Startseite » Wohntrends » Endlich Urlaub – So machen Sie Haus und Hof urlaubsfit!
Wohntrends

Endlich Urlaub – So machen Sie Haus und Hof urlaubsfit!

Sommerzeit ist Urlaubszeit
Sommerzeit ist Urlaubszeit mit unseren Tipps fürs Haus können Sie die Ferienzeit genießen Foto: ©goodluz - stock.adobe.com

Die größte Sorge vor und während dem Urlaub ist sicherlich die Angst vor einem Einbruch. Es gibt eine Vielzahl an Aspekten, an welche Sie vor der Abreise denken sollten. Doch Ihr Haus einbruchsicher zu machen, sollte oberste Priorität erhalten. Neben dieser Vorkehrung gilt es, eine Person zu beauftragen, die sich in regelmäßigen Abständen um das Haus kümmert. Es genügt, wenn die Post in regelmäßigen kleinen Abständen abgeholt wird.

Geheimtipp: Bewegungsmelder simulieren Ihre Anwesenheit

Die Rollladen sind heruntergelassen, der Briefkasten quillt über und Ihr Fahrzeug steht seit Tagen unbewegt vor dem Haus. Es gibt für Einbrecher keine eindeutigeren Zeichen für Ihren Aufenthalt an einem anderen Ort, als diese. Doch damit Sie sich keine allzu großen Sorgen machen müssen, können Sie Bewegungsmelder im und um das Haus installieren.
Stellen Sie einige LED Leuchten im Garten auf. Sie beginne sofort mit Ausleuchten Ihres Grundstücks, sobald eine Bewegung in einem bestimmten Radius wahrgenommen wird. Dies schreckt viele Einbrecher ab, da sie die Aufmerksamkeit der Nachbarn nicht gerade zu Ihrem Vorteil nutzen können. Weiterhin helfen aber auch LED-Leuchter mit regulierbarer Ein- und Ausschaltung, die im Haus selbst angebracht sind. Sie können nach Belieben eine Uhrzeit einstellen, zu welcher das Ausleuchten des Hauses stattfinden soll. Simulieren Sie somit Ihre Anwesenheit von abends bis nachts.
Ebenso gibt es Zeitschaltuhren, welche an den Rollladen angebracht werden können. Morgens werden sie hinaufgefahren und abends hinunter. Durch die Regelmäßigkeit des Öffnens und Schließens der Fenster können sich vermeintliche Einbrecher nicht mehr sicher sein, ob Sie wirklich im Urlaub sind.

Lebensmittel entsorgen: Kein Schimmelbefall in Ihren vier Wänden

Woran viele Urlaubsfreudige nicht mehr denken ist der Kühlschrank und die Spülmaschine. Bevor Sie Ihren Urlaub antreten, sollten Sie unbedingt all verderbliche Lebensmittel aus dem Haus entsorgen. Brachen Sie diese bei einem gemeinsamen Abendessen auf oder verschenken Sie noch verschlossene Produkte. Wichtig ist jedoch, dass Sie keine verderblichen Lebensmittel im Kühlschrank oder in der Wohnung aufbewahren. Leeren Sie daher auch vor der Abreise noch einmal den Mülleimer, sodass sich keine Maden und Gerüche bilden können. Ein weiterer Tipp: Lassen Sie unbedingt die Spülmaschine offenstehen.

Nach dem letzten Spülgang verbleibt in der Spülmaschine meist noch sehr viel Feuchtigkeit. Diese Restfeuchte verweilt während Ihres gesamten Urlaubs in der Spülmaschine, wo es zur Bildung von Schimmelpilzen und anderen Mikroben kommen kann. Lassen Sie hingegen die Spulmaschine offen stehen, kann die Feuchtigkeit entweichen. Die Spülmaschine entwickelt keinen unangenehmen Duft und ist direkt am Tag Ihrer Heimreise wieder voll einsatzfähig. Achten Sie vor dem Abreisen darauf, dass die Spülmaschine frei von verschmutztem Geschirr ist. Soßenreste, Lebensmittelrückstände und mehr beginnen in der Spülmaschine zu schimmeln. Gleiches gilt für das Sieb im Maschinenboden, die Sprüharme und die Gummidichtungen an den Türen. Hierin abgelagerte Lebensmittelreste können während Ihrer Abwesenheit zu schimmeln beginnen. Ein unangenehmer Duft ist die Folge.

Brände vermeiden

Nicht nur um Strom zu sparen, sondern auch um einen Brand zu vermeiden, sollten Sie vor dem Urlaub alle elektronischen Geräte vom Netzwerk trennen. Hierzu zählt beispielsweise der Fernseher, der Kühlschrank aber auch die Waschmaschine. Jedes elektronische Gerät stellt eine Brandgefahr dar, wenn Sie nicht zuhause sind. Schließlich kann es immer zu einem Kurzschluss kommen. Achten Sie auch auf den Aspekt der Stromersparnis. Ein Gerät im Stand-by-Modus verbraucht sehr viel Energie, was auf eine 14-tägige Abwesenheit gerechnet, immense Kosten erzeugt aus der Steckdose herausgezogen, wird allerdings gar keine Energie verbraucht.

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Leonwood

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung