Startseite » Wohntrends » Bad » Badezimmer sanieren – Ablauf und notwendige Maßnahmen im Überblick
Bad Modernisierung

Badezimmer sanieren – Ablauf und notwendige Maßnahmen im Überblick

Badezimmer sanieren
Badezimmer sanieren – Ablauf und notwendige Maßnahmen im Überblick Foto: ©hanohiki - stock.adobe.com

Der Zahn der Zeit nagt auch an Badezimmern. Egal ob Sie bereits im Eigenheim wohnen, oder erst ein neues Haus beziehen, nicht selten gehört das Badezimmer zu den Räumen dazu, die nach Veränderung schreien. Eine Badsanierung kann aus vielen Gründen nötig werden: Ihnen gefällt das Bad nicht mehr, es ist nicht mehr modern und optisch ansprechend? Gibt es Defekte, Schimmel oder sonstige Probleme? Oder soll das Bad vielleicht barrierefrei und altersgerecht gestaltet werden? Alles Wichtige rund um das Thema Badsanierung erfahren Sie nachfolgend.

Welche Maßnahmen gehören zur Badezimmersanierung?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn, hier kommt es auf den Grund der Sanierung an. Geht es um rein optische Gründe, kann eine Teilsanierung ausreichend sein. Gibt es aber Probleme oder Defekte, kann eine Vollsanierung erforderlich sein. Grundsätzlich aber sind die nachfolgenden Maßnahmen möglich und je nach Bedarf nötig:

Wasser- und Abwasserinstallationen erneuern

Hierbei geht es nicht um die Optik, sondern mehr um das Praktische. Ohne funktionierende Wasser- und Abwasserleitungen kann ein Badezimmer seinen Zweck nicht erfüllen. Umso wichtiger, dass die Leitungen und Rohre im Rahmen einer Sanierung überprüft werden. Ist Ihnen vorab bereits etwas aufgefallen? Gab es undichte Stellen, einen Rohrbruch oder etwa Schimmel?  Aber auch wenn scheinbar alles in Ordnung ist, sollten Sie im Rahmen einer Badezimmersanierung die Wasser- und Abwasserleitungen kontrollieren. Bei Unsicherheiten sollten Sie hier immer einen Fachmann zu Rate ziehen. Wasserleitungen können komplett erneuert und ersetzt werden, oder aber verbessert werden. Hierzu werden die Leitungen meist gereinigt und durchgespült und anschließend neu versiegelt. Alte Bleirohre sollten in jedem Fall immer ersetzt werden.

Elektroleitungen erneuern

Oft kann es auch nötig sein, die Elektroleitungen zu erneuern. Denn, die Kombination aus Nasszone und kaputten Stromleitungen kann im schlimmsten Fall tödlich enden. Wenn Sie hier kein Experte sind, sollten Sie diesen Schritt dem Profi überlassen. Dieser kann die bestehenden Leitungen überprüfen, und, bei Bedarf neue Elektroleitungen verlegen. Das kann z.B. dann notwendig werden, wenn neue Steckdosen, Lampen oder ähnliches benötigt bzw. umplatziert werden sollen.

Vorwandinstallationen und Trockenbau

Mit Hilfe von Vorwandinstallationen und Trockenbauelementen können neue Rohre, Leitungen und Installationen geschickt und nahezu unsichtbar eingebaut werden. Die Grundfläche Ihres Badezimmers wird dadurch nur minimal verkleinert. Des Weiteren können so die neuen Sanitärobjekte geschickt an der Wand angebracht werden. Oft sind diese Vorbauten halbhoch, so dass zusätzliche Ablageflächen entstehen.

Sanitärobjekte

Meist gehören neue Sanitärobjekte zu einer Badezimmersanierung dazu. Ihnen gefällt das Design der 70er Jahre nicht mehr? Sie setzen jetzt lieber als modernes Design, oder sogar auf altersgerechte Sanitärobjekte? Oder gab es vielleicht einen Defekt oder undichte Stellen an WC oder Waschbecken? Alles gute Gründe, die alten Sanitärobjekte durch neue Elemente zu ersetzen. Egal ob Dusche, WC, Waschbecken oder Badewanne, so weht schnell ein neuer Wind in Ihrem Badezimmer.

Fliesen

Auch bei den Fliesen ist es nicht selten das Design bzw. die Farbe, die im Badezimmer störend wirken. Des Weiteren aber können die alten Fliesen auch Risse haben und kaputt sein. Auch ein Wasserschaden oder ähnliches kann der Grund für neue Fliesen sein. Selbst bei einer Teilsanierung werden die alten Fliesen in der Regel durch neue moderne Fliesen ersetzt. Je nach Erfahrung und Geschick können Sie hier selbst Hand anlegen und tätig werden, oder die Arbeiten einem Profi überlassen.

Malerarbeiten

Meist ist nicht das ganze Badezimmer gefliest, einige Bereiche sind oft gestrichen. Im Rahmen einer Badsanierung werden die Wände in den meisten Fällen neu gestaltet. Neben dem Verlegen neuer Fliesen müssen dann auch Teilbereiche der Wand neu gestrichen und gestaltet werden. Achten Sie hier nicht nur auf die individuell passende Farbe, sondern auch auf Produkte, die für Badezimmer bzw. Feuchträume geeignet sind. Bei Fragen, Unsicherheiten oder fehlender Erfahrung können Sie auch hier auf einen Fachmann setzen.

Teilsanierung oder Komplettsanierung – was ist besser?

Altes Badezimmer
Ein altes Badezimmer im Charme der siebziger Jahre – Teilsanierung oder Vollsanierung – was ist besser? Foto: © alexandre zveiger – stock.adobe.com

Auch diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Hier kommt es auf die Gründe für die Sanierung an. Geht es ausschließlich um optische Aspekte, ist eine Teilsanierung vollkommen ausreichend. Dennoch, auch dann sollten immer alle Rohre und Leitungen überprüft werden.

Soll das Bad aber komplett umgestaltet und z.B. altersgerecht werden, oder gibt es sogar Probleme oder Defekte, dann kann, je nach Ausmaß, eine Komplettsanierung erforderlich werden. Hier kommt es immer auf die jeweilige Situation an, welche Art der Sanierung sinnvoll und somit besser ist.

Fest steht, eine Komplettsanierung braucht deutlich länger. Dabei ist das Bad einer der Räume, die am meisten genutzt werden. Bestimmt wird es auch Ihnen schwer fallen, länger auf ihr geliebtes Badezimmer zu verzichten. Umso wichtiger ist es, individuell zu entscheiden, ob eine Teilsanierung ausreichend ist, oder ob eine Vollsanierung notwendig und besser sein könnte.

Während eine Teilsanierung in wenigen Tagen fertiggestellt werden kann, müssen Sie bei einer Komplettsanierung, je nach Aufwand, Größe und Anzahl der Arbeiter oder Helfer mit mehreren Wochen rechnen. Sinnvoll ist es hier immer, sich von einem Profi individuell beraten zu lassen. Auch wenn Sie viele Arbeiten selbst erledigen können und wollen, kann der Rat eines Experten immer Gold wert sein.

Ablauf der Badsanierung

Auch der Ablauf einer Badsanierung hängt davon ab, ob Sie eine Teilsanierung wünschen, oder, ob eine Vollsanierung erforderlich ist. Die nachfolgenden Schritte gehören zur Komplettsanierung. Je nach individuellem Stand und Bedarf kann der eine oder andere Schritt entfallen.

Schritt 1 – die Entkernung

Badsanierung
Bei der Badsanierung steht zunächst die Entkernung an Foto: ©Omid Mahdawi – stock.adobe.com

Alles Alte raus, Platz für Neues schaffen. Im ersten Schritt müssen alte Sanitärobjekte, Fliesen und Co. dran glauben, Alles muss raus, der Rohzustand des Badezimmers wird hergestellt. Eventuell muss der Boden für eine ebenerdige Dusche weggestemmt werden. Viel Staub und Krach stehen auf dem Programm. Dafür aber können Sie hier viel selbst erledigen und bares Geld sparen.

Schritt 2 – Wasserrohre verlegen

Wasser- und Abwasserleitungen sowie Heizungsrohre und Elemente werde in diesem zweiten Schritt neu verlegt. Auch eventuelle Vorwandelemente stehen jetzt auf dem Plan, ebenso die Montage und Abdichtung von Abläufen. Und auch eventuelle Vorinstallationen für die Badewanne müssen jetzt vorgenommen werden.

Schritt 3 – die Elektrik

Bei diesem Schritt sollte nur ein Profi ins Badezimmer. Elektroleitungen werden verlegt, Steckdosen und Schalter eingebaut. Bei diesem Arbeitsschritt ist eine besonders große Sorgfalt das A und O.

Schritt 4 – Trockenbau und Nassbau

Folgende Teilarbeitsschritte stehen jetzt an: Vorwandelemente verkleiden, Decken abhängen, Wände verputzen, Leichtbauwände setzen, Schlitze und Anschlüsse verschließen und Grundputz auftragen.

Schritt 5 – Heizung und Estrich

Haben Sie sich eine Fußbodenheizung gewünscht? Dann muss diese verlegt werden, bevor der Estrich aufgetragen wird. Hier gibt es Unterschiede: Trockenestrich oder nass eingebrachter Estrich. Bis der Estrich getrocknet ist, muss erst einmal eine Pause bei den Arbeiten eingelegt werden. Je nach Estrich und Dicke kann das ein paar Tage dauern.

Schritt 6 – Erste Montage und Abdichtung

Dusche und Wanne werden zuerst montiert. Besonders im Bad ist eine korrekte Abdichtung besonders wichtig. Dieser Arbeitsschritt sollte sehr sorgfältig ausgeführt werden.

Schritt 7 – Fliesen verlegen

Jetzt kommen die Badezimmer Fliesen dran. Sowohl am Boden, in der Dusche und an den Wänden werden jetzt die Fliesen angebracht und verlegt.

Schritt 8 – Streichen

Sowohl die Decke als auch die Wände können jetzt gestrichen werden. In modernen Bädern werden die Wände nur noch teilweise gefliest, der Rest wird gestrichen. Das neue Bad nimmt Gestalt an.

Schritt 9 – Endmontage

Jetzt geht’s in den Endspurt. Waschbecken und WC werden installiert, ebenso die Heizkörper. Auch die Duschabtrennung kommt jetzt an ihren Platz. Und auch Leuchten und die restlichen Schalter finden ihren Platz. Das Bad ist fertig.

Luxuriöses modernes Badezimmer mit freistehender Badewanne
Das sanierte Badezimmer erstrahlt im neuen Glanz Foto: ©deepvalley – stock.adobe.com

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Diese Frage lässt sich nur schwer beantworten. Hier spielen viele Faktoren eine Rolle. Soll das Bad teilsaniert oder vollsaniert werden? Wie groß ist Ihr Badezimmer? Was wünschen Sie sich? Was muss alles gemacht und ersetzt werden? Für welche Sanitärobjekte, Fliesen und Co. haben Sie sich entschieden?

Je nach Bedarf und Wünschen können die Preise stark variieren. Grob gesagt müssen Sie pro Quadratmeter Badezimmer mit Kosten zwischen 900 Euro und 3.000 Euro rechnen. Nach oben gibt es kaum Grenzen, je nach individuellen Wünschen und Vorstellungen. Sinnvoll ist es, wenn Sie sich mehrere Angebote einholen und diese vergleichen. Wenn Sie Eigenleistungen erbringen können, kann das bares Geld sparen.  

Fazit

Die Gründe für eine Badsanierung können sehr unterschiedlich sein: Optik, altersgerechtes Bad oder notwendige Reparaturen – je nach individueller Situation ist dann eine Teilsanierung oder Vollsanierung Ihres Badezimmers erforderlich. Welche Maßnahmen notwendig sind, und in welchen Arbeitsschritten eine Badezimmersanierung abläuft, auch das hängt meist von vielen individuellen Faktoren ab. Fest steht, eine Badsanierung kann aus einem alten und in die Jahre gekommene Bad eine neue und moderne Wohlfühloase zaubern. Ganz nach Ihren individuellen Wünschen, Vorstellungen und Bedürfnissen.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung