oder ein weißes Bad harmonischer und wärmer erscheinen lassen. Weniger ist mehr, lautet das Motto. Sie werden staunen, wie wenig Aufwand es braucht, um ein modernes Bad einladend, schick und zugleich zeitlos schön wirken zu lassen. Wann beginnen Sie mit der Umgestaltung Ihres Bades?

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Leonwood

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung