Letzte Meldungen

Bauherrentagebuch – Teil 4: Rohbauarbeiten

Rohbau termingerecht bis Neujahr fertig

Die Baustellenbegehung mit den Bauherren ergibt, dass der Rohbau gut für den Winter vorbereitet ist. Dachstuhl, Fenster und Haustür sind montiert, das Dach ist gedeckt. Quelle: BSB e.V. Die Baustellenbegehung mit den Bauherren ergibt, dass der Rohbau gut für den Winter vorbereitet ist. Dachstuhl, Fenster und Haustür sind montiert, das Dach ist gedeckt. Quelle: BSB e.V.
Montage der Geschossdecke: Systemsteifen werden gesetzt, um die Deckenelemente zu stützen, und entfernt, wenn die Bewehrung aufgebracht und die Betondecke gegossen ist. Danach kann mit dem Errichten des Obergeschosses begonnen werden. Quelle: BSB e.V.

Montage der Geschossdecke: Systemsteifen werden gesetzt, um die Deckenelemente zu stützen, und entfernt, wenn die Bewehrung aufgebracht und die Betondecke gegossen ist. Danach kann mit dem Errichten des Obergeschosses begonnen werden. Quelle: BSB e.V.

Mitte Dezember waren die Mauerwerksarbeiten an den Obergeschosswände abgeschlossen und das Dachtragwerk fertiggestellt. Der Rohbau stand. Bauherrenfamilie Wusowski fiel angesichts der Tatsache, dass es der Wettergott gut mit ihr gemeint hatte, ein Stein von Herzen. So konnte der Winterbau wie geplant erfolgen. Um die Jahreswende waren auf der Baustelle im brandenburgischen Brieselang die Dacheindeckung und der Einbau von Fenstern und Türen in die in Massivbauweise errichtete Stadtvilla vorgesehen.

Auf Kompetenz der Baufirma verlassen

Die Dachbinder werden mittels Kran auf das Obergeschoss in die richtige Position gebracht. Quelle: BSB e.V.

Die Dachbinder werden mittels Kran auf das Obergeschoss in die richtige Position gebracht. Quelle: BSB e.V.

Dafür, was unter „Rohbau“ genau zu verstehen ist, gibt es weder unter den Fachleuten noch in der Literatur eine eindeutige Aussage. Das kann dazu führen, dass Bauherr oder Bauunternehmer den Bautenstand unterschiedlich betrachten und bewerten. Besonders für den Zahlungsplan ist aber wichtig, dass keine Missverständnisse entstehen. Der Plan sollte so aufgestellt sein, dass Zahlungen immer erst nach erbrachter Leistung des Auftragnehmers fällig werden.

Auf der sicheren Seite ist der Bauherr dann, wenn er seine Vertragsunterlagen sowohl einem Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht als auch einem Bauingenieur oder Architekten vorlegt. Ersterer prüft die rechtlichen Anforderungen an den Zahlungsplan und der Bauherrenberater die Bau- und Leistungsbeschreibung auf Vollständigkeit. Im Ergebnis werden Zahlungsplan und Bau- und Leistungsbeschreibung aufeinander abgestimmt. Bauherrenfamilie Wusowski hatte ihren Vertrag prüfen lassen und war deshalb in der Lage, genau zu verfolgen, ob die mit der bauausführenden Firma bis zur Rohbaufertigstellung vereinbarten Arbeitsschritte tatsächlich ausgeführt wurden. Laut Vertrag gehörten dazu die Maurer- und Betonarbeiten an Erd-und Dachgeschoss, Außen- und Innenwänden sowie Geschossdecken, aber auch Dach-Zimmermannsarbeiten, Dacheindeckung, Bau und Einbau von Schornstein, Hauseingangstür, Fenster und Rollläden.

Bautätigkeit bis Ende Dezember

Kontrolle der Dachbinderkonstruktion: Visuell wird geprüft, ob Nagelblech- und Winkelverbindungen korrekt befestigt worden sind. Quelle: BSB e.V.

Kontrolle der Dachbinderkonstruktion: Visuell wird geprüft, ob Nagelblech- und Winkelverbindungen korrekt befestigt worden sind. Quelle: BSB e.V.

Der Bautenstand entsprach dem Zeitplan. So konnte Bauherrenberaterin Carola Giertz bereits Mitte Dezember im Rahmen der baubegleitenden Qualitätskontrolle Obergeschosswände und Dachtragwerk einer gründlichen Prüfung unterziehen. Die Bauherren hatten darauf vertraut, dass das Bauwerk auch bei Minusgraden und Schnee keinen Schaden nimmt. „Wir verließen uns in dieser Frage voll auf die Erfahrungen der Baufirma. Uns lag natürlich auch daran, dass sich der Baubeginn nicht verzögert“, verrieten die Bauherren. “Da bis Neujahr das Wetter mitspielte, konnten auch der Dachstuhl und die Eindeckung fertiggestellt werden. Die Mauerwerkskrone war bis zu diesem Zeitpunkt soweit mit Dachpappe vor eindringender Feuchtigkeit geschützt.

Keine Mehrkosten bei Standardangebot

Der Schornstein ist mit einer provisorischen Befestigung an das Dachgebälk montiert worden. Hier ist eine konstruktive Befestigung notwendig. Quelle: BSB e.V.

Der Schornstein ist mit einer provisorischen Befestigung an das Dachgebälk montiert worden. Hier ist eine konstruktive Befestigung notwendig. Quelle: BSB e.V.

Die in einer Bau- und Leistungsbeschreibung enthaltenen Bauprodukte gehören zum Angebot und verursachen keinen Preisaufschlag. Familie Wusowskis entschied sich bei Dacheindeckung und Schornstein für das Standardangebot, bei Fenstern und Türen nicht. Für das Dach standen Ton- bzw. Betondachsteine zur Wahl. Da Betondachsteine in dem Ruf stehen, dass ihre farbige Kunststoffbeschichtung im Laufe der Jahre verblasst und die raue Oberfläche besonders an sonnenarmen Dachflächenseiten schnell vermoost, entschieden sie sich für anthrazitfarbige Tondachsteine.

Der im Angebot enthaltene Schornstein ist mit einem Thermo-Luftzug ausgestattet, ohne den in einem Niedrigenergiehaus ein Raumluft unabhängiger Kaminofen nicht zu betreiben wäre. Aber der gehörte zu den Wünschen der Bauherren.

Preisaufschlag für mehr Komfort und Sicherheit

Mehrkosten entstanden mit dem Bedürfnis nach größerer Sicherheit von Fenstern und Türen im Erdgeschoss. Bei der Ausführung der Fenster entschieden sich die Bauherren für die von der Polizei empfohlene einbruchhemmende Variante WK2. Fenster mit der Widerstandsklasse 2 müssen bei manuellen Einbruchversuchen eine Widerstandzeit von wenigstens 3 Minuten aufweisen. Die Haustür erhielt zusätzlich ein 4faches Schwenkriegelschloss und drei Bandseitensicherungen.

Zusätzlichen Schutz bieten die Rollläden. Sie waren in dem von der Firma angebotenen Ausstattungspaket für das KfW-55-Haus enthalten. „Für die Steuerung der Rollläden ließen wir uns vom Elektroinstallateur beraten und haben uns für eine zentrale elektrische Steuerung EQ-3 Homematic entschieden. Gespannt sind wir, wie wir mit der Bedienung der Anlage zurechtkommen, wenn sie komplett eingebaut und konfiguriert ist.“

Nach Fertigstellung der Dachkonstruktion erfolgt der Einbau von Fenstern und Haustür. Bauherrenberaterin Giertz begutachtet die Anschlüsse im Bereich der Fensterlaibung und Rollladenkästen, prüft die Winkelverankerung der Türen auf dem Rohfußboden und die Qualität der Montage der Fensterbänke. Vom Ergebnis wird der Bauherr in Kenntnis gesetzt. Quelle: BSB e.V.

Nach Fertigstellung der Dachkonstruktion erfolgt der Einbau von Fenstern und Haustür. Bauherrenberaterin Giertz begutachtet die Anschlüsse im Bereich der Fensterlaibung und Rollladenkästen, prüft die Winkelverankerung der Türen auf dem Rohfußboden und die Qualität der Montage der Fensterbänke. Vom Ergebnis wird der Bauherr in Kenntnis gesetzt. Quelle: BSB e.V.

Baubegleitende Qualitätskontrolle

Bei der Kontrolle des Mauerwerks der Obergeschosswände und des Dachtragwerks stellt Bauherrenberaterin Carola Giertz Steinabplatzung und zu große Fugen fest, die auszugleichen bzw. zu schließen sind. Die Montage der Fensterelemente und der Hauseingangstür sowie die Verankerung der Fensterelemente im Laibungsbereich sind fachgerecht ausgeführt. Auf die Beanstandung der zu klein geratenen Fensteröffnung in der Küche reagierte die Firma prompt und stemmt die Wand aus, um statt des Fensters die (in der Ausführungsplanung irrtümlich nicht enthaltene) Tür einbauen zu können. Auch bei den Holzverbindungen im Dachbereich sowie der Trennung zwischen Ringanker und Fußpfette durch eine bituminöse Trennlage sind keine Unregelmäßigkeiten festzustellen.

Nachzubessern bzw. zu ergänzen sind im Dach lose Ziegel und eine Notentwässerung am Einlaufstutzen der Dachrinne.

In der nächsten Folge geht es um den Innenausbau und insbesondere um die Fußbodenheizung, den Innenputz und die Sanitärinstallation – sowie darum, was der Blower-Door-Test erbrachte.

4 Kommentare zu Bauherrentagebuch – Teil 4: Rohbauarbeiten

  1. Vor dem Hausbau sollte man viel Wert auf die Tragwerksplanung legen. Ihr Hausbau Journal und dieser hier aufgeführte Artikel sind super hilfreich! Danke

  2. Ich möchte auch ein Haus bauen lassen. Die richtige Dachkonstruktion spielt beim Rohbau eine sehr große Rolle. Wie Sie sagen, ist dabei die Kompetenz der Baufirma von großer Bedeutung.

  3. Eine kompente Baufirma zu finden, die das Haus zuverlässig baut, ist schwierig. Allerdings gibt es im Internet viele Seiten, auf denen man sich informieren kann. So verhält es sich auch bei Spenglereien. Als ich mich im Internet darüber informieren wollte, bin ich dabei auf folgende Seite gestoßen: http://www.langgmbh.at/

  4. Tobias Müller // 5. September 2018 um 12:25 // Antworten

    Mein Onkel braut gerade ein Haus mit einem Bauunternehmen. Bei ihm war es auch so, dass die Bauarbeiten bis Ende Dezember durchgeführt wurden. Sehr gute Tipps zum Hausbau! Die werde ich weiterleiten!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.