Startseite » Wohntrends » Möbel und Deko » Esszimmer Gestaltung – Ideen & Inspiration
Möbel und Deko

Esszimmer Gestaltung – Ideen & Inspiration

Esszimmer Gestaltung – Ideen & Inspiration
Esszimmer Gestaltung – Ideen & Inspiration Foto: Michael Glass on Unsplash

Das Esszimmer ist in einem Haus meistens der zentrale Ort, an dem sich die gesamte Familie trifft. Dieser Raum dient dabei nicht nur dem Essen, sondern ist ein Ort für Kommunikation und die gemeinsame Zeit mit der Familie oder Freunden. Gerade in der kalten Jahreszeit wird das Esszimmer der Lebensmittelpunkt im Zuhause. Vielen Menschen liegt daher dieser Raum in der Wohnung oder im Haus besonders am Herzen. Mit den richtigen Möbel, der richtigen Einrichtung und Gestaltung wird der Essbereich gemütlich und multifunktional. Wir geben Ihnen in diesem Beitrag etliche Tipps, wie Sie Ihr Esszimmer oder Ihren Essbereich perfekt einrichten können. 

Grundüberlegungen

Gedeckter Esstisch
Ein ansprechend gedeckter Esstisch lädt Gäste zum Verweilen ein Foto: Annie Gray on Unsplash

Viele Esszimmer sind heutzutage fließend in die Wohnung bzw. Haus integriert. Häufiger sind es offene Räume, die sich direkt an die Küche oder das Wohnzimmer anschließen. Die Zeiten, als Esszimmer separate, vom Rest der Wohnung abgetrennte Räume waren, sind heute eher selten. Steht ein separater Raum zur Verfügung, sind Sie in der Gestaltung natürlich freier und unabhängiger.

Wenn Sie Ihr Esszimmer gestalten wollen, sollten sich als erstes Gedanken über die zentrale Elemente des Raumes Gedanken machen: den Esstisch und die Anordnung der Sitzgelegenheiten. Anschließend können Sie sich überlegen, wie sich die restlichen Esszimmermöbel harmonisch in den Raum einfügen können. Damit Sie konkret planen können, ist der erste Schritt das Ausmessen des Raumes.

Je nachdem wie viel Platz zur Verfügung steht, können Sie die Größe des Tisches und der weiteren Möbelstücke bestimmen. Achten Sie dabei auf die richtigen Größenverhältnisse, damit das Gesamtbild harmonisch wirkt. Planen Sie die Möbel nicht zu groß aber auch nicht zu klein und berücksichtigen Sie auch genügend Bewegungsräume.

So finden Sie den idealen Stil für Ihr Esszimmer

Grundsätzlich gilt auch hier: richtig ist, was Ihnen gefällt. Bleiben Sie sich treu und vertrauen Sie ihren eigenem Geschmack. Natürlich gibt es einige allgemeingültige Richtlinien, die Sie beachten sollten, damit das Esszimmer harmonisch wirkt und sich in das Gesamtambiente des Zuhauses einfügt.

Es gibt zahllose Gestaltungsideen für das Esszimmer. Natürlich können Sie sich davon wunderbar inspirieren lassen, doch behalten Sie stets den wesentlichen Zweck des Raumes im Blick. Wie so oft gilt: weniger ist mehr. Das gilt insbesondere für die Dekoration.

Stilistisch können Sie sich frei entfalten. Empfehlenswert ist jedoch, den wesentlichen Einrichtungsstil der eigenen vier Wände aufzugreifen, insbesondere dann wenn sich das Esszimmer fließend in andere Wohnbereiche integriert.

Typische Einrichtungsstile

Dekoration auf dem Esstisch
Dekoration auf dem Esstisch Foto: Annie Gray on Unsplash

Landhausstil

Traditionelle Möbel aus rustikalem Holz sind typisch für den Landhausstil. Florale Elemente in Kombination mit weißem Holz und warme Farbtönen der Stilelemente dominieren. Dazu passt auch  perfekt eine Sitzbank oder –ecke.

Moderner Stil

Typisch für einen modernen Stil ist das minimalistische Design, dass sich auch gerne am Bauhausstil orientiert. Neben schlichten, sachlichen Elemente wie einem Glastisch mit gradlinigem Metallgestell setzen einzelne dominante Einrichtungsgegenstände wie farbige Stühle die individuellen Akzente.

Retrostil

In letzten Jahren wird der Retrostil immer beliebter. Hierbei werden gezielt Gestaltungselemente vergangener Epochen aufgegriffen. Bezogen auf die Wohnungseinrichtung sind es vor allem die Designformen und Farben der 50er und 60er Jahre. Die Möbel weisen oft organische Formen sowie grafische und geometrische Muster auf. Dabei sind gebogene Elemente aus Holz und Metall sehr typisch. Klassiker des Retrostils sind zum Beispiel der Nierentisch sowie der Cocktailsessel aus Leder.

Skandinavischer Stil

Harmonische Gestaltungselemente und natürliche Materialien prägen den skandinavischen Einrichtungsstil. Die Möbel sind oft eher schlicht gehalten. Ergänzt wird die Einrichtung durch Dekorationen, die Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlen. Als Ausprägung des skandinavischen Stil gelten die Wohntrends „Hygge“ und „Lagom“.

Den richtigen Esstisch finden

Runder Tisch im Esszimmer
Runde Tisch sind optimal für gesellige Runden Foto: Sven Brandsma on Unsplash

Die Hauptrolle in einem Esszimmer spielt ganz klar der Esstisch. Der Auswahl der richtigen Größe, Form, des richtigen Materials und Stil ist entsprechend wichtig bei der Gestaltung des Raums. Die Auswahl von Esstischen ist riesig und Sie haben die Qual der Wahl.

Entscheidend bei der Auswahl ist vor allem, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht und wie viele Personen an dem Tisch Platz nehmen sollen. Hier gilt: Die Mindestzahl sollte sich an der Zahl der Familienmitglieder orientieren. 2-3 zusätzliche Sitzplätze für Freunde und Besucher sind ideal. Wenn Sie häufig Besuch empfangen und trotzdem Platz sparen wollen, bietet sich ein ausziehbarer Esstisch an. Achtung: für Ausziehtische muss genügend Platz vorhanden sein. Berücksichtigen Sie daher beim Kauf immer die Gesamtmaße des ausgefahrenen Esstischs.

Für die Höhe des Esstisches kommt es auf die Sitzhöhe an – ein Abstand von rund 30 Zentimeter gilt hier als Richtmaß. Die meisten Esstische haben eine Standardhöhe zwischen 74 und 78 Zentimetern. Flexibel bleiben Sie, wenn Sie sich für einen höhenverstellbaren Esstisch entscheiden.

Ein weiteres Entscheidungskriterium ist die Tischform. Hier bieten sich vorrangig klassische Formen an:

  • Rechteckige Tische sind am gängigsten und der vorhandene Platz wird optimal genutzt
  • Runde Tische sind optimal für gesellige Runden
  • Die ovale Form kombiniert die Vorteile des runden und des rechteckigen Tisches

Material und Stil bestimmen maßgeblich das Ambiente des Esszimmers. Hier müssen Sie sich entscheiden, ob der Esstisch rustikal, elegant oder minimalistisch wirken soll. Aus dem Stil ergibt sich auch die Materialwahl. Am häufigsten wird noch immer ein Esstisch aus Holz gewählt. Es bieten sich aber auch Materialien wie Metall, Glas oder sogar Beton an.

Sind Sie sich noch unschlüssig, welcher Esstisch für Sie in Frage kommt, können Sie sich am besten in Wohnmagazinen, auf Plattformen wie Pinterest oder in Onlineshops inspirieren lassen.

Komfortabel im richtigen Esszimmerstuhl sitzen

Die zweite Hauptrolle im Esszimmer kann man ohne Zweifel dem Esszimmerstuhl zuschreiben. Hier ist für die Auswahl vor allem ein hoher Sitzkomfort wichtig, denn schließlich möchten Sie sicher auf diesem lange bequem verweilen können. Stilistisch sollte er natürlich mit dem Esstisch und der restlichen Einrichtung im Raum harmonieren. Ansonsten können Sie bei der Auswahl Ihren Wünschen bezüglich Form, Material und Farben freien Lauf lassen.

Aber auch für die Sitzgelegenheiten gibt es dabei einige Faustregeln, die Sie bei der Auswahl berücksichtigen sollten. Das gilt insbesondere für die Sitzhöhe. Zwischen Tisch und Sitzfläche sollte der Abstand rund 30 cm betragen. Bei einer optimalen Esstischhöhe von 75 cm beträgt die ideale Sitzhöhe so 45 cm. Als Sitzbreite sollten Sie für einen bequemen Sitz auf jeden Fall rund 70 cm einplanen.

Besonders hohen Sitzkomfort bieten Armlehnenstühle. Der Klassiker sind aber immer noch Stühle mit hoher Rücklehne. Als Material kommen sowohl Holz aber auch Stoff, Leder oder Polyester in Frage. Oft werden verschiedene Materialien kombiniert – z.B. ein Stuhlgestell aus Holz mit Stoffpolster.

In der Regel wählt man für alle Sitzplätze ein einheitliches Modell. So wirkt der Essbereich stilvoll und edel. Man kann natürlich auch verschiedene Stühle miteinander kombinieren, doch mehr als zwei verschiedene Formen, Farben oder Stile sind nicht empfehlenswert.

Neben dem klassischen Stuhl bieten sich als Sitzgelegenheit auch Sitzbänke an. Besonders bei wenig Platz bietet eine Eckbank viel Platz zum Sitzen. Mit einer Sitzbank in Kombination mit Stühlen kann aber auch ein Gestaltungsakzent im Esszimmer gesetzt werden.

Stauraum im Esszimmer

Stauraum im Esszimmer
Stauraum im Esszimmer Foto: Anna Sullivan on Unsplash

Abhängig vom vorhandenen Platz im Esszimmer bietet es sich an, Stauraum zu schaffen. So können Geschirrsets, Besteck und andere Dinge gut verstaut werden. Als Möbelstücke bieten sich hierzu eine Anrichte und eine Vitrine an. In der Vitrine können auch Sammlerstücke, hochwertige Gläser und Geschirr zur Schau gestellt werden. Beliebt sind ebenfalls Barmöbel oder Kommoden.

Stilistisch können sich die Möbel an dem Esstisch und Stühlen orientieren. Es bietet sich aber auch an mit der Anrichte oder Vitrine einen gestalterischen Akzent zu setzen. So kann man den schlichten Esstisch zum Beispiel mit einer Kommode im Retrostil kombinieren. Achten Sie trotzdem darauf, dass eine Grundharmonie erhalten bleibt. Das kann sowohl die Formen, Materialien oder Farben betreffen.

Die richtige Beleuchtung

Ausgefallene Esstischlampe
Ausgefallene Esstischlampe Foto: Daniil Silantev on Unsplash

Zu einem Esstisch gehört natürlich auch die richtige Beleuchtung – schließlich wollen Sie ja auch sehen, was auf den Teller kommt. Dazu bietet sich klassischer Weise eine Lampe direkt über dem Esstisch an. Eine stimmungsvolle Atmosphäre schaffen Sie mit einem warmen und möglichst dimmbaren Licht. Dazu bieten sich vor allem Pendellampen an. Die Lampe kann ruhig etwas ausgefallen sein und als stilistischer Hingucker dienen. Die Hängelampe sollte dabei mindestens 60 cm über dem Esstisch hängen.

Ergänzend können noch eine Stehlampe oder Tischleuchten auf der Vitrine für das nötige Licht im Esszimmer sorgen. Gerade wenn das Essen vorbei ist und man noch gemütlich beisammen sitzt, sorgen die Nebenbeleuchtung für eine gemütliche Stimmung. Auch hier können die Lampe ruhig etwas ausgefallen sein und so Akzente setzen.

Gemütlichkeit schaffen mit der richtigen Deko

Lampen und Bilder für die Esszimmer Gestaltung
Maßvolle Dekoration mit einer Lampe über dem Esstisch und Wandbilder runden die Gestaltung des Esszimmers ab Foto: Nico on Unsplash

Neben der Gestaltung des Esszimmers mit Möbeln, der Wandgestaltung und der Beleuchtung verleiht die passende Dekoration dem Raum die individuelle Note. Dabei gilt insbesondere für das Esszimmer der Grundsatz: weniger ist mehr. Ansonsten kann der Raum schnell überfrachtet wirken und die Atmosphäre wird zerstört.

Als Dekoration bieten sich Wandbilder oder –fotos, Vasen, Schalen, Kerzenständer oder Skulpturen an. Als Accessoire werden auch gerne Pflanzen genutzt. Insgesamt sollte die Deko vom Stil her eher einheitlich sein und so ein stimmiges Gesamtbild bilden.

Der Esstisch ist natürlich die ideale Präsentationsfläche für eine hübsche Dekoration. Daher ist die Tischdekoration das zentrale Element der Esszimmerdekoration. Das Schöne an dieser Deko ist, dass sie individuell an verschiedene Anlässe oder Jahreszeiten angepasst werden kann.

Fazit

Mit der harmonischen und stilvollen Gestaltung des Esszimmers können Sie in Ihrem Zuhause einen echten Wohlfühlort schaffen. Lassen Sie sich bei der Einrichtung und Gestaltung ruhig etwas Zeit. Sammeln Sie Gestaltungsideen und lassen Sie sich von den zahlreichen Quellen inspirieren.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung