Startseite » Hausbau in Brandenburg » Leben und Wohnen in Petershagen / Eggersdorf
Landschaft- und Naturschutzgebiet Müggelsee / Fredersdorfer Mühlenfließ
Landschaft- und Naturschutzgebiet Müggelsee / Fredersdorfer Mühlenfließ Foto: Auto1234 / CC BY-SA

Leben und Wohnen in Petershagen / Eggersdorf

Sommer am See 

Die amtsfreie Gemeinde Petershagen / Eggersdorf befindet sich circa zehn Kilometer östlichen von Berlin im Landkreis Märkisch-Oderland. Seit 1993 gehören die zuvor selbstständigen Gemeinden zusammen und haben rund 15.184 Einwohner (Stand 31. Dezember 2018). Das Gemeindegebiet umfasst circa 1.800 Hektar und profitiert enorm von den Zuzügen aus Berlin. Die neuen Bewohner schätze besonders die verkehrsgünstige Anbindung, denn über die A 10 und B1 sowie der Berliner S-Bahn gibt es regionale und überregionale Anschlüsse. Zudem verkehren verschiedene Buslinien innerörtlich. 

Besonders für die jungen Familien ist das Angebot für Kinder, denn es gibt neun Kindertagesstätten, zehn Spielplätze und vier Schulen, sehr vielfältig. So kann innerhalb wenige Minuten alles erledigt werden. Ebenfalls attraktiv ist die medizinische Versorgung und es gibt das Strandbad Bötzsee, dass in den Sommermonaten, mit Sandstrand und Sprungturm, ein beliebter Treffpunkt ist.

Wohnen im Waldfrieden-Viertel

Die Massivhausfirma Roth wird im Waldfrieden-Viertel insgesamt drei neue Einfamilienhäuser errichten. An einer ruhigen Nebenstraße zur Bruchmühler Straße gelegen, charakterisiert das unmittelbare Wohnumfeld in erster Linie Einfamilienhäuser. Nur drei Gehminuten sind es bis zur nächsten Bushaltestelle, wo die Linien 931 und 933 halten. Besonders attraktiv macht diese Wohngegend die Nähe zum fußläufig erreichbaren Mühlenfließ, zum Giebelsee und dem S-Bahnhof, mit dem Fahrrad sind sie alle jeweils in circa vier Minuten zu erreichen. Dazwischen kommen die Kita Giebelspatzen, der Supermarkt und Spielplatz an der Lucasstraße. Ebenfalls schnell zu erreichen ist die Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe gleich südlich vom S-Bahnhof. 

In der Waldfriedenstraßen wird die Firma Roth auf einem circa 2.000 Quadratmeter umfassenden Areal zwei Einfamilienhäuser und eine Villa bauen. Der Massivhausbauer kann die beliebte Villa Lugana auf einem circa 713 Quadratmeter umfassenden Grundstück errichten. Auf den beiden kleineren Arealen entstehen das Haus Stade und Haus Wismar. Bei der Stadtvilla Lugana werden den Bewohnern nach der Fertigstellung zwei vollwertigen Wohnetagen zur Verfügung stehen. Die Wohnfläche umfasst in der Grundkonzeption circa 150 Quadratmeter. Walmdach, bodentiefe Fenster und seitliche Anbauten können bei dieser Hausvariante den individuellen Vorstellungen der Bauherren angepasst werden. Die anderen beiden Haustypen bieten den Bewohner einen weiträumigen Wohnkomfort auf 1,5 Etagen mit circa 123 Quadratmeter Wohnfläche.

Rund um die Waldfriedenstraße werden die zukünftigen Bewohner eine ländliche Idylle und angenehme Nachbarschaft begeistern. Der naheliegende Mühlenfließ trennt Petershagen/Eggersdorf vom westlich anschließenden Fredersdorf-Vogelsdorf. Es sind circa 40 Autominuten bis zum Berliner Alexanderplatz und zum Flughafen Schönefeld. Am S-Bahnhof Petershagen-Nord hält die Linie S5 nach Strausberg und zur Warschauer Straße, wo Sie weitere Umsteigemöglichkeiten haben.

Gemeindeschule, Eggersdorfer Straße / Elbestraße, Petershagen, Petershagen / Eggersdorf
Gemeindeschule, Eggersdorfer Straße / Elbestraße, Petershagen, Petershagen / Eggersdorf Foto: Marcus Cyron / CC BY-SA

Regionale Unternehmen und Märkte

In den vergangenen Jahren haben sich viele mittelständische Unternehmen in Petershagen / Eggersdorf angesiedelt. Daneben gibt es Kleinunternehmer, die neue Geschäftsidee ausprobieren. Teilweise sind sie auf dem Wochenmarkt an der Umgehungsstraße vertreten. Er ist bei Händlern und Kunden aus der Umgebung sehr beliebt, denn es gibt vier Straßen mit Buden mit einem Sortiment von Lebensmitteln und Kleidung bis zu Waren des täglichen Bedarf. Besonders viele Besucher kommen zu den Sondermärkten zu den Feiertagen. Aber es gibt auch Hofläden, die ihre Produkte direkt vermarkten. 

Themenübersicht Haubau-Planung

Hausbau-Planung von A-Z – Wie zeigen Ihnen den Weg ins eigene Haus

Finden Sie den richtigen Baupartner für Ihr Traumhaus

Finden Sie Ihr Traumhaus und erleben Sie es Live vor Ort.

Tourismus und Spaß im Wasser

Großer Giebelsee in Petershagen / Eggersdorf, Brandenburg, Deutschland
Großer Giebelsee in Petershagen / Eggersdorf, Brandenburg, Deutschland Foto: Dreizung / CC BY-SA

Vor den Toren der Hauptstadt überzeugt Petershagen / Eggersdorf mit einer ländlichen Idylle, die Feriengäste anzieht. Immerhin ist die Lage ideal, um das Umland zu entdecken und gleichzeitig die Highlights Berlins zu besuchen. Touristen könnten sich zwischen Landhotel, Ferienwohnung und Pension entscheiden. Daneben gibt es Restaurants mit regionaler Küche und gemütliche Cafés für eine kleine Pause. 

Von Mai bis September ist das Strandbad Bötzsee geöffnet – der See befindet sich im Ortsteil Eggersdorf und ist 4 Kilometer lang und 400 Meter breit. Laut eigener Auskunft ist es das einzige barrierefreie Strandbad der Region. In den Sommermonaten überzeugt das Strandbad mit gepflegten Liegewiesen, Schatten spendenden Bäumen sowie der Steganlage mit Sprungturm. Es gibt auch einen Bootsverleih. Bei Kindern und Erwachsenen besonders beliebt ist das selbstgemachte Eis. Ein Ort für die perfekten Ferien gleich vor der eigenen Haustür. 

Daneben ist Petershagen / Eggersdorf ein Ausgangspunkt vieler Wander- und Radrouten, die zwischen sieben und 30 Kilometer entlang von Seen, durch Wälder und über Felder gehen. Auf den Touren lassen sich viele historische Orte besuchen. Zu den interessantesten historischen Gebäuden von Petershagen / Eggersdorf gehören die Petruskirche, die Dorfkirche Eggersdorf und das Büdnerhaus. Erwähnt sein soll an dieser Stelle die Jugendstil-Ausmalung in der Petruskirche, die 2003 restauriert wurde. Außerdem befindet sich in dem Sakralbau eine Barockkanzel aus dem Jahr 1718. Ebenfalls interessant ist das Büdnerhaus, denn es soll das älteste Bauwerk in Petershagen sein. Heute beherbergt es eine Heimatstube und hat an nur wenigen Sonntagen im Jahr geöffnet. 

Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche

Die Dorfkirche Eggersdorf (Müncheberg) ist ein spätmittelalterlicher Bau aus Feld- und Backsteinen. Das Kirchenschiff ist auf seiner Westseite verkürzt. Experten vermuten daher, dass ursprünglich eine größere Anlage geplant war. Im Innern befindet sich unter anderem ein Kanzelaltar, den J. C. Martin im Jahr 1746 schuf.
Die Dorfkirche Eggersdorf (Müncheberg) ist ein spätmittelalterlicher Bau aus Feld- und Backsteinen. Das Kirchenschiff ist auf seiner Westseite verkürzt. Experten vermuten daher, dass ursprünglich eine größere Anlage geplant war. Im Innern befindet sich unter anderem ein Kanzelaltar, den J. C. Martin im Jahr 1746 schuf. Foto: Assenmacher / CC BY-SA

Vor den Toren der Hauptstadt überzeugt Petershagen / Eggersdorf mit einer ländlichen Idylle, die Feriengäste anzieht. Immerhin ist die Lage ideal, um das Umland zu entdecken und gleichzeitig die Highlights Berlins zu besuchen. Touristen könnten sich zwischen Landhotel, Ferienwohnung und Pension entscheiden. Daneben gibt es Restaurants mit regionaler Küche und gemütliche Cafés für eine kleine Pause. 

Von Mai bis September ist das Strandbad Bötzsee geöffnet – der See befindet sich im Ortsteil Eggersdorf und ist 4 Kilometer lang und 400 Meter breit. Laut eigener Auskunft ist es das einzige barrierefreie Strandbad der Region. In den Sommermonaten überzeugt das Strandbad mit gepflegten Liegewiesen, Schatten spendenden Bäumen sowie der Steganlage mit Sprungturm. Es gibt auch einen Bootsverleih. Bei Kindern und Erwachsenen besonders beliebt ist das selbstgemachte Eis. Ein Ort für die perfekten Ferien gleich vor der eigenen Haustür. 

Daneben ist Petershagen / Eggersdorf ein Ausgangspunkt vieler Wander- und Radrouten, die zwischen sieben und 30 Kilometer entlang von Seen, durch Wälder und über Felder gehen. Auf den Touren lassen sich viele historische Orte besuchen. Zu den interessantesten historischen Gebäuden von Petershagen / Eggersdorf gehören die Petruskirche, die Dorfkirche Eggersdorf und das Büdnerhaus. Erwähnt sein soll an dieser Stelle die Jugendstil-Ausmalung in der Petruskirche, die 2003 restauriert wurde. Außerdem befindet sich in dem Sakralbau eine Barockkanzel aus dem Jahr 1718. Ebenfalls interessant ist das Büdnerhaus, denn es soll das älteste Bauwerk in Petershagen sein. Heute beherbergt es eine Heimatstube und hat an nur wenigen Sonntagen im Jahr geöffnet. 

Immobilienmarkt profitiert vom Zuzug

Der Grundstücksmarktbericht für den Berichtszeitraum von Januar bis Dezember 2018 kam zu dem Ergebnis, dass in diesem Zeitraum ein Bevölkerungszuwachs um 330 Personen verzeichnet werden konnte – der höchste Zuwachs im Landkreis Märkisch-Oderland. Das durchschnittliche Bodenpreisniveau für Baugrundstücke lag bei 141 Euro pro Quadratmeter. Für Bestands-Eigentumswohnungen (Baujahr ab 1990) wurden bis zu 3.220 Euro pro Quadratmeter erzielt – bei vermieteten Wohnungen waren es bis zu 1.840 Euro pro Quadratmeter. Aufgrund des weiteren Zuzugs wird mit Preissteigerungen gerechnet.

Dr. Carsten Schmidt

Quelle: Grundstücksmarktbericht 2018 Landkreis Märkisch-Oderland, Hrsg. vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Landkreis Märkisch-Oderland, Mai 2019.

Weitere Informationen zum Thema Hausbau in Brandenburg