Startseite » Finanzierung » Versicherung » Immobilienversicherung
Versicherung

Immobilienversicherung

Immobilienversicherung Foto: Fotowerk / fotolia.com

Im privaten und gewerblichen Bereich sollten sich selbst genutzte oder vermietete Immobilien rechnen. Doch trotz hoher Instandhaltungsrücklagen kommt es gerade hier immer wieder zu erheblichen außerplanmäßigen Kosten. Seien es Brand- oder Wetterschäden, unvorhersehbare Defekte der Haustechnik oder sei es das Thema „Verkehrssicherheit der Gebäude“ – jedes Gebäude, jedes Grundstück birgt eine Vielzahl von Verlustrisiken, die man bestmöglich ausschalten sollte.

Eine Immobilienversicherung empfiehlt sich darum grundsätzlich für jedes Gebäude.

Denn das Konzept der Immobilienversicherung bietet Ihnen Schutz nach Maß und die Sicherheit einer schnellen und unkomplizierten Schadenregulierung. Basis der Immobilienversicherung ist die Gebäude Sachversicherung. Sie sichert Sie gegen die klassischen Schäden durch Brand, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie weitere Elementarereignisse, wie Überschwemmungen, Erdbeben, Schneedruck zuverlässig ab.

Versichert ist das gesamte Gebäude inklusive aller Gebäudebestandteile, wie z. B. sanitäre Installationen und elektrische Anlagen, fest verlegte Fußböden und Holzdecken, aber auch Terrassen und Carports sowie Gemeinschaftswaschanlagen, Brennstoffvorräte und ähnliches Zubehör.

Viele Aufwendungen, die im Schadenfall neben dem eigentlichen Gebäudeschaden auf Sie zukommen können, sind im Rahmen der Immobilienversicherung bereits mit eingeschlossen, z. B. Feuerlöschkosten, Aufräumungs- und Abbruch kosten oder Mehrkosten für behördliche Auflagen.

Sollte das Gebäude durch einen versicherten Schaden zerstört oder beschädigt werden, dann wird im Rahmen der Immobilienversicherung der dadurch entstehende Miet- oder Nutzungsausfall ersetzt und das bis zu 36 Monate.

Öko-Paket

Ein versicherter Schadenfall wird oft zum Anlass genommen, um Modernisierungs- oder Umweltschutzmaßnahmen, wie z.B. eine bessere Wärmedämmung, durchzuführen. Deshalb ist  im Rahmen des Öko-Paketes Versicherungsschutz für die dadurch entstehenden Mehrkosten empfehlenswert.  Weiterhin werden auch Kosten

für die Beseitigung von Bruchschäden an erdverlegten Ableitungsrohren bis zu einer Kappungsgrenze ersetzt.

Photovoltaikanlagen

Befindet sich an oder auf Ihrem Gebäude eine Photovoltaikanlage, dann können Sie für diese Anlage den neuen Allgefahrenschutz inklusive Ertragsausfalldeckung abschließen. Den Allgefahrenschutz, der Schadenrisiken durch Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel, mutwillige Beschädigungen sowie innere Unruhen, Elementarschäden und unbenannte Gefahren deckt, können Sie auch dann einkaufen, wenn

Sie sich bei der Versicherung Ihres Gebäudes für einen eingeschränkteren Versicherungsschutz entschieden haben.

Allianz Wohngebäudeversicherung
Allianz Wohngebäudeversicherung

Wenn Sie Solarstrom ins öffentliche Netz einspeisen, bedeutet ein Ausfall der Anlage auch Einnahmeverluste. Deshalb beinhaltet die Allgefahrendeckung für Photovoltaikanlagen einen Ertragsausfallschutz. Kommt es aufgrund eines versicherten Sachschadens zu einer

Unterbrechung der Stromerzeugung, wird für jedes ausgefallene Kilowattpeak bis zu 2,50 EUR pro Tag entschädigt.

Mit dem Bausteinprinzip kann eine Gebäudeversicherung aber noch mehr Bereiche absichern. Egal ob es sich um Graffiti- Schäden handelt. Der Swimming Pool oder das Gewächshaus versichert werden soll, das Beseitigen von Ungeziefer oder Fahrzeuganprall.

Absicherungen gegen die Folgen solcher Schäden sind möglich.

Als Eigentümer einer Immobilie sind Sie verpflichtet, durch regelmäßige Instandhaltungs- arbeiten für die Verkehrssicherheit des Objekts zu sorgen. Dennoch lässt sich nie ausschließen, dass Mieter, Pächter, Besucher, Nachbarn oder Passanten durch Ihr Haus oder Grundstück zu Schaden kommen. Zum Beispiel, wenn ein vorbeigehender Passant vor dem Eingang Ihres Objekts ausrutscht, weil dort trotz Schneeglätte nicht gestreut wurde.

In Fällen wie diesen ist der Eigentümer haftpflichtig. Und wie bei allen Haftpflichtschäden kann es dabei zu erheblichen Personen- und Sachschäden mit Ansprüchen bis in die Millionen kommen. Eine passende Immobilienhaftpflichtversicherung sichert sie gegen solche Fälle ab. Für selbstgenutzte Einfamilienhäuser übernimmt in der Regel die Privathaftpflicht diese Deckung.

Befindet sich ein Heizöltank im Gebäude oder auf dem Gelände Ihrer Immobilie, empfiehlt sich der Einschluss dieses Risikos. Denn sollte hier etwas passieren und Heizöl ins Grundwasser gelangen, entstehen immense Schäden.

Es ist also bei der Absicherung ihrer Gebäude viel zu beachten. Sprechen Sie vertrauensvoll mit ihrem Versicherer.

    Ich bin an weiteren Informationen interessiert:

    Ihr Vorname
    Ihr Nachname (Pflichtfeld)
    PLZ
    Ort
    Straße / Hausnummer
    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
    Ihre Telefonnummer

    Einverständniserklärung / Datenschutz

    Weitere Informationen unter: www.kundler.com

    Kommentar hinterlassen

    Click here to post a comment

    Unser Tipp!

    Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

    Werbung