Startseite » Das Architektenhaus » Was kostet ein Architektenhaus?
Was kostet ein Architektenhaus
Was kostet ein Architektenhaus Foto: ©Eisenhans - stock.adobe.com

Was kostet ein Architektenhaus?

Auch bei einem Haus kommt es vielen Zeitgenossen auf das gewisse Extra, den individuellen Charakter, auf die persönliche Note an. Wer sich diesbezüglich ein wenig kreativ ausleben und ein Haus bauen möchte, dass sich deutlich von den oftmals einheitlich geschnittenen Immobilien abgrenzt, sollte seinen Fokus auf ein so bezeichnetes Architektenhaus legen. Ein Architektenhaus wird dabei grundsätzlich gemäß der individuellen Bedürfnisse und Wünsche des jeweiligen Bauherren geplant und anschließend gebaut. Dank der durch einen Architekten realisierten individuellen Optik und der allgemeinen Bauweise eines Hauses mit individueller Architektur stellt ein Architektenhaus nahezu immer ein Unikat dar.

Was genau verbirgt sich hinter der Bezeichnung Architektenhaus?

Was kostet ein Architektenhaus Foto: © M.Rosenwirth / Fotolia.com
Was kostet ein Architektenhaus Foto: © M.Rosenwirth / Fotolia.com

Um sowohl die Planung als auch die Konstruktion bzw. Architektur eines Hauses professionell zu realisieren, muss ein Architekt beauftragt werden. Dessen Aufgabe respektive Herausforderung besteht darin, ein Architektenhaus zu konzeptionieren bzw. zu bauen, das sowohl die Gegebenheiten des Grundstücks sowie des Umfelds und auch die individuellen Lebensgewohnheiten des Bauherren und zukünftigen Bewohners nachhaltig berücksichtigt. Der Kreativität und Flexibilität des Architekten und somit auch den Wünschen des Bauherren werden diesbezüglich lediglich Grenzen durch die Standortbedingungen sowie durch das Budget des Bauherren und den jeweiligen Standortbestimmungen gesetzt.

Die Schwierigkeit bei der Planung der Architektur liegt also gemeinhin darin, die technischen und handwerklichen Aspekte mit der ästhetischen Komponente symbiotisch zu kombinieren. Diese Verbindung ist bei einem Architektenhaus grundsätzlich nötig, um letztendlich eine Architektur zu kreieren, die den Wünschen des Bauherren entspricht, den vorgegebenen Budgetrahmen nicht sprengt sowie ein komfortables Wohnklima erzeugt.

So werden die Kosten für einen Architekten und ein Architektenhaus berechnet

Grundsätzlich regelt die HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) die diesbezügliche Honorierung von Architekten. Dabei fungiert diese Gebührenordnung quasi als ein verbindliches Preisrecht im Hinblick auf die Planungsleistungen im Bauwesen, wobei das Gesetz zur Regelung von Architekten- und Ingenieurleistungen die Grundlage für eben die Verbindlichkeit darstellt. Die HOAI unterscheidet dabei prinzipiell verschiedene Leistungsphasen beim Hausbau, wobei bei jeder Leistungsphase insgesamt bis zu 10% der eigentlichen Hausbausumme als Architektenhonorar verlangt werden können. Als Berechnungsgrundlage fungieren dabei die direkten Hausbaukosten; anfallende Kosten für die Erschließung, das Grundstück an sich, etwaige Einbauten und Außenanlagen oder auch die so bezeichneten Baunebenkosten werden hierbei nicht berücksichtigt. Zudem kann ein Architekt aber auch noch ein entsprechendes Erfolgshonorar verlangen, wenn die tatsächlichen Baukosten unter den eigentlich vorab prognostizierten Kosten liegen. In diesem Fall kann der Architekt bis zu 20% des eingesparten Betrags nehmen.

Werbung
Brunzel Bau - Individuelle Architektenhäuser - Wir bauen Ihr Zuhause

 

Im Einzelfall kann es aber laut den Erfahrungen von Brancheninsidern und Experten zu einigen Unklarheiten bei der Höhe der Honorierung sowie auch bei der Qualität der entsprechenden Arbeit kommen. Daher ist es auch grundsätzlich empfehlenswert, dass sämtliche Details im Architektenvertrag transparent und detailliert geregelt werden. Gerade entsprechende Preisvereinbarungen in Bezug auf nicht verbindlich geregelte Arbeitsleistungen für beispielsweise Bodenmechanik, Erd- und Grundbau, Thermische Bauphysik, Raumakustik und Schallschutz sollten in einem Architektenvertrag explizit formuliert werden; dies gilt auch für vermessungstechnische Leistungen sowie für das Erstellen von Umweltverträglichkeitsstudien. Außerdem sollte ein entsprechender Vertrag vor der abschließenden Unterzeichnung immer einem spezialisierten Fachanwalt zur Prüfung vorgelegt werden. Einen fachspezifischen Service dieser Art bieten in der Regel aber auch die jeweiligen Verbraucherzentralen in den einzelnen Bundesländern an; so kann diese Dienstleistung zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen (NRW) für 350 Euro in Anspruch genommen werden.

Brunzel Bau GmbH - Hausbeispiel 4
Brunzel Bau GmbH - Hausbeispiel 4

Architektenhaus bauen: Die Kosten im Überblick

Die Kosten für ein Haus mit individueller Architektur sind nicht ganz klar kalkulierbar; die Kosten beginnen erfahrungsgemäß bei ca. 100.000 Euro. Wer allerdings ein eher ausgefallenes Haus bauen möchte, muss mit einem deutlich höheren Preis rechnen. Als Faustregel ist davon auszugehen, dass ein Bauherr etwa mit 1.400 – 1.900 EUR/m² Nutzfläche sowie mit rund 750 EUR/m² für das Anlegen eines Kellers rechnen muss. Die durchschnittlichen Planungskosten liegen häufig zwischen 5.000 und 10.000 Euro. Für ein 700 m² großes Grundstück werden – je nach Lage und Region – etwa 50.000 Euro aufgerufen; Notarkosten (rund 1.000 Euro) und eventuelle Maklerprovisionen (5 – 7%) sind hier noch nicht eingerechnet.

Einen großen Teil der Gesamtbaukosten machen grundsätzlich die Baunebenkosten aus; 10 bis 15% der Gesamtkosten sind hier keine Seltenheit. Wird diesbezüglich von Gesamtkosten in Höhe von 200.000 Euro ausgegangen, belaufen sich die Baunebenkosten auf etwa 25.000 Euro. Nicht vergessen werden dürfen auch die Kosten für Außenanlagen (Garagen, Wege, Zäune etc.). Zwischen 5.000 und 30.000 Euro können hier erfahrungsgemäß fällig werden. Schließlich müssen dann auch noch die nach HOAI abgerechneten Kosten für den Fachplaner, den Architekten, einkalkuliert werden.

Themenübersicht Haubau-Planung

Hausbau-Planung von A-Z – Wie zeigen Ihnen den Weg ins eigene Haus

Finden Sie den richtigen Baupartner für Ihr Traumhaus

Finden Sie Ihr Traumhaus und erleben Sie es Live vor Ort.

Kostet ein Architektenhaus mehr als ein Fertighaus oder als ein Haus vom Bauträger?

Fest steht diesbezüglich, dass die Planung im Hinblick auf ein Architektenhaus in der Regel mehr Kosten verursacht als die Planungen seitens eines Bauträgers, der über einen längeren Zeitraum immer wieder Häuser in der gleichen Machart bauen kann. Geht es aber um eine rein individuelle Planung, ist ein Architekt oftmals nicht teurer als ein Bauträger. Da Bauherren bei einem Architektenhaus aber meistens Sonderwünsche individueller Natur äußern, um der eigenen Immobilie eine persönliche Note zu verleihen, entstehen natürlich auch Mehrkosten. Aufgrund eines höheren Wiederverkaufswerts relativieren sich diese allerdings wieder; gerade die Energieeffizienz sowie die Zukunftsfähigkeit des jeweiligen Hauses stehen hierbei im Fokus. Zudem sind bei einem individuell geplanten Architektenhaus erfahrungsgemäß die Folgeinvestitionen in der Regel weitaus niedriger.

Ein Haus von einem Architekten planen bzw. bauen zu lassen, muss aber vom Preis her nicht grundsätzlich teurer sein als ein gleich großes „Haus von der Stange“. Dies liegt auch daran, dass sich um ein schlüsselfertiges Haus die Legende rankt, dass der in einem entsprechenden Vertrag vereinbarte Festpreis absolute Sicherheit garantiert. Dem ist aber nicht so. In dem vereinbarten Festpreis sind nämlich keineswegs sämtliche Leistungen enthalten bzw. abgerechnet. So kommen bei einem so bezeichneten schlüsselfertigen Haus oftmals noch zum Beispiel für die Einrichtung erforderlicher Hausanschlüsse oder für die generelle Erschließung des Grundstücks Mehrkosten hinzu. Diese Kosten dürfen keineswegs vernachlässigt werden. Individuelle Architektur muss daher nicht unbedingt überaus teuer sein. Die Praxis zeigt, das von Architekten gestaltete Häuser bereits für unter 200.000 Euro gebaut werden können.

Hausbeispiel Brunzel Bau Foto: Brunzel Bau
Hausbeispiel Brunzel Bau Foto: Brunzel Bau

Kostet ein Architektenhaus mehr als ein Fertighaus oder als ein Haus vom Bauträger?

Auch bei einem Architektenhaus können Kosten gespart werden

Wie viel Geld ein Bauherr letztendlich in die Planung und den Bau eines Architektenhauses steckt, hängt immer auch von der eigenen finanziellen Situation ab. Sparpotenzial besteht aber immer. Folgende Maßnahmen zur Kostenreduzierung haben sich in der Vergangenheit als effektiv erwiesen:

  • Die Größe der Wohnfläche sollte nicht über 120 qm liegen. Dies senkt nachhaltig die Heizkosten.
  • Auf Unterkellerung verzichten; das Bauen eines Kellers schlägt schließlich mit bis zu 7 % der Gesamtinvestitionen zu Buche.
  • Auf Verschnörkelungen verzichten. Alleine 4.000 Euro muss heutzutage schon für einen Balkon bezahlt werden; für einen kleinen Erker werden durchaus über 3.000 Euro verlangt.
  • Lieber auf kostengünstigere Materialien setzen. Materialien wie Marmor oder auch üppige Glasfronten gehen ins Geld.
  • Auf Standardgrößen bei Fenstern und Türen achten; maßgeschneiderte Lösungen kosten vergleichsweise viel.
  • Eigenleistungen einbringen. Das eigene Mauern von Wänden kann beispielsweise rund 15.000 Euro Kostenersparnis bringen.

Werbung
Brunzel Bau - Individuelle Architektenhäuser - Wir bauen Ihr Zuhause

Einige Unternehmen bieten inzwischen auch Architektenhäuser zum Festpreis an

Einen Festpreis bzw. eine Kostengarantie für ein Architektenhaus kann ein seriöser Architekt allerdings nur schwer abgeben. Dies liegt in erster Linie an der Tatsache, dass Architekten Steigerungen respektive Veränderungen bei den Baupreisen nicht im Vorfeld vorhersehen können. Den Weg ebnen für einen klar definierten Festpreis kann aber eigentlich nur eine realistische Kosteneinschätzung. Nichtsdestotrotz wird die Zahl der Unternehmen größer, die inzwischen ein Haus mit individueller Architektur zum Festpreis anbieten. Dabei geht es vor allem um Transparenz, um das Festlegen eines Kostenrahmens; eigene Ausstattungswünsche sind in den Festpreisangeboten natürlich nicht einkalkuliert. Ein einzelner Architekt wird aber guten Gewissens keinen Festpreis aufrufen.

Wünschen Sie weitere Informationen zum Thema Architektenhaus?

    Ich bin an weiteren Informationen interessiert:

    Ihr Vorname
    Ihr Nachname (Pflichtfeld)
    PLZ
    Ort
    Straße / Hausnummer
    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
    Ihre Telefonnummer

    Einverständniserklärung / Datenschutz

    weiter zum Beitrag
    Architektenhaus

    Weitere Informationen zum Thema Architektenhaus

    Entwurf eines Architektenhaus

    Das Architektenhaus

    Ein Architektenhaus ist die individuelle Ausführung eines Einfamilienhauses. Baustil, Bauweise, Materialien und letztendlich auch das Budget werden dabei in Gesprächen mit dem Architekten im Voraus

    Weiterlesen »