Startseite » Bauen » Sicherheitstechnik » Sicherheitstechnik fürs Zuhause
Sicherheitstechnik

Sicherheitstechnik fürs Zuhause

Haussicherheit
Mit der richtigen Sicherheitstechnik schaffen Sie ein sicheres Zuhause Foto: © Photographee.eu / shutterstock

Ob Eigenheim oder Mietwohnung, Zuhause wollen wir uns wohl und vor allem sicher fühlen. Für einen verbesserten Einbruchschutz ist es nie zu spät, denn Alarmanlagen und Tür- und Fenstersicherungen können jederzeit nachgerüstet werden. Die HELLWEG Bau- und Gartenmärkte halten ein breites Sortiment an Haussicherheitstechnik bereit.

Mechanischer Einbruchschutz

Die Statistik zeigt, dass die Zahl von Einbrüchen in Häuser und Wohnungen steigt. Zusätzliche Maßnahmen zum Einbruchschutz lohnen sich. Rund 40 Prozent aller versuchten Einbrüche werden nicht bis zum Ende ausgeführt, sondern scheitern bereits im Versuchsstadium.

Ein wichtiger Grund für den erfolglosen Abbruch eines Einbruchs sind spezielle einbruchhemmende Türen und Fenster sowie zusätzliche Tür- und Fenstersicherungen. Denn je länger ein Einbrecher braucht, um eine Tür oder ein Fenster zu öffnen, umso mehr erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, auf frischer Tat ertappt zu werden.

Mechanischer Einbruchschutz durch eine Haustür
Mechanischer Einbruchschutz durch die Haustür Foto: © vitranc / iStock

Einbruchhemmende Türen und Fenster, der Widerstandsklasse RC 2 oder idealerweise RC 3, können häufig nur mit zusätzlichem Gerät und entsprechender Lautstärke geöffnet werden – Grund genug, einen Einbruchsversuch abzubrechen.

Wer Türen und Fenster nicht komplett austauschen möchte, kann mechanische Tür- und Fenstersicherungen nachrüsten. Fenster-Zusatz-
sicherungen, beispielsweise Scharnierseitensicherungen oder stabile Bolzenverschlüsse, die wie Sicherheitsriegel bei Türen funktionieren, lassen sich ohne großen Aufwand montieren und sind trotzdem sehr effektiv.

Technische Maßnahmen

Neben mechanischem Einbruchschutz mit einbruchhemmenden Tür- und Fenstersicherungen, können technische Maßnahmen wie Einbrechermeldeanlagen und Bewegungsmelder hinzugezogen werden. Alarmanlagen und Videokameras haben als Einbruchschutz eine abschreckende Wirkung auf potenzielle Einbrecher, da eine an einer Tür oder an einem Fenster installierte laute Sirene mit bis zu 120 dB sehr effizient auf Einbrecher hinweisen kann. Sirenen, die bei Glasbruch aktiviert werden, können ebenfalls sehr wirksam sein.

Außer akustischen Signalen gibt es auch optische Alarmsignale, die Einbrecher abschrecken, beispielsweise über Bewegungsmelder aktivierte Außenlichter. Viele Bewegungsmelder können mit einer Alarmanlage kombiniert werden. Funk-Alarmanlagen können mit Funk-Tür- und Fensterkontakten und Funk-Distanzerweiterungen ergänzt werden, sodass ein zuverlässiger Rundumschutz entsteht.

Auch eine mit einer Funk-Alarmanlage verbundene Zusatzkamera, kann Einbrecher bereits im Vorfeld abschrecken. Wer keine spezielle Einbruchmeldeanlage installieren möchte, kann dennoch auf den abschreckenden Effekt einer Videokamera setzen: Eine sogenannte Dummy-Kamera, also eine täuschend echt wirkende Kamera-Attrappe, die sogar mit einem roten Blinklicht ausgestattet ist, kann als präventive Abschreckung genutzt werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, den Einbruchschutz von Haus und Wohnung zu verbessern. In den HELLWEG Bau- und Gartenmärkten gibt es sowohl mechanische Maßnahmen zum Einbruchschutz wie Tür- und Fenstersicherungen, als auch innovative Sicherheitstechnik von renommierten Markenherstellern – damit Sie sich Zuhause sicher fühlen können. Das HELLWEG Team berät gerne rund um das Thema Sicherheitstechnik und hilft bei der Auswahl der passenden Produkte.

HELLWEG
Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KG

Ganz nah: 15x in und um Berlin, 1x auch in Ihrer Nähe.

Mehr Informationen: hellweg.de

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Helma Wohnungsbau

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung