Startseite » Wohntrends » Wand und Boden » Vinylboden reinigen – Möglichkeiten zur dauerhaften Pflege der Böden
Wand und Boden

Vinylboden reinigen – Möglichkeiten zur dauerhaften Pflege der Böden

Hochwertiger Vinylboden im Wohnbereich
Hochwertiger Vinylboden im Wohnbereich Foto: ©luckeyman - stock.adobe.com

Vinylboden gehört zu den Boden-Trends 2020. Dieser Bodenbelag vereint verschiedene Vorteile in sich. Er ist in vielen verschiedenen Farben und Mustern erhältlich. So passt er sich optimal an den Stil Ihres Heims an. Darüber hinaus ist er pflegeleicht und wasserabweisend. Sie können den Boden in allen Räumen des Hauses verlegen und so eine einheitliche Optik schaffen.

Vinylboden – typische Merkmale

Ein Vinylboden zeichnet sich durch verschiedene Merkmale aus. Die Oberfläche ist wasserabweisend. Schmutz kann nicht in den Boden eindringen. Somit können Sie den Boden sehr gut feucht reinigen. Zu beachten ist nur, dass Sandkörner oder sehr harter Schmutz die Oberfläche des Vinylbodens verändern können. Somit sollten Sie darauf achten, dass die Oberfläche nicht mit stark verschmutzten Schuhen in Verbindung kommt.

Der Verlegung des Vinylbodens erfolgt durch ein praktisches Klick-System. Sie können den Boden sehr gut im Rahmen einer Sanierung über einem anderen Boden installieren. Alternativ ist der Vinylboden eine gute Alternative zu Teppich oder Fliesen, wenn Sie einen Neubau planen. Es gibt verschiedene Arten von Vinylböden, die sich in der Verlegung, aber auch in der Struktur der Oberfläche unterscheiden.

Welche Arten von Vinylboden gibt es?

Muster von Vinylböden
Vinylböden gibt es in unterschiedlichen Varianten Foto: ©Siamnugkhathut – stock.adobe.com

In der Praxis gibt es einen Unterschied zwischen folgenden Vinylbodenarten:

  • Vinyl auf HDF-Träger
  • Massiv-Vinyl
  • Hartvinyl

Welcher Vinylboden für Sie der richtige Bodenbelag ist, hängt von der Nutzung und Belastung des Bodens ab. Im Fachhandel für Vinylboden finden Sie meistens eine große Auswahl des Designbelags. Lassen Sie sich bei Unsicherheiten durch den Händler beraten. Beim Fachhändler casando steht Ihnen dazu z.B. eine telefonische Fachberatung und ein kostenloser Musterversand zur Verfügung.

Vinyl auf HDF-Träger

Auf einem HDF-Träger erfolgt die schwimmende Verlegung des Vinyls. Dies ist vor allem im Rahmen einer Sanierung sehr praktisch. Außerdem bietet der Boden einen optimalen Lärmschutz. Der Nachteil liegt darin, dass die Verlegung in einem Feuchtraum nur bedingt möglich ist.

Sie müssen für einen hermetischen Abschluss zur Wand sorgen, wenn Sie den Boden im Bad oder Gäste-WC verlegen möchten. Sollte Feuchtigkeit unter den Boden gelangen, kann sie nicht mehr entweichen. Mit der Zeit bildet sich Schimmel. Im schlimmsten Falle ist ein Austausch des Bodens erforderlich.

Massiv-Vinyl

In seinen Eigenschaften ist Massiv-Vinyl fußwarm. Dies ist von Vorteil, wenn Sie den Boden in einem Wohnraum installieren möchten. Massiv-Vinyl eignet sich sehr gut für die Verlegung in Feuchträumen. Der Nachteil liegt darin, dass Massiv Vinyl die Feuchtigkeit nicht regulieren kann. Dies wirkt sich gegebenenfalls negativ auf das Raumklima aus.

Hartvinyl

Hartvinyl zeichnet sich durch eine besonders hohe Widerstandsfähigkeit aus. Das Material ist in Nutzungsklasse 34 eingeordnet. Es ist für den Eingangsbereich und für Durchgangszimmer sehr gut geeignet. Das Betreten mit Straßenschuhen ist möglich, ohne dass sich die Oberfläche verändert. Hartvinyl hat eine antibakterielle Wirkung. Es ist in vielen verschiedenen Designs erhältlich und bietet eine natürliche Holzoptik.

Wie kann man Vinylboden reinigen?

Putzfrau reinigt Vinylboden
Vinylboden richtig reinigen Foto: ©Kadmy – stock.adobe.com

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Vinylboden zu reinigen. In jedem Fall gestaltet sich die Reinigung einfach. Vinylböden gelten als ausgesprochen pflegeleicht.

Trockenreinigung

Die Trockenreinigung eines Vinylbodens erfolgt klassisch mit dem Staubsauger oder mit einem weichen Besen. Achten Sie darauf, dass Vinylböden gegen Kratzer anfällig sind. Dies bedeutet, dass Sie groben harten Schmutz sofort entfernen sollten. Andernfalls riskieren Sie, dass der Schmutz sich in den Boden eintritt. Mit dem Staubsauger lässt sich ein Vinylboden besonders effektiv reinigen.

Feuchtreinigung

Die Feuchtreinigung nehmen Sie mit einem Wasser und einem Allzweckreiniger vor. Sie können auch einen speziellen Vinylreiniger nutzen. Der Vorteil liegt darin, dass diese Reinigungsmittel perfekt auf die Struktur des Bodens abgestimmt sind. Achten Sie darauf, dass Sie keine Scheuermittel oder zu scharfe Reiniger verwenden. Die Oberfläche des Bodens könnte ausbleichen. Auch Beschädigungen des Bodens sind möglich.

Erstreinigung nach dem Verlegen

Beim Verlegen eines Vinylbodens kommt es zu einer Verschmutzung, die dem Bau geschuldet ist. Durch das Sägen der einzelnen Platten, aber auch durch die Verlegung selbst bilden sich auf dem Boden Rückstände. Diese sollten Sie durch eine umfassende Erstreinigung beseitigen. Reinigen Sie den Boden feucht und entfernen Sie alle Rückstände. Nutzen Sie einen speziellen Vinylbodenreiniger. Wenn Sie einen Staubsauger oder eine Kehrmaschine für die Feuchtreinigung besitzen, können Sie diese einsetzen.

Was benötige ich zur Reinigung des Vinylbodens

Hier kommt es darauf an, welche Art der Reinigung Sie vornehmen möchten.

Trockenreinigung

Für die Trockenreinigung benötigen Sie folgende Hilfsmittel:

  • Staubsauger
  • weicher Besen
  • weiches Staubtuch für die Reinigung kleiner Stellen

Achtung! Achten Sie darauf, dass Sie den Schmutz auch wirklich entfernen und nicht nur in eine Ecke verlagern. Von dort aus könnte er sich wieder ausbreiten.

Feuchtreinigung

Eine Feuchtreinigung sollten Sie in regelmäßigen Abständen durchführen.

Sie benötigen:

  • weichen Wischlappen
  • Wischbesen/Wischmopp
  • Schwamm
  • eventuell Poliermaschine
  • Reiniger (speziell für Vinylboden erhältlich) oder mildes Spülmittel

Achtung! Nutzen Sie kein Scheuermittel. Sie könnten auch bei Hartvinyl die Oberfläche beschädigen.

Welche Arten von Vinylboden Reiniger gibt es und welche ist die Richtige?

Für die Reinigung des Vinylbodens können Sie einen klassischen Allzweckreiniger verwenden. Auch ein Spülmittel ist geeignet. Möchten Sie Ihren Boden besonders gut pflegen, kaufen Sie einen speziellen Vinylboden Reiniger.

Wie viel kostet Vinylboden Reiniger?

Vinylboden Reiniger ist von verschiedenen Herstellern im Angebot. Eine Flasche mit einem Inhalt von 750 ml bis zu einem Liter kostet zwischen zehn und 20 EUR.

FAQ

Ein Vinyl-Boden wird verlegt
Vinyl-Boden wird verlegt Foto: ©U. J. Alexander – stock.adobe.com

Vinylboden reinigen: Maßnahmen bei hartnäckigen Flecken

Nutzen Sie einen speziellen Vinylboden Reiniger oder Fleckentferner. Beachten Sie, dass Sie die Flecken besser beseitigen können, wenn sie noch frisch sind. Oftmals hilft es, den Reiniger einige Zeit auf den Fleck einwirken zu lassen.

Schuhabrieb beseitigen

Den Schuhabrieb beseitigen Sie mit einem speziellen Pflegeöl, das Sie für Vinylböden bekommen. Hartnäckiger Abrieb lässt sich nicht mehr entfernen. Deshalb sollten Sie den Vinylboden nur in Ausnahmefällen mit Schuhen betreten.

Sind Vinylböden mit Oberflächenstruktur schwerer zu reinigen?

Nein. Die Oberflächenstruktur ist flach gehalten, sodass Sie den Boden mit den klassischen Methoden gut reinigen können.

Vorbeugung von Verschmutzung und Schutz des Vinylbodens

Achten Sie darauf, dass Sie den Boden möglichst nicht mit Schuhen betreten. Entfernen Sie Schmutz sofort. Achten Sie darauf, dass sich loser Schmutz nicht auf dem Boden verbreiten und eingetreten werden kann.

Fazit

Vinylboden ist für alle Räume praktisch. Er ist leicht zu reinigen und sehr widerstandsfähig. Sie haben die Wahl aus verschiedenen Oberflächenstrukturen, Farben und Designs. Er lässt sich in Neubauten und im Rahmen einer Sanierung gut verlegen.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Baufinanzierung zu Top-Zinsen: Jetzt kostenlos anfragen!

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung