Startseite » Immobilienmarkt aktuell » Immobilienerwerb » Rendite mit der Immobilie – Tipps für höhere Einkünfte
Immobilienerwerb

Rendite mit der Immobilie – Tipps für höhere Einkünfte

Rendite mit der Immobilie
Optimieren Sie die Rendite mit der eigenen Immobilie Foto: ©peterschreiber.media - stock.adobe.com

Immobilien sind in diesen Tagen mehr als nur unser Zuhause. Vielmehr dienen sie dazu, in einer Zeit niedriger Zinsen noch eine ansehnliche Rendite zu erwirtschaften. In Anbetracht der steigenden Kaufpreise ist es für Anleger aktuell besonders wichtig, jenen Ertrag zu maximieren. Mit welchen Mitteln dies im Detail möglich ist, das sehen wir uns hier in diesem Artikel an.

Mieteinnahmen als Basis

Wer den Luxus hat, nicht in der gekauften Immobilie wohnen zu müssen, sichert sich den Vorteil ständiger Mieteinnahmen. Die Entwicklung des Marktes kennt dabei gerade in den Städten nur eine Richtung. Viele Experten gehen deshalb davon aus, dass sich auch in den kommenden Jahren starke Renditen mit der Vermietung von Immobilien erzielen lassen. Das ist für jene Verbraucher eine gute Nachricht, welche Wohneigentum in der Zeit der Niedrigzinsen zu ihrem Mittel der Wahl machten.

Mehr Kapital durch vermietete Werbefläche

Doch allzu oft stützen sich die persönlichen Hoffnungen auf einen Zinsertrag allein auf die Vermietung der Wohnfläche, während andere Faktoren sträflich außer Acht gelassen werden. Dazu zählt zum Beispiel das Werbefläche vermieten, welches ebenfalls für einen laufenden Ertrag sorgen kann. Sie können professionellen Dienstleistern wie PlakatHunter Werbefläche anbieten, und damit ein jährliches Einkommen erzielen. Wer auf Werbung auf Privatgrundstück setzt, kann auf diese Weise zum Beispiel die auch bei der Vermietung anfallenden Hausgelder finanzieren oder genügend Kapital für die nächste Sanierung ansammeln.

Je zentraler und wirksamer die eigene Immobilie gelegen ist, desto höher sind auch die potenziellen Einkünfte durch Werbung am Haus. Besonders die Freifläche auf dem Grundstück, die Fassade oder auch eine Hauswand kommen dafür infrage. Der große Vorteil eines Vermittlers liegt darin, dass nur eine einzige Anfrage gestellt werden muss, damit die Dinge ihren Gang gehen. Alle weiteren Schritte übernimmt schließlich das Unternehmen. Dies gilt auch für das in Deutschland notwendige Genehmigungsverfahren für den Einsatz von Außenwerbung, das für den Laien leicht undurchsichtig wirken kann. PlakatHunter regelt auch hier alle weiteren Schritte, die bis zum Aufstellen der Werbung und dem Start der Zahlungen notwendig sind. Weitere Informationen zum Thema Werbung an Hauswand finden Sie auch hier auf dieser Seite.

Ausgaben im Blick behalten

Dies waren zwei Beispiele dafür, wie Eigentümer ihr Einkommen durch eine Immobilie deutlich steigern können. Doch die Rendite ergibt sich am Ende des Tages nicht nur aus den laufenden Zahlungen, die monatlich eingestrichen werden können. Auf der anderen Seite spielen die notwendigen Ausgaben ebenfalls eine Rolle. Damit diese der Rendite nicht zu sehr zu Leibe rücken, sollten sie frühzeitig reguliert werden. Es lohnt sich deshalb, eine Aufstellung der unterschiedlichen Posten zu machen, die letztlich nicht auf die Mieter umgelegt werden können.

Eine besonders große Bedeutung kommt zum Beispiel den Sanierungsarbeiten an der Immobilie zu. Wer diese über Jahre hinweg auf die lange Bank schiebt, riskiert dabei, dass die Schäden größere Kreise um sich ziehen. Ist eines Tages die Bausubstanz davon betroffen, müssen oft hohe fünfstellige Summen bewegt werden, um sich des Problems zu entledigen. Ein viel besseres Verhältnis von Preis und Leistung ist dadurch zu erreichen, dass die Arbeiten je nach Dringlichkeit abgearbeitet werden. Auf diese Weise ist dafür gesorgt, dass sich keine zu hohen Kosten auftürmen, welche die akkumulierten Mieteinnahmen aus mehreren Jahren übersteigen.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Baufinanzierung zu Top-Zinsen: Jetzt kostenlos anfragen!

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung