Startseite » Küchenplanung – Schritt für Schritt zu Ihrer Traumküche » Dunstabzugshauben – gute Luft in Ihrer Küche
Dunstabzugshaube
Eine Dunstabzugshaube gehört in jede Küche © by Dariusz T. Oczkowicz

Wie funktioniert eine Dunstabzugshaube?

Die Geräte haben die Aufgabe, die Luft in der Küche zu reinigen. Das zu Grunde liegende Prinzip ist relativ einfach. In einem Gehäuse, das meistens aus Stahlblech besteht, ist ein Ventilator untergebracht, der mit Netzstrom betrieben wird. Der Ventilator erzeugt einen Sog.

Die Luft aus der Umgebung wird angesaugt und strömt durch einen Filter. Je nach der Bauart der Dunstabzugshaube kann es sich um einen Einwegfilter aus Vlies bzw. Papier oder um wiederverwendbare Filter aus feinen Metallsieben handeln. Manche Dunstabzugshauben enthalten zusätzlich noch Schichten von Aktivkohle, um Gerüche zu binden.

Je nach der Betriebsweise der Dunstabzugshaube wird die gereinigte Luft entweder wieder zurück in die Küche oder nach draußen geleitet. 

Darüber hinaus sind viele Dunstabzugshauben zusätzlich mit Lampen ausgerüstet, die zum Ausleuchten des Kochfelds dienen. 

Mit ihrer Arbeit sorgen Dunstabzugshauben nicht nur für gute Luft in der Küche, sie verringern auch die Bildung von Wrasen. Das ist ein schmieriger Belag aus feinsten Fetttröpfchen und Staub, der sich auf allen Oberflächen in der Küche bildet. Besonders anfällig sind die Oberseiten von Hängeschränken, Lampenschirme und Dekorationsartikel. Wrasen sehen nicht nur unappetitlich aus, sie sind ein idealer Nährboden für Keime und Schimmelpilze. 

Dunstabzughaube
Optimal ist es, wenn die Abluft komplett aus dem Haus geführt wird Foto: © Dron - stock.adobe.com

Betriebsarten der Dunstabzugshauben und ihre Vor- und Nachteile

Küchenexperten unterscheiden zwischen 3 Betriebsarten:

  • Umluft
  • Abluft
  • Hybrid

Damit ist gemeint, was mit der gereinigten Luft geschieht. 

Dunstabzugshauben mit Umluftbetrieb

Die Geräte sind einfach konstruiert. Sie saugen die Luft aus der Umgebung an, pressen sie durch den Filter und entlassen die gereinigte Luft wieder in die Küche. 

Umlufthauben haben den Vorteil, dass sie fast überall angebracht werden können. Zum Betrieb ist nur eine Steckdose nötig. Zudem sind sie meist günstig im Anschaffungspreis. Im Winter verursachen sie keine Wärmeverluste, weil die warme Raumluft nur umgewälzt wird. 

Das ist jedoch gleichzeitig ihr größter Nachteil. Verglichen mit Ablufthauben ist ihre Reinigungsleistung wesentlich schlechter. Die schlechte Effizienz wird noch verstärkt, wenn der Filter nicht regelmäßig gewechselt oder gereinigt wird. 

Dunstabzugshauben mit Abluftbetrieb

Ablufthauben müssen an einen Schornstein oder einen Abluftschacht angeschlossen werden. Nach dem Ansaugen und Reinigen der Raumluft wird die Abluft ins Freie geleitet. 

Das hat den Vorteil, dass die Reinigungsleistung wesentlich besser als die von Umlufthauben ist. Gleichzeitig sorgt eine Ablufthaube dafür, dass ständig frische Luft nachströmt. Das sorgt für ein gutes Raumklima und hemmt die Schimmelbildung. 

Der größte Nachteil der Ablufthauben besteht darin, dass sie nicht überall installiert werden können. Sie müssen entweder an den Kamin angeschlossen werden oder benötigen einen separaten Luftschacht, der ins Freie führt. Dadurch ist die Installation umständlich und teuer. 

Im Winter verursacht das ständige Nachströmen kalter Luft einen Anstieg der Heizkosten. 

Dunstabzugshauben mit Hybridbetrieb

Sehr viele Dunstabzugshauben sind für Hybridbetrieb ausgelegt. Das bedeutet nichts anderes als eine Möglichkeit, zwischen Betrieb mit Umluft oder Abluft umzuschalten. 

Hybrid-Dunstabzugshauben vereinen die Vorteile beider Systeme. Sie können eine Hybrid-Haube beispielsweise im Sommer als Ablufthaube laufen lassen, im Winter dagegen als Umlufthaube, um Heizkosten zu sparen. 

Da sie sehr vielseitig einsetzbar sind, erfreuen sich Hybrid-Hauben großer Beliebtheit. 

Themenübersicht Haubau-Planung

Hausbau-Planung von A-Z – Wie zeigen Ihnen den Weg ins eigene Haus

Finden Sie den richtigen Baupartner für Ihr Traumhaus

Finden Sie Ihr Traumhaus und erleben Sie es Live vor Ort.

Die häufigsten Bauformen von Dunstabzugshauben

Dunstabzugsbaube für die Kücheninsel
Dunstabzugsbaube für die Kücheninsel Foto: ©deepvalley - stock.adobe.com

Nicht nur nach dem Funktionsprinzip werden Dunstabzugshauben differenziert, sondern auch die Bauform und Montageart werden unterschieden.

Wandhauben

Diese Bauart ist der Klassiker unter den Dunstabzugshauben. Sie werden an der Wand befestigt und hängen waagerecht über der Kochstelle. Das Angebot ist riesig. Sie können Wandhauben in allen Größen,Farben, Preisklassen sowie den verschiedensten Betriebsarten kaufen. Neben der großen Auswahl zählt zu ihrem Vorteil, dass sie meist über eine integrierte Beleuchtung zur Ausleuchtung des Kochfelds verfügen. 

Ihr Nachteil: der Platz über der Wandhaube muss frei bleiben. Wertvoller Stauraum geht verloren. Zudem fügen sie sich nicht harmonisch in die Küche ein.

Kopffreihauben

Das ist eine Sonderform der Wandhauben. Sie werden ebenfalls an der Wand montiert, laufen jedoch entweder schräg nach oben zu oder werden vertikal angebracht. Sie eignen sich gut, wenn die Küche überwiegend durch große Menschen benutzt wird. An einer Kopffreihaube können Sie sich nicht stoßen. 

Nachteilig ist der Umstand, dass sie das Arbeitsfeld (Herd) nicht ausleuchten können. 

Inselhauben

Diese Form der Dunstabzugshauben wird an einer Esse in der Mitte der Küche montiert. Dort hängt sie von der Decke über dem Kochfeld. Mit dem passenden Design wertet eine Inselhaube die Küche optisch auf. In kleinen Küchen kann sie jedoch erdrückend wirken. Wie der Name es bereits verrät, ist die Inselhaube die perfekte Lösung für Kochinseln. 

Deckenlüfter

Wenn Sie keine Inselhaube in der Mitte der Küche anbringen wollen, stellt ein Deckenlüfter eine gute Alternative an. Er wird direkt an der Decke montiert und ist eher unauffällig. Deswegen passt ein Deckenlüfter zu jedem Küchenstil. Häufig wird er mit LEDs zur Raumbeleuchtung kombiniert. Deckenlüfter können auch in kleinen Küchen montiert werden. Zur Bedienung wird in den meisten Fällen eine Fernbedienung verwendet. 

Nachteilig ist, dass Deckenlüfter sehr hoch über dem Kochfeld angebracht sind. Auf dem Weg zur Dunstabzugshaube können sich Dämpfe und Wrasen in der ganzen Küche verteilen. Zum Reinigen und Filterwechsel ist eine Leiter erforderlich. 

Einbauhauben

Unter der Bezeichnung Einbauhauben werden verschiedene Arten von Dunstabzugshauben zusammengefasst. Dazu gehören:

  • Flachschirmhauben
  • Unterbauhauben
  • Zwischenbauhauben
  • Lüfterbausteine

Die Flachschirmhaube wird in einen Oberschrank integriert. Wenn sie benötigt wird, ziehen Sie einfach das Vorderteil heraus. 

Unterbauhauben werden dagegen an der Unterseite eines Hängeschranks montiert. Sie sind nicht so unauffällig wie Flachschirmhauben. 

Zwischenbauhauben werden zwischen Oberschränken befestigt. Wenn sie nicht in Betrieb sind, sehen sie wie ganz normale Hängeschränke aus. Zur Inbetriebnahme wird der vordere Teil nach oben aufgeklappt. 

Lüfterbausteine sind Dunstabzugshauben, die komplett in einen Oberschrank eingebaut sind. Der Dunstabzug bildet eine parallele Fläche mit den Unterseiten der anderen Schränke. Von außen ist ein Lüfterbaustein kaum als Dunstabzugshaube zu erkennen. 

Der große Vorteil der Einbauhauben besteht darin, dass sie sich unauffällig in die Küche integrieren und auf den ersten Blick kaum als Dunstabzug erkennbar sind. 

Nachteilig sind ihre oft nur geringe Leistung. Zudem kosten sie, zumindest in der Betriebsart Abluft wertvollen Stauraum. 

Tischhauben

Dabei handelt es sich um versenkbare Dunstabzugshauben, die hinter oder neben dem Kochfeld in die Arbeitsplatte eingebaut werden. Sobald eine Kochplatte eingeschaltet wird, erscheint die Tischhaube aus der Versenkung und beginnt zu arbeiten. Nach dem Ausschalten läuft sie noch eine gewisse Zeit nach, bevor sie wieder verschwindet. 

Tischhauben sehen sehr elegant aus und sind bei Nichtgebrauch kaum zu sehen. Sie nehmen jedoch auf der Arbeitsplatte viel Platz weg. Da sie die Luft von der Seite ansaugen, ist ihre Effizienz nur gering. Zudem sind die Geräte ziemlich teuer. 

DownAir, Downdraft, Kochfeldabzüge

Das sind Dunstabzugshauben, die in die Arbeitsplatte eingelassen werden. Der eingebaute Ventilator erzeugt einen Sog, der die Kochdünste nach unten in das Gerät zieht. Dunstabzugshauben dieser Bauart haben den Vorteil, dass sie sehr unauffällig sind und selbst beim Betrieb kaum auffallen. Sie benötigen nur wenig Platz und sind gut für kleine Küchen geeignet. Nachteilig ist ihre geringe Effizienz. Besonders Dämpfe von den vorderen Kochfeldern saugen sie nur unvollständig an. Sie sind außerdem relativ teuer. 

Muldenlüfter

Als Muldenlüfter werden Dunstabzugshauben bezeichnet, die direkt neben dem Kochfeld eingebaut werden und mit diesem bündig abschließen. Es gibt Kochfelder, die bereits mit einem integrierten Muldenlüfter ausgerüstet sind. Ebenso wie ein Downdraft saugt ein Muldenlüfter die Dämpfe nach unten ab. Da normalerweise heiße Luft nach oben steigt, muss der Muldenlüfter entgegen dieses Prinzips arbeiten. Deswegen eignen sich Muldenlüfter nur für Induktionskochfelder, weil die nicht so heiß werden. Trotzdem haben Muldenlüfter eine geringere Effizienz als normale Dunstabzugshauben. Bei hohen Töpfen stoßen sie schnell an ihre Grenzen. 

Downdraft - die moderne Art der Abluftanlage in der Küche
Downdraft - die moderne Art der Abluftanlage in der Küche Foto: © imagophotodesign - stock.adobe.com

Welche Arten von Filtern gibt es?

Bei Dunstabzugshauben unterscheiden die Küchenexperten zwischen 3 Arten von Filtern:

  • Einwegfilter
  • waschbare Filter
  • Aktivkohlefilter

Einwegfilter bestehen aus mehreren Lagen Papier oder Vlies, das in das Gehäuse des Dunstabzugs eingelegt wird. Es saugt sich im Laufe der Zeit mit Fett voll. Wenn das der Fall ist, muss es ausgetauscht werden. 

Waschbare Filter können dagegen wiederverwendet werden. Ihr Kaufpreis ist zwar höher als der von Einwegfiltern, dafür schonen sie die Umwelt und senken die Betriebskosten, weil sie über Jahre hinweg benutzt werden können. Es handelt sich um feine Metallsiebe, die Fetttröpfchen auffangen. Sind die Siebe verschmutzt, können sie im Geschirrspüler mit einem Intensivprogramm gereinigt und anschließend erneut verwendet werden. 

Aktivkohlefilter können dagegen nur einmal verwendet werden. Ihr wirksamer Bestandteil, die Aktivkohle, ist ein Granulat mit sehr vielen feinen Poren. Dadurch können sie große Mengen an Geruchsmolekülen binden. Wenn die Poren verstopft sind, bleibt nichts weiter übrig, als den Aktivkohlefilter auszutauschen. Bei normalen Betrieb beträgt das Intervall circa 1 Jahr.

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Dunstabzugshaube achten?

klassische Dunstabzugshaube für die Wand
klassische Dunstabzugshaube für die Wand

Betriebsart

Neben der Bauform spielt die Betriebsart eine wichtige Rolle. Ablufthauben sind effektiver als Umlufthauben, können aber nicht überall installiert werden. Am beliebtesten sind Hybrid-Hauben, weil sie umgeschaltet werden können. 

Bauform

Wenn sie ziemlich groß sind, kommt für Sie eine Kopffreihaube in Frage, eventuell auch ein Deckenlüfter. 

Größe

Die Breite der Dunstabzugshaube sollte mindestens der Breite des Kochfelds entsprechen, nach Möglichkeit sogar etwas mehr. 

Leistung

Die benötigte Leistung der Dunstabzugshaube hängt von der Größe der Küche ab. Die Leistung wird in m³/h angegeben. Der Wert drückt aus, wie viel Kubikmeter Luft die Dunstabzugshaube pro Stunde ansaugen kann. Zur Festlegung der optimalen Leistung rechnen Sie das Volumen der Küche aus. Diesen Wert multiplizieren Sie mit dem Faktor 6. Wenn Ihre Küche beispielsweise 4 Meter lang, 3 Meter breit und 2,5 Meter hoch ist, hat sie ein Volumen von 30 Kubikmetern. Die Dunstabzugshaube sollte demzufolge eine Leistung von mindestens 180 m³/h haben, damit die Luft sechsmal ausgetauscht werden kann. Vorsichtshalber sollten Sie 30 Prozent Reservekapazität dazu rechnen. 

Lautstärke

Bei der Lautstärke gibt es große Unterschiede. Leise Dunstabzugshauben verursachen 55 dB Betriebsgeräusch. Das ist in etwa so laut wie Regen oder ein leises Gespräch. Laute Geräte produzieren 70 dB. Das ist so laut wie ein Staubsauger. Weil die Dunstabzugshaube längere Zeit läuft, kann das sehr nervig werden. 

Energieverbrauch

Der Energieverbrauch wird durch das Energielabel angezeigt. Die meisten Dunstabzugshauben haben das Energielabel A, sind also relativ sparsam. Es gibt auch Modelle mit dem Energielabel A+ oder A++. Billige Geräte haben of das Energielabel B, C oder sogar noch schlechter. Das sind Stromfresser, die zwar einen niedrigen Kaufpreis haben, aber eine hohe Stromrechnung verursachen. Am besten sind Geräte der Energieklasse A oder noch höher. Der höhere Kaufpreis amortisiert sich durch niedrigere Stromkosten. 

Funktionalität

Sie sollten darauf achten, dass die Dunstabzugshaube mit einer ausreichend starken Beleuchtung versehen ist. Am besten sind LEDs, weil sie wenig Strom verbrauchen und eine lange Lebensdauer haben. Vorteilhaft ist auch, wenn die Leistung in mehreren Stufen oder sogar stufenlos reguliert werden kann. Sehr praktisch ist eine Haube, die sich von Abluft- auf Umluftbetrieb umschalten lässt. Bei Deckenlüftern und Inselhauben kann auch eine Fernbedienung sehr nützlich sein. 

Eine gute Dunstabzugshaube sollte einen automatischen Nachlauf haben. Das bedeutet, wenn sie abgeschaltet wird, läuft der Motor noch 5 – 10 Minuten weiter. Dadurch werden aufsteigende Restdämpfe abgesaugt und der Aktivkohlefilter getrocknet. Das erhöht seine Lebensdauer. 

runde Dunstabzughaube
Dunstabzughauben gibt es auch in ausgefallenen Formen Foto: © ventura - stock.adobe.com

Was kostet eine Dunstabzugshaube?

Die Bandbreite ist riesig, da es im Handel mehr als 5.000 verschiedene Modelle gibt. Sie können eine kleine Unterbauhaube schon für weniger als 50 Euro kaufen. Einige große Inselhauben mit mehr als 1,30 m Breite kosten über 11.000 Euro. 

Einfache Wand- oder Unterbauhauben für Umluftbetrieb können Sie selbst installieren. Wenn es dagegen um Ablufthauben oder Tischhauben geht, sollten Sie die Arbeit besser einem Profi überlassen. 

Ablufthauben und die ENEV

Dunstabzugshauben und Badlüfter sind Einzelanlagen. Sie gelten nicht als raumlufttechnische Anlagen im Sinne der EnEV. Für Kamine gelten weitere Besonderheiten. Das ist ein Grund mehr, die Installation einer Ablufthaube dem Fachmann zu überlassen. 

Pflege und Reinigung von Dunstabzugshauben

Bei der Reinigung halten Sie sich am besten an die Hinweise des Herstellers. Das Gehäuse kann von Zeit zu Zeit mit milden, fettlösenden Mitteln wie beispielsweise Geschirrspüler gesäubert werden. Verwenden Sie keinesfalls kratzende oder aggressive Reiniger! Wie oft der Filter gewechselt werden muss, hängt davon ab, wie oft die Dunstabzugshaube benutzt wird.

Selbst wenn das Gerät über eine Anzeige verfügt, die ein Signal gibt, wenn der Filter gewechselt werden muss, sollten Sie das Gehäuse wenigstens einmal pro Monat öffnen und sich durch Augenschein vom Zustand des Filters überzeugen. Wenn seine Kapazität erschöpft ist, funktioniert die Dunstabzugshaube nicht mehr. Bei Gasherden kann ein verschmutzter Filter einer niedrig hängenden Dunstabzugshaube sogar zu einem Fettbrand führen! 

Aktivkohlefilter werden in der Regel in jährlichen Intervallen ausgetauscht. 

Zusammenfassung

Dunstabzugshauben sind in jeder Küche unverzichtbar. Da das Angebot riesig lassen Sie sich am besten bei der Auswahl des optimalen Modells von den Küchenexperten im Onlineshop beraten.

Weitere interessante Informationen zum Thema Dunstabzugshaube

Designobjekt mit Doppelfunktion: Die Dunstabzugshaube Mood arbeitet sehr leise und ist gleichzeitig stimmungsvolle Deckenleuchte. Foto: Novy/txn

Design mit Atmosphäre

Stilvoll, leise, effizient – so wünschen sich viele Hobbyköche die elektronischen Geräte in ihrer Traumküche. Denn oft ist der Raum offen gestaltet und grenzt direkt

Weiterlesen »
Alle Funktionen dieser Design-Deckenlifthaube (ab Juli erhältlich) wer-den per Smartphone (RemoteApp) oder Fernbedienung aktiviert. (Foto: AMK)

Die neuen Dunstabzugshauben

„Immer mehr Menschen wünschen sich eine attraktive, zum Wohnraum offene Küche, die ihren ganz persönlichen Lifestyle widerspiegelt. Von der Hausgerätetechnik erwarten sie, dass sie einerseits

Weiterlesen »