Startseite » Bauen » altersgerechtes Bauen » Barrierefreies Hauskonzept als Musterbeispiel für generations übergreifendes Wohnen
altersgerechtes Bauen Hausbau-Tipps

Barrierefreies Hauskonzept als Musterbeispiel für generations übergreifendes Wohnen

Kampa Musterhaus Frontalansicht © KAMPA
Kampa Musterhaus Frontalansicht © KAMPA
Kampa Musterhaus Seitenansicht © KAMPA
Kampa Musterhaus Seitenansicht © KAMPA

Die Zukunft des Wohnens lässt sich bei KAMPA live und in Perfektion erleben. Das Wohnkonzept „Locarno“ demonstriert wie KAMPA nachhaltigen und ökologischen Wohnbau zukunftsweisend umsetzt. Das bei KAMPA serienmäßige Konzept eines Plusenergiehauses auf Basis des energetisch höchsten Standards, dem Effizienzhaus 40 Plus, macht das Haus energetisch zum Selbstversorger. Mit moderner Architektur und einem Konzept für generationenübergreifendes Leben ist ein Haus zu besichtigen, in dem viele interessante Aspekte stecken.

Zukunftskonzept – ein Bauwerk für mehrere Generationen.

Barrierefrei gestaltetes Mehrgenerationenhaus, das eine traditionelle Lebensform aus früheren Zeiten für eine optimal gestaltete soziale Zukunft wiederbelebt und in dem drei Generationen miteinander als harmonierende Gemeinschaft leben können. Es besticht durch ein intelligentes, architektonisches Raumkonzept mit integrierter, barrierefrei gestalteter Einliegerwohnung im KAMPA Effizienzhaus 40 Wohnkeller mit einer eigenen Terrasse und einem Homeliftsystem ins Erdgeschoss. Ein Paradebeispiel für die Zukunf t des Wohnens, durch seine Flexibilität geeignet für jede denkbare Lebensphase und Familiensituation.

Flexibel nutzbar – durchdacht bis ins Detail.

Kampa Musterhaus Bad der Einliegerwohnung © KAMPA
Kampa Musterhaus Bad der Einliegerwohnung © KAMPA

Der lichtdurchflutete KAMPA Effizienzhaus 40 Wohnkeller bietet vielseitige Nutzungsmöglichkeiten. Als vollwertiger und behaglicher Nutz- und Wohnraum – ebenfalls in Effizienzhaus 40 Standard – kann er je nach Bedarf und Familiensituation als Büro, Fitess- oder Hobbyraum, Wellnessoase oder Einliegerwohnung zum Selbernutzen oder zum Vermieten gestaltet werden. Und für den Fall, dass die Lebenssituation barrierefreies Wohnen fordert, hat KAMPA bei der Planung bis ins Detail vorgedacht. So wurde zum Beispiel für das Einbringen eines Homelifts bereits eine Deckenaussparung vorgesehen und die statische Berechnung  bzw. der Verlauf der Fußbodenheizung darauf abgestimmt. Verschlossen wird die Deckenaussparung mit flexiblen Deckenelementen, die bei Bedarf mit geringem Aufwand entfernt werden können und so das problemlose Einsetzen des Homelifts ermöglichen. Homelifte benötigen nur einen geringen Raumbedarf, werden aus Einzelteilen zusammengebaut und sind wartungsarm.

Selbstverständlich wurde bei der Planung auf den bequemen Zugang von der Garage ins Haus und mit Hilfe des Homeliftsystems ins Untergeschoss gedacht, die Einliegerwohnung im Wohnkeller ist komplett barrierefrei gestaltet. KAMPA geht sogar noch einen Schritt weiter: Denn auch das Betanken der E-Mobile ist barrierefrei möglich!

Haustechnik: Bussystem sowie Kameraüberwachung

Kampa Musterhaus Homeliftsystem © KAMPA
Kampa Musterhaus Homeliftsystem © KAMPA

Haustechnik wird bei KAMPA stets nach den modernsten Möglichkeiten der Technik umgesetzt. Eine speziell für Einfamilienhäuser umgesetzte Steuerzentrale, basierend auf KNX-Technologie steuert über ein intelligentes Bussystem die komplette Haustechnik. Egal, ob Heizung, Licht, Rollläden, Soundsystem und zukunftsorientiertes Energiemanagement oder auch Video-Eingangsüberwachung mit Sprechanlage und Alarmsystem – alle Funktionen lassen sich zentral über ein Touchpanel bzw. über einen integrierten Webserver auch per Smartphone oder Tablet aus der Ferne steuern. Das Komplettsystem macht das Wohnen nicht nur komfortabler und sicherer, sondern überzeugt auch durch eine sehr einfache Inbetriebnahme und durch die Möglichkeit, Änderungen selbst und problemlos durchführen zu können.

Nutzung erneuerbarer Energie – Plusenergie-Konzept.

Selbstversorgerhaus nennt KAMPA ihre Philosophie für die Zukunft des Wohnens und für ihren definierten Standard heutigen Bauens. Als Plusenergiehaus mit Photovoltaik-Anlage und Stromspeicher gebaut, zeigen KAMPA Häuser eindrucksvoll, dass die Idee eines zukunftsorientierten und richtungsweisenden Energiekonzepts voll aufgeht. Architektur, hochgedämmte Gebäudehülle und die technische Ausstattung spielen hier perfekt zusammen. Das Ergebnis ist ein Haus, das von vorneherein einen sehr geringen Energiebedarf hat. Und dieser wird selbst gedeckt mit einer leistungsfähigen Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach und mittels einer innovativen Stromspeicher­technologie für den Eigenbedarf gespeichert und effizient genutzt. Das macht unabhängig. Und die Bewohner zu Selbstversorgern.

Ich bin an weiteren Informationen interessiert:

Katalog und Infos per E-Mail oder Post
Besichtigungstermin vereinbaren
Bitte um Rückruf (Bitte Telefonnummer angeben)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße

PLZ / Ort

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer


 

Mehr Informationen finden Sie im

Musterhaus Werder/Havel
Ungerpark 16, 14542 Werder/Havel
Tel. 03327/7407561

 

Kommentar hinterlassen

Click here to post a comment

Unser Tipp!

Online-Verantstaltungsangebot Bauherren-Schutzbund e.V.

Werbung