Startseite » Hausbau aktuell » Bauherreninterview » Falkensee: aus der kleinen Mietwohnung in die eigene Stadtvilla
Bauherreninterview

Falkensee: aus der kleinen Mietwohnung in die eigene Stadtvilla

Falkensee: aus der kleinen Mietwohnung in die eigene Stadtvilla
Falkensee: aus der kleinen Mietwohnung in die eigene Stadtvilla Foto: RIV / Manuela Herrmann

Bauherrenbericht Reko-Bau GmbH – VarioSelf

Zahlreiche Paare und Familien leben im Berliner Umland in Wohnungen, die eigentlich zu klein für sie sind und deren Mieten immer weiter steigen. So ging es auch Nico und Stefanie Plogmann in Falkensee, vor den Toren Berlins. „Wir hatten immer mal wieder darüber gesprochen, wie es denn wäre ein Haus zu kaufen oder sogar selbst zu bauen. Aber dafür braucht man natürlich auch das Geld. Gerade um Berlin herum haben die Grundstückspreise in den vergangenen 10 Jahren schon ordentlich angezogen“, erklärt Stefanie Plogmann.

Ewig in einer Mietwohnung zu leben war für die Plogmanns aber auch keine attraktive Alternative, denn die Mieten sind im Berliner Umland ebenfalls stetig gestiegen. Sie liegen heute in einigen Umlandgemeinden auf Berliner Niveau. Und sie steigen weiter an. Da lohnt sich der Hausbau – besonders für Familien mit Kindern!

Kinder hatte das Ehepaar Plogmann im Jahr 2018 zwar noch nicht, aber bereits Geld gespart und so rückte ein Hausbau in greifbare Nähe. „Wie gesagt, wir haben ja schon immer gern ein Haus bauen wollen. 2018 hatten wir dann Eigenkapital angespart. Und beim Spazierengehen habe ich Grundstücke und Häuser von VarioSelf in Falkensee entdeckt. Die sahen wirklich gut aus!“, erinnert sich Frau Plogmann. Nach dem Zufallsfund recherchierten die Plogmanns im Internet und fanden dort die Reko-Bau GmbH und ihre Hausbaureihe VarioSelf. Die Reko-Bau GmbH ist seit dem Jahr 1990 in Falkensee ansässig und sehr erfolgreich im Massivhausbau tätig. Das Kernstück ihrer Bautätigkeit bilden die VarioSelf-Hausbaureihen. Ihr Ziel ist die Umsetzung der individuellen Vorstellungen ihrer Bauherren, um deren Traumhaus zu verwirklichen. Deshalb gibt es bei Reko-Bau keine Häuser von der Stange. Die Bauherren können individuell planen, Wände nach Belieben verschieben und die Position der Fenster verändern – ohne Mehrkosten. Zudem sind die VarioSelf Häuser in jeder Ausbaustufe erhältlich. Ob Roh-, Ausbau-, schlüsselfertiges oder bezugsfertiges Haus, ganz egal, dass entscheiden die Bauherren selbst.

Stadtvilla von Reko-Bau GmbH
Stadtvilla von Reko-Bau GmbH Foto: RIV / Manuela Herrmann

Das Konzept der VarioSelf-Häuser überzeugte die Plogmanns. Wenig später riefen sie bei Reko-Bau an und hatten mit Alexander Baruth auch gleich deren Geschäftsführer am Telefon. Alexander Baruth nahm sich Zeit für die Plogmanns, zeigte ihnen VarioSelf-Musterhäuser und Baugrundstücke des Unternehmens in Falkensee. „Wir haben uns bei Herrn Baruth von Anfang an gut aufgehoben gefühlt. Er hat uns alles rund um den Hausbau in Ruhe erklärt. Da konnten wir zehnmal nachfragen, das hat ihn nicht aus der Ruhe gebracht“, so Stefanie Plogmann.

Herr Baruth erläuterte den Plogmanns auch, was es mit dem ganz besonderen Baustoff „Blähton“ auf sich hat, der bei den VarioSelf-Häusern eingesetzt wird: Um sich von den Mitbewerbern in der Region deutlicher abheben zu können, suchte Reko-Bau eine Möglichkeit, um schneller, besser und preiswerter Häuser zu bauen, als mit der konventionellen Stein-auf-Stein Bauweise. Dabei sollte aber nicht auf die Vorteile einer massiven Bauweise verzichtet werden. Der Baustoff Blähton bot sich dafür an. Wandelemente aus diesem Baustoff vereinigen alles, worauf es beim Hausbau ankommt: sie sind massiv, ökologisch einwandfrei und bieten hervorragende Wärme- und Speichereigenschaften. Der Blähton gewährleistet die Vorfertigung von kompletten Bauteilen und auf einen Innenputz kann verzichtet werden. Das sind ganz entscheidende Vorteile gegenüber einer konventionellen Bauweise.

Die attraktiven Grundstücke, die sehr frei zu gestaltenden Häuser der VarioSelf-Reihe, der besonders vorteilhafte Baustoff Ton, die langjährige Hausbauerfahrung von Reko-Bau und der kompetente Hausbauberater Alexander Baruth überzeugten das Ehepaar Plogmann. Nach intensiver Beratung entschieden sie sich für eine VarioCity-Stadtvilla aus der VarioSelf-Hausbaureihe.

Am Anfang des Hausbaus steht immer die Planung. Entwürfe müssen erstellt und abgestimmt und Genehmigungen eingeholt werden. Genauso wichtig sind die folgende Ausführungsplanung und die konkrete Angebotseinholung. „Wir haben uns für eine zweistöckige Stadtvilla entschieden und waren in den anschließenden Planungsprozess eng eingebunden. Gemeinsam mit den Hausbauberatern haben wir beispielsweise innen zahlreiche Wände und Maße verändert. Am Anfang waren wir richtig euphorisch. Das waren dann schon allerhand Termine, bei denen viele Detailfragen geklärt werden mussten – sowohl bei der Planung als auch beim nachfolgenden Rohbau auf der Baustelle“, betont Nico Plogmann. Während der Rohbau ihres Hauses Gestalt annahm, schauten die Plogmanns immer wieder auf der Baustelle vorbei. Dabei konnten sie sich auf die erfahrenen VarioSelf-Experten verlassen.

Für den Innenausbau sind ebenfalls mehrere Wochen einzuplanen. Insbesondere die elektrischen Installationen brauchen ihre Zeit. Eine Trocknungsphase für die Böden ist genauso zu bedenken wie der Einbau von Türen und Malerarbeiten. „Nach zwei Monaten Rohbau wurde Richtfest gefeiert. Und dann ging der Innenausbau los. Den konnten wir leider nicht täglich verfolgen, weil wir ja auch arbeiten mussten. Wenn es zeitlich ging, dann haben wir abends nach der Arbeit auf der Baustelle vorbeigeschaut. Aber auch wenn wir das mal nicht geschafft haben, hatten wir doch immer ein gutes Gefühl beim Hausbau, denn der Bauleiter hat uns ja regelmäßig informiert, dass beispielsweise heute die Heizung und die Sanitäranlagen eingebaut werden“, berichten die Plogmanns.

Bei der anschließenden Bauabnahme, der wichtigen letzten Phase des Hausbaus, fanden sich laut Familie Plogmann nur minimale Schönheitsmängel: „Beim Übergang von der Garage zum Hauswirtschaftsraum war der Rahmen nicht ganz gerade. Das war aber kaum zu sehen und ist dann auch schnell und problemlos korrigiert worden.“

Die Plogmanns haben sich mit der VarioSelf-Stadtvilla ihr eigenes Traumhaus in Falkensee gebaut. Dabei haben sie sich allerhand Extras gegönnt, beispielsweise einen Erker am Haus und eine Doppelgarage neben dem Haus. „Das ist alles sehr fair abgelaufen. Bei jedem Bauänderungswunsch hat man uns auch sofort über die Preisänderungen aufgeklärt. Das war alles sehr transparent. Und uns war ja klar: wenn wir Extrawünsche haben, dann müssen wir diese auch bezahlen. Aber das haben wir eingerechnet, denn wir wollten unser ganz eigenes Haus haben. Besonders die Doppelgarage hat noch mal zusätzlich gekostet. Vielleicht hätten wir sie irgendwo anders billiger bekommen. Darum ging es uns aber nicht, denn wir wollten alles aus einem Guss richtig professionell gebaut haben“, so Nico Plogmann. 

Außenanlagen
Außenanlagen Foto: RIV / Manuela Herrmann

Obwohl die Hausbaufirma den Bauherren viel abnimmt, dürfe man den Aufwand eines Hausbaus nicht unterschätzen. Kleinere Verschiebungen im Zeitplan sind dabei allerdings ganz normal und dürfen einen nicht beunruhigen, so lange der Plan insgesamt eingehalten werde, erklären die Plogmanns. Garten, Zäune, die Auffahrt und viele Details rund um das Haus sind organisatorisch und finanziell ebenfalls zu berücksichtigen. „Eineinhalb Jahre nach dem Hausbau kam unser Kind auf die Welt und jetzt leben wir zu dritt in unserem Traumhaus. Wir würden jederzeit wieder mit Reko-Bau ein VarioSelf-Haus bauen. Unseren Bauberater Alexander Baruth haben wir bereits mehreren Freunden empfohlen“, betonen Nico und Stefanie Plogmann, die den Sprung aus ihrer kleinen Mietwohnung in die eigene Stadtvilla erfolgreich gemeistert haben.

    Ich bin an weiteren Informationen interessiert:

    Ihr Vorname
    Ihr Nachname (Pflichtfeld)
    PLZ
    Ort
    Straße / Hausnummer
    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
    Ihre Telefonnummer

    Einverständniserklärung / Datenschutz

    Bastian Behrens

    Kommentar hinterlassen

    Click here to post a comment

    Unser Tipp!

    Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

    Werbung