Startseite » Immobilienmarkt aktuell » Immobilienerwerb » Ferienimmobilien auf Mallorca
Immobilienerwerb

Ferienimmobilien auf Mallorca

Ferienimmobilien auf Mallorca
Ferienimmobilien auf Mallorca Foto: Hans / Pixabay

Eine schöne Immobilie auf Mallorca ist der Traum vieler Menschen, die das Mittelmeer lieben. Fincas im traditionellen Stil, Ferienwohnungen in erster Lage am Meer, exklusive moderne Appartements in bewachten Anlagen und viele andere Möglichkeiten werden Menschen aus aller Welt als Investition in eine eigene Immobilie auf Mallorca geboten.

Immobilienkauf in Spanien

Spanien ist Mitglied der EU. Dennoch gilt es wegen der vielen verschiedenen Rechtsgrundlagen innerhalb des Landes auf einige wichtige Punkte vor dem Kauf einer Finca oder einer Ferienwohnung auf Mallorca zu achten. Daher ist der Kauf einer spanischen Immobilie am besten in den Händen eines Anwalts, der sich auf spanisches Immobilienrecht spezialisiert hat, aufgehoben. Dieser Anwalt wird unter anderem die Eigentumsverhältnisse prüfen, in dem er einen Grundbuchauszug anfordert und das Kataster einsieht. Baurechtliche Lasten sowie Lasten aufgrund der spanischen Küstengesetze wird dieser Anwalt ebenfalls offenlegen.

Passt dann alles, so wird er zur Sicherung des Kaufs erst einmal einen Vorvertrag anfertigen. Dann folgt der Notartermin, zu dem der seriöse Anwalt ebenfalls mitgehen wird, denn er muss den Inhalt der notariellen Kaufurkunde prüfen. Auch steuerrechtlich sieht das spanische Recht einige Besonderheiten vor. Dennoch ist der Kauf einer Immobilie auf Mallorca für viele Menschen reizvoll, da sie dort gerne flexibel Urlaub machen oder auch ihr Lebensalter dort verbringen. Auf Immobilienportalen wie Mallorca4life gibt es zahlreiche einzigartige Objekte zu entdecken.

Ferienwohnungen auf Mallorca vermieten

Damit das gekaufte Objekt dann nicht für viele Monate im Jahr leer steht, darf es im Rahmen der Gesetze auch weitervermietet werden. Doch die strengen Gesetze sehen vor, dass Eigentümer einer Ferienwohnung oder einer Finca sich auf das reine Vermieten beschränken müssen. Sie dürfen daher grundsätzlich laut Tourismusgesetz der Balearen für Ferienvermietungen keine Serviceleistungen wie Transfer vom oder zum Flughafen, Wäscheservice oder Reinigungsarbeiten anbieten.

Die Vermietung muss sich auf das Objekt beschränken, das durchaus möbliert sein darf. Nur Bettwäsche, Handtücher, Putzmittel und eventuell sogar Geschirr müssen die Gäste selbst mitbringen. Dennoch kann sich eine langfristige Vermietung lohnen, da das Objekt so nie leer steht, wenn es nicht selbst vom Eigentümer genutzt wird.

Wo sich der Kauf lohnt

Derzeit sind alle Wohnungen und Häuser mit Garten und Pool in Playa de Palma sehr beliebt. Die gute Infrastruktur in Palma ermöglicht ein sehr angenehmes, modernes Leben in der Sonne. Außerdem ist immer wieder die Entwicklung des einfachen Tourismus am Ballermann hin zu einem echte luxuriösen Sterne Tourismus in der Diskussion. Schritt für Schritt wird der Ballermann zur Nebensache. Er wird auf Dauer nur noch eine Ferienattraktion für junge Leute in den Sommerferien sein, die elf Monate im Jahr keine Bedeutung hat. Dann ist die Zeit der Genießer, der erholungssuchenden Gäste gekommen, die Palma das einzigartig exklusiven Flair geben.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Leonwood

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung