Startseite » Das Architektenhaus » Leistungsphasen beim Architektenhaus
Leistungsphasen beim Architektenhaus
Leistungsphasen beim Architektenhaus Foto: ©Chlorophylle - stock.adobe.com

Leistungsphasen beim Architektenhaus

Die Entstehung eines Architektenhauses ist in verschiedene Etappen unterteilbar. Sie entsprechen den Leistungsphasen, die bei einem Architektenhaus klar definiert sind. Ausgehend davon, was Sie selbst im Stande sind zu leisten, können Sie also die Leistungsphasen entweder in Eigenregie übernehmen oder sie beim Anbieter des Architektenhauses beauftragen.

Klare Leistungsphasen beim Architektenhaus

Bei einem Architektenhaus sind die verschiedenen Leistungsphasen klar umrissen und jeder Bauherr hat die Wahl, entweder alle Phasen zu beauftragen oder einige Phasen selbst zu übernehmen. Die Verträge werden nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure aufgesetzt.

Die HOAI lässt dem Kunden die Möglichkeit, die darin genannten neun Phasen klar voneinander zu trennen. Zunächst muss sich der Bauherr also mit diesen Phasen vertraut machen, um zu entscheiden, für welche Phasen er die Hilfe des Architekten in Anspruch nehmen möchte.

Werbung
Brunzel Bau - Individuelle Architektenhäuser - Wir bauen Ihr Zuhause

Frühe Leistungsphasen nach HOAI

Die erste Phase wird als Grundlagenermittlung bezeichnet. Dabei wird das Projekt definiert und der Umfang sowie die grobe Grundriss- und Zeitplanung besprochen. Der Architekt muss in dieser Phase mit den Fachplanern aus der Technik zusammenarbeiten.

Die zweite Phase ist die Vorplanung, bei der die Ergebnisse der ersten Phase zusammengestellt und in einem sogenannten Planungskonzept zu Papier gebracht werden. Der Architekt erstellt erste Skizzenpläne und optimiert das Raumprogramm in Zusammenarbeit mit dem Bauherrn. Es werden auch generelle Fragen der Bautechnik betrachtet und die Wirtschaftlichkeit des Projektes analysiert. Die erste Budgetaufstellung ist ebenfalls Teil der Vorplanung. Auf die Vorplanung folgt die Entwurfsplanung.

In dieser dritten Phase wird der Entwurf, welcher aus den groben Skizzen der Vorplanungsphase ausgewählt wurde, weiter entwickelt und schrittweise detailliert. Nun sind die fachlichen Kenntnisse der Fachingenieure gefragt und ihre Informationen und technischen Ideen müssen in das Konzept eingearbeitet werden. Statiker und Techniker geben ihren Input und es entsteht nach und nach ein komplexer Entwurf im Maßstab Maßstab 1:1000. Auch die Kostenaufstellung ist in der dritten Phase schon recht detailliert möglich.

Architekt bei der Planung eines Hauses
Architekt bei der Planung eines Hauses Foto: ©Rido - stock.adobe.com

Leistungsphasen auf dem Weg zum Architektenhaus

In der vierten Phase nach HOAI folgt die Genehmigungsplanung. Ziel dieser Phase ist es, einen genehmigungsfähigen Antrag auf eine Baugenehmigung zu erstellen. Der Architekt muss bei der Erstellung des Bauantragsdossiers die jeweiligen Gesetze und Gemeindeverordnungen beachten und ein Dossier zusammenstellen, das alle von der Gemeinde geforderten Pläne und Informationen enthält, so dass eine Baugenehmigung erteilt werden kann.

In der Phase der Genehmigungsplanung geht es außerdem darum, Dossiers für eventuelle Zuschussanträge zu erstellen. Der Architekt unterschreibt alle Unterlagen und kümmert sich auch um die fristgerechte Einreichung aller Dossiers bei den entsprechenden Behörden. Als Ausführungsplanung wird die fünfte Leistungsphase bezeichnet. Sie kann beginnen, sobald eine Baugenehmigung erteilt wurde.

Phase sechs beinhaltet die Vorbereitung der Vergabe. Nun werden basierend auf den Plänen im Maßstab 1:1000 die Ausführungspläne und die Detailzeichnungen in größeren Maßstäben erstellt. Diese Pläne werden den verschiedenen Unternehmen im späteren Verlauf für deren Ausführungsplanung dienen.

Es folgt Phase sieben, in der die Vergabe der Aufträge vorbereitet wird und schließlich erfolgt. Der Architekt erstellt die Lastenhefte und Leistungsverzeichnisse für das konkrete Bauprojekt, die dann an Firmen verschickt werden, um deren Preise einzuholen. Seine Aufgabe ist in dieser Phase nicht nur das simple vergleichen von Preisen und Zahlen, sondern vor allem die qualitative Prüfung der Angebote. Der Architekt berät den Bauherrn dahingehend, aus den einzelnen Angeboten die für das Projekt passenden und besten auszuwählen. Gegebenenfalls sind auch Nachfragen und Nachverhandlungen mit den ausführenden Firmen nötig. Auch die Erstellung einer Kostenübersicht ist die Aufgabe des Architekten, damit der Bauherr stets einen Überblick über Budget und aktuelle Kosten hat.

Brunzel Bau GmbH - Hausbeispiel 4
Brunzel Bau GmbH - Hausbeispiel 4

Themenübersicht Haubau-Planung

Hausbau-Planung von A-Z – Wie zeigen Ihnen den Weg ins eigene Haus

Finden Sie den richtigen Baupartner für Ihr Traumhaus

Finden Sie Ihr Traumhaus und erleben Sie es Live vor Ort.

Architektin und Bauleiter Vermesser auf Baustelle
Architektin und Bauleiter Vermesser auf Baustelle Foto: ©RioPatuca Images - stock.adobe.com

Die eigentliche Bauphase

Die achte Phase ist die Objektüberwachung. Nun beginnt die eigentliche Bauphase, für die der Architekt einen detaillierten Zeitplan erstellt. Seine Aufgabe ist es in dieser Phase, den Baufortschritt zu dokumentieren, die einzelnen Firmenaktivitäten untereinander zu koordinieren und die Handwerker auf der Baustelle zu anzuleiten.

Er prüft in regelmäßigen Abständen, ob die Arbeiten seinen Plänen sowie den geltenden Gesetzen entsprechend ausgeführt werden. Er muss außerdem dafür sorgen, dass der Terminplan eingehalten wird. Die Prüfung der Rechnungen entsprechend des Baufortschrittes ist eine weitere Aufgabe des Architekten. Gegen Ende der Bauphase muss der Architekt die Arbeiten der Firmen abnehmen und die Beseitigung eventueller Mängel betreuen und prüfen.

Werbung
Brunzel Bau - Individuelle Architektenhäuser - Wir bauen Ihr Zuhause

Ein Architektenhaus wird fertig

Leistungsphase neun beginnt, wenn die eigentlichen Bauarbeiten abgeschlossen sind. Der Architekt muss nun noch die finale Abrechnung der Baukosten erstellen, so dass der Bauherr einen Gesamtüberblick über alle Kosten in Händen hält. Diese Kostenaufstellung kann bei Banken oder beim Finanzamt eingereicht werden, wenn es um Kredite, Förderungen oder Steuererleichterungen geht.

Kurz vor Ablauf der Verjährungsfrist begutachtet der Architekt ein letztes Mal den Bau, um eventuelle Mängel zu entdecken. Alle Phasen der HOAI erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Bauherrn und dieser kann stets Einfluß auf das Geschehen nehmen. Überlegen Sie sich, welche Phasen Sie selbst leisten wollen und für welche Sie die Unterstützung eines Fachmanns benötigen.

Wünschen Sie weitere Informationen zum Thema Architektenhaus?

    Ich bin an weiteren Informationen interessiert:

    Ihr Vorname
    Ihr Nachname (Pflichtfeld)
    PLZ
    Ort
    Straße / Hausnummer
    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
    Ihre Telefonnummer

    Einverständniserklärung / Datenschutz

    Weitere Informationen zum Thema Architektenhaus

    Entwurf eines Architektenhaus

    Das Architektenhaus

    Ein Architektenhaus ist die individuelle Ausführung eines Einfamilienhauses. Baustil, Bauweise, Materialien und letztendlich auch das Budget werden dabei in Gesprächen mit dem Architekten im Voraus

    Weiterlesen »