Startseite » Finanzierung » Hauskreditrechner – was muss man beachten?
Finanzierung

Hauskreditrechner – was muss man beachten?

Checkliste Beratungsgespraech Baufinanzierung. © DOC RABE Media / fotolia.com
Checkliste Beratungsgespraech Baufinanzierung. © DOC RABE Media / fotolia.com

Die Zinsen sind niedrig wie selten zuvor. Der Immobilienmarkt boomt, denn seit langem war der Bau eines Hauses oder der Kauf einer Immobilie, über eine Finanzierung durch einen Kredit, so preiswert wie zuvor. Beispielsweise bieten viele Banken und Kreditinstitute online sogenannte Hauskreditrechner an. Sie ermöglichen es, schnell und einfach Laufzeiten, Kosten und monatlichen Raten für die Kredite zu berechnen. Zugleich können mit diesen Rechnern die Angebote verschiedener Banken und Kreditinstitute miteinander verglichen werden. Experten raten dazu, sich die Ergebnisse genau anzusehen. Denn oft erscheinen die Ergebnisse, welche die Rechner ausgeben, auf den ersten Blick günstig und überzeugend.

Wie funktionieren Hauskreditrechner?

Wohl jeder hat einmal in der Schulzeit die Rechenformel für Zinsen und Zinseszins gelernt – und wohlmöglich wieder vergessen. Hauskreditrechner im Internet machen es leicht, monatliche Raten, Kosten und Tilgungsraten zu errechnen und zu vergleichen. Bei den Hauskreditrechnern wird zunächst die Kreditsumme abgefragt, die finanziert werden soll. Sodann werden der Zinssatz und die gewünschte Tilgungsrate eingegeben. Schließlich besteht die Möglichkeit, eventuelle Sondertilgungen in die Berechnung einzubringen. Mit einem Klick steht innerhalb von Sekundenbruchteilen das Ergebnis bereit. Der Kunde erfährt die Laufzeit, die monatliche Belastung, die Kosten für Zinsen und die Gesamtkosten für den Kredit – das sind handfeste Werte, mit denen unterschiedliche Angebote verglichen werden können.

Ergebnisse genau betrachten!

In den Zeiten niedriger Zinsen sind die Ergebnisse der Hauskreditrechner sehr verlockend. Denn niedrige Zinsen bedeuten niedrige Kosten, die monatlichen Raten sind gering. Wohl mancher potenzielle Hauskäufer denkt sofort: Das kann ich mir leisten! Warum soll ich noch Miete bezahlen?

Doch es gibt einen deutlichen Nachteil der niedrigen Zinsen, der auf den ersten Blick nicht auffällt. Niedrige Zinsen werden in vielen Hauskreditrechnern automatisch mit einer niedrigen Tilgungsrate verbunden. Das bedeutet, dass der Kredit nur langsam zurückgezahlt wird. Extreme Laufzeiten bis zu 70 Jahren wurden von Experten ermittelt. Laufzeiten bis zu 40 Jahren kommen bei Hauskreditrechner recht häufig vor.

Abgesehen davon, dass nur junge Menschen eine solche Laufzeit schultern können, muss jeweilige Restschuld weiter verzinst werden. Die Folge: Trotz niedriger Zinsen können bei diesen extrem langen Laufzeiten die gesamten Zinskosten deutlich steigen. Experten raten dazu, die Tilgungsraten zu erhöhen, um die Laufzeit zu verkürzen und die Zinskosten zu senken. Dadurch steigt freilich die monatliche Belastung, was bei einer angemessenen Bewertung des Kreditangebots unbedingt berücksichtigt werden muss.

Was bringen Hauskreditrechner?

Hauskreditrechner sind sinnvoll, wenn man unterschiedliche Angebote vergleichen will und eine erste Vorstellung davon gewinnen möchte, was die Finanzierung eines Hauses kostet und ob man sich die monatlichen Raten leisten kann. Doch bei den Ergebnissen heißt es: Genau hinsehen! Nicht nur die monatlichen Raten und die Zinskosten, sondern auch die Laufzeit muss genau betrachtet werden. Dabei sind Hauskreditrechner eine gute Hilfe, um verschiedene Tilgungsraten und Laufzeiten durchzurechnen.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Villa Laguna - Roth Massivhaus

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung